Exemestan Dosierung

  • Hallo :)


    Angenommen man hat bei 250mg testo e/e5d bereits einen deutlich gesteigerten Östrowert und möchte das bei 250mg e3d wieder in Referenz bringen (z.b mit Exemestan), wie würdet ihr das zu Anfang dosieren? 12,5mg e2/e3d? Oder welche Vorschläge hättet ihr in diesem Fall?


    LG

    Meisterdetektiv

  • Werbung
  • Kommt auf den Wert an.


    Aber wenn du bereits bei so wenig Stoff So stark aromatisierst, würde ich mir Gedanken übers weiter Stoffen machen

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Werbung
  • Mehl als 25er E2 (Estradiol) ist unnötig. Alles was darüber ist, Ai mit rein. Alles andere ist komplett individuell. Möglicherweise wirkt Exe bei dir nur schwach und andere Ai´s deutlich stärker. Da muss man einfach ausprobieren. Und nach Blutbild anpassen. Nicht nach Gefühl. Kumpel hatte schonmal Östro komplett gekillt und bis auf knackende Gelenke überhaupt keine merkbaren NW´s gehabt.


    Aber 12,5md eod ist schon ein guter Ausgangswert.

  • in dem fall würde ich es mit 12.5mg e3d versuchen.

    Je nachdem wie stark erhöht dein östro ist.

    Lg

    Macht super Sinn wenn die HWZ ca.24 stunden ist bei exe mit 3 Tagen zu arbeiten.... Noch mehr Schwankung als nötig. Ist kein Ari wo man e2 oder e3d arbeiten kann/sollte . Natürlich geht e3d weil das Östro nicht sofort wieder hochgeht dennoch geht es um eine stabile Ref.

    Wenn sie mit e3d oder e2d arbeiten wollen dann z.b. Ari nutzen.


    BB machen dann individuell einstellen. Kann man nie genau sagen wo man landet.


    Mike

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Werbung
  • Macht super Sinn wenn die HWZ 24 stunden ist bei exe mit 3 Tagen zu arbeiten.... Noch mehr Schwankung als nötig. Ist kein Ari wo man e2 oder e3d arbeiten kann.


    Mike

    hast recht, ist nicht ideal aber gibt genug die es so machen.

    Theorie und praxis unterscheiden sich manchmal.

    Lg

  • Werbung
  • hast recht, ist nicht ideal aber gibt genug die es so machen.

    Theorie und praxis unterscheiden sich manchmal.

    Lg

    Nein tun sie nicht denn die Schwankungen bleiben. Klar gibt es Leute wo es machen sind halt dann nicht gerade die hellsten oder stört es nicht ;). Unnötig wenn man es vermeiden kann, darum geht es ja.


    Exe bitte ED nutzen, bei Ari sieht ja etwas anders aus.

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • exe fress ich nach belieben hat eh kein rebound wenn mein nippel zu arg sticht oder juckt ne halbe rein und gut ist für mind 2tage bei mir

    Nein rebound nicht aber spiegel steigt , sinkt , steigt sinkt. Könnte man durch ed auf einem stabilen Level halten und hätte weniger Schwankungen auch, wenn es vielen gar nicht auffällt.


    Kann man aber so machen ich vergesse es auch hier und da :)

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Ich hab mit alle paar Tage kein Problem. Das Aromatase Enzym wird ja gekillt und jicht nur blockiert, dauert bis sich neues bildet und dann auch noch was aromatisierst, von daher ist e2d-e3d schon ok. Bei ed wär natürlich der Spiegel stabiler, aber dann ist exe noch schwerer einzustellen besonders wenn man das Östro nicht zu stark drücken muss

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Was haltet ihr von dem Paper hier: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2034036/?page=3 ?


    Wenn ich das richtig interpretiere heißt das Ergebnis dort im wesentlichen das 2,5mg Exe den Spiegel auf 42% drücken und 25mg auf 37%. Das würde heißen, man kann viel weniger nehmen als "üblich" und auch, dass es nichts bringt die Dosis von 25mg auf 12,5mg zu reduzieren sondern höchstens das Einnahmeschema zu ändern. Das scheint mir gegen die aktuellen Verfahren zu sprechen.

  • Letrozol könnte man e3d nehmen, mit der HWZ von 50h, oder? Hab mal gehört, beim Mann soll die HWZ und die Antiöstrogene Wirkung jedoch niedriger sein, aber auf die schnelle keine Infos gefunden.

  • Werbung
  • Letrozol könnte man e3d nehmen, mit der HWZ von 50h, oder? Hab mal gehört, beim Mann soll die HWZ und die Antiöstrogene Wirkung jedoch niedriger sein, aber auf die schnelle keine Infos gefunden.

    Ja sogar länger aber das einstellen ist ein wenig schwierig bei Letrozole. Ich würde dann auf Arimidex gehen und dort geht auch e3d :).

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Letrozol könnte man e3d nehmen, mit der HWZ von 50h, oder? Hab mal gehört, beim Mann soll die HWZ und die Antiöstrogene Wirkung jedoch niedriger sein, aber auf die schnelle keine Infos gefunden.

    Funktioniert einwandfrei, ich habe es, wenn es nötig war im intervall e3,5d genommen.

  • Werbung
  • Ich hätte auch 12.5mg e3d vorgeschlagen..


    Aber wenn du bei einer solch geringen Testo Dosierung schon so stark mit dem Östrogen zu kämpfen hast, dann stimmt etwas nicht?

    Ich würde an deiner Stelle zu einem Andrologen und alle deine Werte checken lassen..🤷🏻‍♂️


    Und bevor du gleich zu solch harten Mitteln greifst, bei der geringen Dosierung.

    Hätte ich es zuerst mit gewissen PCT Supplements ausprobiert, die unterdessen echt gut wirken..