Meine katastrophalen Erfahrungen mit Ärzten

  • Hallo, bin neu hier im Forum und wollte mal meine katastrophalen Erfahrungen zum Thema „Ärzte in Deutschland“ mit euch teilen und mich mal mit gleichgesinnten austauschen.

    Unter einem anderen Thread habe ich bereits kurz meine Erfahrungen geteilt und werde sie hier verändert rübergeben und mit vielen wichtigen Punkten ergänzen:


    Ich weiß, dass ich seit 5 Jahren einen Testosteronmangel habe, der sich immer wieder mal durch Laborwerte bestätigen lassen hat. Mein Testosteron lag immer im hunderter Bereich und der höchste Wert den ich je bei einer Untersuchung hattte war bei 230. Ich gehe davon aus, dass ich schon viel früher einen Mangel hatte, aber ich habe nie über Testosteron nachgedacht, weil alle Ärzte mir ständig einreden wollten, dass meine Psyche nicht in Ordnung sei und so bekam ich haufenweise Psychopharmaka.

    Die Ärzte hier haben so wenig Ahnung über das Thema Testosteron. Selbst Urologen und sogar Endokrinologen. Über Hausärzte brauchen wir ja nicht mal zu sprechen. Mein Endokrinologe hat mich am Anfang auf 250mg jede 3 Wochen gesetzt, was natürlich eine reine Katastrophe war. Ich hatte davor einen Wert von 130 und nach diesen 3 Wochen 150. Mir ging es beschissen und er wollte es mir nicht glauben und meinte sogar: „ Ah, das hat ja was gebracht. Ein Anstieg von 20.“ Ich dachte er will mich verarschen.

    Trotzdem konnte ich ihn überreden die Häufigkeit der Injektion zu erhöhen und so bekam ich jede zweite Woche meine Injektion. Nach 2 Wochen war mein Wert dann bei 350 und er findet es perfekt und will es dabei belassen.

    Es wäre vielleicht für jemanden „okay“, wenn er sich nichts exogen zuführt, aber in meinem Fall ist es doch definitiv zu wenig und ich fühle es ja auch selbst. Naja, ich weiß nicht was ich machen soll. Bin auf ihn angewiesen, da er der einzige Endokrinologe in der Stadt ist.


    War auch bei Urologen und die hatten sogar noch weniger Ahnung. Einer hat mir damals jede Woche 250mg Test E gegeben, aber NUR 3 Wochen lang. Danach hat er plötzlich aufgehört und meinte, dass sich mein Körper jetzt damit „geboostet“ hat und der Körper wird sich diesem hohen Wert (900) automatisch anpassen.

    Wenn ein Urologe so ein Müll von sich gibt und nicht mal weiß, dass wenn man sich exogen Testosteron zuführt die endogene Produktion damit aufhört und nicht „geboosted“ wird, dann sehe ich echt keine Hoffnung die Therapie auf dem offiziellen Weg zu machen, nur kann ich es anders auch nicht, weil ich keine Kontakte in der Richtung habe.

    Nach diesem Urologen bin ich 3 Jahre lang mit einem Testowert im hunderter Bereich rumgelaufen. Stattdessen wurden mir dann von meinem Hausarzt Antidepressiva und Benzos verschrieben, die mich noch mehr zerstört haben. Tolle Arbeit :thumbup:


    Habe kürzlich versucht es von meinem Hausarzt zu besorgen, da er ja weiß, dass ich TRT mache und er die ganzen Dokumente von meinem Endokrinologen hat und ich es dann selbst von Zuhause aus machen könnte, aber er meinte, dass er es mir als Hausarzt nicht verschreiben kann und es nur der Endokrinologe machen muss. Ich habe ihm gesagt, dass der Endokrinologe weit weg von mir ist und es ist schwer jedes mal nur wegen einem Rezept dahin zu fahren, wenn doch der Hausarzt gleich um die Ecke ist. Er meinte dann trotzdem, dass er es nicht machen kann, weil es angeblich nun mal so ist (Damit wollte er indirekt hindeuten, dass es gesetzlich so geregelt ist). Ein anderer Hausarzt meinte dann, dass er es auch nicht machen kann, weil es nur Endokrinologen und Urologen machen können, sonst würde er Probleme mit der Krankenversicherung bekommen.


    Ich verstehe aber nicht warum und ob es überhaupt stimmt, oder sie mich so einfach nur loswerden wollten. Ich meine ein Hausarzt ist ja auch kein Psychiater, aber kann Antidepressiva, Benzos usw. verschreiben, warum nicht Testosteron? Ein Hausarzt ist auch kein Anästhesist, Orthopäde, Onkologe usw. kann aber trotzdem Opioide verschreiben. All diese Substanzen sind doch mindestens genauso „gefährlich“.

    Es ist doch kein BTM-Rezept. Warum haben die da alle so Angst? Hat da vielleicht jemand seine Erfahrung damit gemacht?

    Von meinem Endokrinologen aus, darf ich es nicht von Zuhause aus machen, sonst würde ich es auch so machen, dass ich jede Woche 125mg nehme.

    Hat da jemand Erfahrung und kann mir einen Ratschlag geben? Wie soll man bei dem ganzen Desaster vorgehen?

  • Werbung
  • Tribu

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Versteife dich nicht zu sehr auf das Testosteron.

    Vielleicht liegt das Problem wirklich an was anderem.

    Die Psyche kann eine Drecksau sein.!!

    Benzos sind für viele alte Hausärzte noch der heilige Gral. Für ein paar Tage sind sie ja ganz ok aber dann solltest du selber schauen, wie du aus dem Strudel raus kommst.

  • Werbung
  • Ganz einfach festzustellen obs am Testo liegt oder nicht. Testosteron Suspension kaufen, das knallt sofort und wenn du da bei einer ordentlichen Dosis dann immer noch Probleme hast, dann liegst sicher nicht am Testo. Dauerhaft kannst du das vergessen, musst 4x pro Tag spritzen, aber zum testen geht es. Sonst könntest auch Tongkat Ali testen, oder mal DHT checken lassen. DHT an sich ist teuer, per Gel, aber Proviron wäre eine Möglichkeit. Benzos reduzieren noch mehr Testo.

  • Werbung
  • Versteife dich nicht zu sehr auf das Testosteron.

    Vielleicht liegt das Problem wirklich an was anderem.

    Die Psyche kann eine Drecksau sein.!!

    Benzos sind für viele alte Hausärzte noch der heilige Gral. Für ein paar Tage sind sie ja ganz ok aber dann solltest du selber schauen, wie du aus dem Strudel raus kommst.

    Mir gehts aber mit dem Testosteron viel besser und Antidepressiva bewirken bei mir NICHTS. Nur Nebenwirkungen. Ich habe schon 9 verschiedene genommen über die Jahre. Mit dem Testosteron fühle ich mich aber wieder wie ich selbst mittlerweile. Nur diese Up and Downs sind halt sehr schlimm wegen der Dosierung. Und Benzos nehme ich sowieso nicht. Ich habe nur gesagt, dass sie mir verordnet wurden. Ich weiß wie schlimm die sind. Und wie soll ich mich denn nicht drauf versteifen, wenn ich über Jahre einen hunderter Wert hatte? Glaub mir, es ist nicht schön als Mann mit so einem Wert zu leben. Testosteron hat nämlich auch stark mit der Psyche zu tun und der Mangel kann Depressionen verursachen und ich habe echt alle Symptome vom Testosteronmagel die man nur haben kann. Wärst du jahrelang in meinem Körper, würdest du da sicher ganz ganz anderer Meinung sein.

  • Werbung
  • Trt ist nicht der heilige Gral aber definitiv besser als mit niedrigen t Level rumzulaufen.


    Scheiß auf die Ärzte und regle das selbst.


    50mg e3d injizieren


    Testo und E2, prolactin, shbg und dht Werte checken und bei Bedarf anpassen



    Wenn die hormone gut eingestellt sind

    Therapie Sport und gutes Essen nix helfen dann kannst du noch ssris nehmen. Aber eben als letzten und nicht ersten step.


    Testo + ssri ist auch sicher angenehmer als ssri only!



    Viel Glück!

  • Ganz einfach festzustellen obs am Testo liegt oder nicht. Testosteron Suspension kaufen, das knallt sofort und wenn du da bei einer ordentlichen Dosis dann immer noch Probleme hast, dann liegst sicher nicht am Testo. Dauerhaft kannst du das vergessen, musst 4x pro Tag spritzen, aber zum testen geht es. Sonst könntest auch Tongkat Ali testen, oder mal DHT checken lassen. DHT an sich ist teuer, per Gel, aber Proviron wäre eine Möglichkeit. Benzos reduzieren noch mehr Testo.

    Danke dir für den Tipp! Ich weiß aber mittlerweile, dass es am Testo liegt. Nehme es schon seit fast 3 Monaten, nur halt mit großem Abstand zwischen der Injektionen und fühle mich IMMER in der ersten Woche sehr gut. Konnte jetzt auch mein SSRI absetzen. Nur diese Schwankungen machen es mir zu schaffen. Ich müssten öfter spritzen, aber kann das nicht, weil dafür zum Endo muss und er macht es nur jede zweite Woche.

  • Werbung
  • Ja und das ist halt das Ding. 130er Testo ist nicht schön und mit den Injektionen geht es mir viel besser. Nur der Intervall ist halt das Problem. Ich komme mit den Schwankungen nicht klar. Die erste Woche geht es mir sehr gut und in der zweiten Woche spüre ich wie dir Wirkung langsam nachlässt. Ich möchte mich aber stabil fühlen. SSRI konnte ich mittlerweile schon absetzen durch das Testo und das sogar Cold Turkey und der Entzug war zum ersten mal nicht so schlimm wie sonst. Also das Testo bringt schon sehr viel.

    Ich würde es auch gerne alleine machen, aber kann es nicht. Ich habe keine Kontakte in dem Bereich und bin deshalb auf den Endokrinologen angewiesen, der mir aber halt jede 2 Wochen eine 250mg Spritze gibt. Natürlich ist das viel besser als gar nichts, aber wie gesagt, mit den Schwankungen komm ich nicht klar.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Wenn es wirklich wohl auf dein Testosteron beruht kannst du es immernoch in die eigene Hand nehmen, Ärtze haben in den meisten Fällen einfach garkeine Ahnung, entweder du ziehst in eine andere Stadt oder du besorgst dir das illegal, oder laut hallohallohallohallo dir dein Eigenbedarf semi legal kaufen was dir unter Garantie im Falle des Falles keiner übel nehmen wird wenn du Eigenbedarf orderst und sogar diagnostiziert bist mit Testosteronmangel.


    Wenn du auf die dunkle Seite kommen willst 150-200mg Testosteron C / E + 200mg Drostanolon E ist eine in den USA gängige und erfolgreiche TRT


    Durch den hormonellen Schub, gesunder Ernährung und ausreichend Sport wird es dir sicherlich dauerhaft besser gehen.




    Ganz einfach festzustellen obs am Testo liegt oder nicht. Testosteron Suspension kaufen, das knallt sofort und wenn du da bei einer ordentlichen Dosis dann immer noch Probleme hast, dann liegst sicher nicht am Testo. Dauerhaft kannst du das vergessen, musst 4x pro Tag spritzen, aber zum testen geht es. Sonst könntest auch Tongkat Ali testen, oder mal DHT checken lassen. DHT an sich ist teuer, per Gel, aber Proviron wäre eine Möglichkeit. Benzos reduzieren noch mehr Testo.

    -guenni-:-L-I-I

  • Semi-legal! Kreative Wortschöpfung. Ich bin beeindruckt. Das werde ich mir merken.

  • Werbung
  • Danke dir für die Tipps!

    Wie meinst du es denn mit Semi-Legal? Finde hier nicht den Post von hallohallohallohallo

    Für mich wäre die dunkle Seite auch kein Problem, Hauptsache ich fühle mich gut, nur ich habe halt keinerlei Kontakte in dem Bereich, deswegen ist es für mich keine Möglichkeit und ich will nicht im Fitness-Center random auf Leute zu gehen und sie fragen ob sie mir Testo besorgen können, verstehst du?

    Was die Ernährung angeht, die optimiere ich mittlerweile jeden Tag seit ich auf „TRT“ bin und Sport betreibe ich jetzt auch. Davor hatte ich halt 0 Kraft und auch 0 Motivation dafür. Wie gesagt, obwohl ich ja die Injektionen nicht so bekomme, wie ich sie bekommen sollte, fühle ich trotzdem eine sehr positive Veränderung. Nur halt die Up and Downs nerven mich sehr.


    Ja, in den USA sind sie viel fortgeschrittener was TRT angeht und danke dir für die Dosierungen. Nur von Drostanolon habe ich nie etwas gehört? Warum sollte man das zum zb Testosteron C 200mg die Woche zusätzlich nehmen? Kenne mich leider außer mit Testosteron C + E mit keinen anderen Substanzen aus.

  • Drostanolon ist ein DHT und ein DHT pusht dein Wohlbefinden zusätzlich nochmal, pusht die Libido und erhöht leicht dein freies Testosteron, mit dem Testosteron wirkt es gut und harmoniert prima, zumal auch wenn du höher liegst mit dem Testosteron als Referenz wirst du dich mit hoher Wahrscheinlichkeit besser fühlen als mit 100mg Testosteron alleine die Woche und dieses ganze Zusammenspiel inklusive Sport wird dein wohlbefinden deutlich steigern.


    Wenn du schon eine Nadel in dein Po steckst wieso nur Mittelmaß sein? Diese Kombination/ Dosierung geht noch total klar als wellness trt, diese etwas mehr was du injezierst kannst an potenziellen Wohlbefinden dazu bekommen, die Grenze ist natürlich individuell.

  • Werbung
  • Drostanolon ist ein DHT und ein DHT pusht dein Wohlbefinden zusätzlich nochmal, pusht die Libido und erhöht leicht dein freies Testosteron, mit dem Testosteron wirkt es gut und harmoniert prima, zumal auch wenn du höher liegst mit dem Testosteron als Referenz wirst du dich mit hoher Wahrscheinlichkeit besser fühlen als mit 100mg Testosteron alleine die Woche und dieses ganze Zusammenspiel inklusive Sport wird dein wohlbefinden deutlich steigern.


    Wenn du schon eine Nadel in dein Po steckst wieso nur Mittelmaß sein? Diese Kombination/ Dosierung geht noch total klar als wellness trt, diese etwas mehr was du injezierst kannst an potenziellen Wohlbefinden dazu bekommen, die Grenze ist natürlich individuell.

    Danke für die Aufklärung!

    Aber gerade DHT sorgt doch auch für Haarausfall und Akne, oder? Habe auch von Leuten auf TRT mitbekommen, die extra Medikamente gegen die Umwandlung von Test in DHT einnehmen.

    Ich bin auch der Meinung. Wenn schon, dann richtig. Sich extra was in den Arsch spritzen, dabei sehr hohes Risiko eingehen steril zu werden, nur um dann auf einem Wert von 350 anzugelangen, wie es bei mir ja war, finde ich richtig sinnlos.

  • Werbung
  • Werbung
  • Der Thread lautet "Rechtslage". Sehr lang. Aber trotzdem komplett lesen. Man sollte sich dafür Zeit nehmen. Link:


    Rechtslage

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung