Bald Ersatztherapie... Was erwartet mich?

  • Hallo Leute,


    Ich bin neu hier im Forum, bin 26 Jahre alt, wiege 81Kilo und hab eine KFA von ca 22%. Ich hoffe, ihr nehmt euch die Zeit das ganze zu lesen <3


    ich bin scheinbar von Natur aus ein Mensch, der richtig blöde Testowerte hat. Seit meiner Jugend habe ich das Gefühl, dass es bei mir mit dem "Männlichkeitsprozess" Allgemein nur sehr langsam vorrangeht. Ich bin ein zurückhaltender Mensch, der wegen seiner Nervösität und Unerfahrenheit noch nie eine Freundin hatte. Mir wächst zudem kein einziges Rückenhaar, die Brustbehaarung ist sehr wenig und ich habe auf den Wangen GARKEIN bart, also wirklich kein einziges schwarzes Härchen... bloß etwas am Kinn. Außerdem suche ich bei "agressiven Situation" schnell das weite, statt meine Meinung zu sagen. Ja, ich bin ein Angsthase der in seinem Leben fast noch nie gebrüllt hat.


    Ich bin seitdem ich 16 bin im Fitnessstudio angemeldet. Ich habe immer 1-2 Jahre durchgezogen bis ich dann durch Demotiviation wieder aufgehört habe, um nach 2-3 Jahren wieder anzufangen. Ich habe zuletzt Anfang 2018 wieder richtig angefangen. Ich wurde langsam fett, ca 86 Kg und hatte einen echt ekligen Bauch. Ich habe es bis vor kurzem richtig durchgezogen! (also fast 2 jahre!!) 5x die Woche Gym, Low-Carb Ernährung, saubere Übungen und sehe nur minimal besser aus als vor 2 Jahren. Eindeutig zu wenig für 2 Jahre. Diese Misserfolge demotivieren mich einfach total. Seit dem ich 16 bin scheiter ich immer wieder im Gym.


    Jetzt vor kurzem ging es mir von Monat zu Monat immer besch***ener. Ich wurde einfach leicht depressiv, antrieblos und kam kaum noch aus dem Bett. Der Bartwuchs wurde auch immer langsamer, obwohl da sowieso schon nichts passiert. Ich habe immer mehr Verdacht auf mein Testospiegel gehabt. Die Symptome passten einfach. Ich fühle mich halt wirklich wie ein 50 Jähriger mann, der seine beste Zeit hinter sich hat. Beim Urlogen kam dann auch der Beweis, mein Testo-Wert lag bei 2.3, obwohl ich wochenlang vorher täglich Vitamin D3 und Zink genommen hab. Ich lief also wie eine halbe Frau durchs leben.


    Mein Arzt und ich haben uns nun auf eine TRT geeinigt, die ich allerdings erst in 3 Wochen beginne. Er wird mir alle 14 Tage 250mg Testo E verabreichen. Soviele Fragen schwirren mir seitdem im Kopf....

    Was für eine Auswirkung wird es auf meine Psyche haben?

    Werde ich dadurch Selbstbewusster?

    Werde ich dadurch nicht mehr so ängstlich?

    Wie hoch wird mein Testowert dadurch sein?

    Wird die Therapie einen starken anabolen Effekt im Vergleich zu vorher haben?

    Werde ich einen winzig kleinen "Vorrsprung" zu Nattys haben?

    Wie wird sich das auf meine Fitness-Motivation auswirken?

    Wie sieht es mit Kinderwunsch in vllt 10 Jahren aus?


    Irgendwie habe ich so träumereien in mir... Ich hoffe irgendwie, dass ich mich Psychisch etwas dadurch ändere. Vielleicht viel eher auf Frauen zugehe, nicht mehr den halben Tag im bett verbringen möchte weil mein Körper keine Lust hat, viel größeren Antrieb zum Sport habe und viel Selbstbewusster und lebensfroher wirke. Ich will endlich ein Bartwuchs, ich will endlich die Kraft bekommen richtig mit Gym durchzustarten und 2020 endlich ein Strandbody zu haben ( Ich möchte kein Hulk sein, mir reicht es Athletisch auszusehen und etwas breitere Schultern zu haben ). Ich lese jetzt öfter, dass 250mg Testo E alle 14 Tage schon fast einer Anfänger-Kur gleicht, aber gleuchzeitig lese ich auch sehr ernüchternde Dinge, dass kaum was passieren wird. Erhoffe ich mir zuviel von dem Zeug? Ich meine, ich habe mich immer so gedrosselt gefühlt mein leben lang und meine Freunde wirken viel männlicher als ich mit ihren vollen Bärten. Außerdem machen diese extrem schnelle Fitnessfortschritte, während ich da vor mich hin eier. Ich würde mir einfach sooo sehr wünschen, dass ich wenige Monate nach dem TRT-Beginn in den Spiegel schaue und mich wundere, warum das alles aufeinmal so schnell geht (im Vergleich zu vorher). Anderseits habe ich auch große Angst vor einer Enttäuschung, dass genau gar nichts mit der Psyche passieren wird und ich kaum ein Unterschied im Fitnessstudio und im Alltag feststellen werde.


    Ich meine, das müsste doch ein Riesen Unterschied sein, oder etwa nicht? Eine Person der im unteren Grenzwert war, kommt plötzlich auf den oberen Grenzwert. Ich meine klar, ein Hulk werde ich davon definitiv nicht, aber vielleicht ein waschechter Mann?


    Würde mich über Meinungen freuen :)

  • Werbung
  • DiscoPumper

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Guten Morgen,

    ersteinmal vielen Dank für Deine offenen Worte.

    Grundsätzlich wird in der Schulmedizin bei solch einer Indikation (wie von Dir beschrieben) Testosteron Enantat zu 250 mg alle 14 Tage verabreicht.


    Problematisch sind hierbei die Halbwertzeiten des Enantatesters zu sehen. Ausserhalb der Schulmedizin würde man eine Gabe alle 7 besser noch 5 Tagen vorziehen (dosisunabhängig)

    Dies minimiert unerwünschte Nebenwirkungen die zB auf Spiegelschwankungen beruhen......


    Zu Deinen Fragen:


    Werde ich dadurch Selbstbewusster? Kann durchaus sein, bei erhötem Östrogenwerten kann der Schuß aber auch nach hinten losgehen.

    Werde ich dadurch nicht mehr so ängstlich? S.o.

    Wie hoch wird mein Testowert dadurch sein? Das wird Dir nur ein Blutbild beantworten können.

    Wird die Therapie einen starken anabolen Effekt im Vergleich zu vorher haben? Unter Umständen ja

    Werde ich einen winzig kleinen "Vorrsprung" zu Nattys haben? Ich denke nicht ....dies kommt auf die Ausgangssituation von dem an mit dem Du dich vergleichst.

    Wie wird sich das auf meine Fitness-Motivation auswirken? Keine Ahnung....Ich habe nie Motivation gebraucht, ist doch ein Hobby, das sollte immer Spaß machen, da brauchts keine Motivation zu ...sonst ist es das Falsche !

    Wie sieht es mit Kinderwunsch in vllt 10 Jahren aus? Hat mMn keinerleih Auswirkung auf die Zeugungsfähigkeit in ein paar Jahren

    Dies dient lediglich der Information und stellt keine Anleitung oder gar Aufforderung zum Steroid-Konsum da! Ich rate ausdrücklich von der Einnahme von AAS aus gesundheitlichen und strafrechtlichen Gründen ab!

  • Werbung
  • Würde dir empfehlen es selbst zu injizieren, dass ist absolut kein Hexenwerk. Am besten 125 alle 7 Tage, noch besser wäre allerdings alle 5 Tage, solch kleine mengen gehen auch mit einer 12mm Nadel subkutan.

    Das Problem an e14d sind die extremen Spiegelschwankungen, wirst einen peak spüren und dann den Wirkstoff Abfall merken.


    Vorteil gegenüber natural, definitiv!

    Wenn der natty ne Wettkampf diät macht, gleicht sein Testo irgendwann dem eines kleinen Schulmädchens. Deins bleibt aber immer konstant durch die exogene Zufuhr. Auch bei 6% kfa...


    Hatte selber ein 2,56 ng/ ml Spiegel

    Bin dann auf 300mg Test die Woche


    Man fühlt sich extrem selbstbewusst,


    Nacken und Schultern sind explodiert ( trainiere allerings auch täglich 90 Minuten)


    Haarwuchs wurde überall stärker und dichter.


    Konnte mich im Training in 6 Monaten so steigern wie in den 7 Jahren davor zusammen gerechnet...


    Sexdrive wurde noch stärker, war aber vorher auch schon gut.

  • Werbung
  • Wird die Therapie einen starken anabolen Effekt im Vergleich zu vorher haben?

    Nein.


    Ich meine, das müsste doch ein Riesen Unterschied sein, oder etwa nicht?

    Nein. Du brauchst 250 mg alle 5 Tage, das sind 350 mg pro Woche. Dann werden deine Wünsche erfüllt.


    Außerdem machen diese extrem schnelle Fitnessfortschritte,

    Die spritzen heimlich Testo.

  • Selbstbewusstsein wird steigen sobald es mit erfolgen im Training losgeht ...

    erwarte aber nicht ein anderer Mensch zu werden ... ich denke dir könnte helfen wenn du dir mal ein paar Bücher holst, über zwischen menschliches, Leute lesen usw.

    Gibt geteilte Meinungen darüber, habe oh persönlich nicht gebraucht habe aber einen Freund der damit angefangen hat solche Bücher zu lesen und jetzt ne ziemlich gute Position in meiner Firma hat einfach dadruch das er den Rat befolgt hat der niedergeschrieben wurde ...

    er macht sich einen Spaß daraus seine Kollegen durch kleine Dinge zu verunsichern, alles aus diesen Büchern ...

    😂

    Steroide und Illigale substanzen sind ungesund und deswegen nehme ich sie nicht... mein Hamster schon aber der Wohnt nicht bei mir

  • Werbung
  • Scheinst wirklich eine Indikation zu haben. Bei der Dosierung kommt es auf den Ester an, welchen man verwendet. Bei TE dann besser alle 6-7 Tage 0,5 ml (125 mg, bei Deinem Körpergewicht dürften alle 7 Tage reichen), bei anderen längeren Ester kann man auch alle 12-14 Tage 1 ml injizieren (weniger Stecherei, weniger Schwankungen).

    Kraft und Aussehen wird sich über die Zeit verbessern, aber bei der Dosierung (TRT) halt nicht so wie bei einer im BB üblichen Testo-Kur, die ja bei mind. der doppelten Menge exogenes T. beginnt, und meist ja über die Jahre dann noch gesteigert wird. Im Allgemeinen werden solche TRT bei Jüngeren nur bei einer vorhandenen Indikation bewilligt, oder bei Älteren so ab 50-60 Jahren wenn die endogene Produktion dann doch (naturgemäß) nachlässt. Gibt Länder wo man dann solche Therapien auch verschrieben bekommt. Hier gibt es auch spezialiserte Kliniken für Hormontherapie (bezahlt man dann halt aus eigener Tasche). Die kosten für einen Monat (ohne Verordnung) belaufen sich für Wirkstoff und injektionsmaterial teilweise weniger als 10 Euro/Monat. Blutabnhame und Kontrolle (Blut kann dicker werden, evtl. Blutverdünner einsetzen, oder alle 6-9 Monate mal einen Aderlass (Blutmenge reduzieren) machen.

    erwarte nicht zu viel, gebe alles, dann treten die kleinen Verbesserungen ein, die Deine Motivation dauerhaft "hoch halten". Unrealistische Erwartungshaltungen sind der häufigste Grund, dass Viele nicht am Ball bleiben, und frustriert sind, wenn sie nicht nach 1-2 Jahren wie ein Bodybuilder ausschauen.
    Wissen ist natürlich immer wichtig....aber Leidenschaft und Beständigkeit schlägt letztendlich jede Wissenschaft, weil sie setzt Kräfte frei, die man nur mit Begeisterung aktivieren kann.

  • Es ist eigentlich alles von meinen Vorrednern gesagt worden.

    Fakt ist, es wird sich etwas in deinem Leben ändern und es ist gut, dass du einen Arzt gefunden hast, der soetwas nicht konsequent ablehnt, gibt da ja viele, oft einfach deswegen, weil sie sich halt 0 auskennen.

    Was das Thema angeht, dass du wohl zwischenmenschliche Probleme hast, da solltest du dir mal bei Freunden, GUTEN Büchern, etc. Rat holen, es gibt ja so viele Möglichkeiten.

    Ich wünsche dir alles Gute :)

  • Werbung
  • Ja mit Frauen reden kann man auch lernen ... achte auf ein gepflegtes Äußeres, sei du selbst, riskier etwas ... wenn du fragst und abgelehnt wirst bist du genauso weit wie wenn du nicht fragst ... also hast du nix zu verlieren ... wer nen Korb persönlich nimmt ist dumm ... einem sollte das nicht unangenehm sein ... ein Nein von einer Frau ist besser als sich Tage lang vorzustellen was passieren hätte können wenn man gefragt hätte

    Steroide und Illigale substanzen sind ungesund und deswegen nehme ich sie nicht... mein Hamster schon aber der Wohnt nicht bei mir

  • Dein Selbstbewusstsein wird steigen. Lass dich drauf ein und geh positiv an die Sache ran, dann wird das auch. Vieles ist einfach nur eine Sache der Einstellung, mit Selbstzweifeln nützt der höchste Testowert nichts. Was den Muskelaufbau abgeht: das kann man pauschal nicht beantworten. Vieles hängt von der Genetik ab. Kann sein, dass du dann besser voran kommst. Kann aber auch sein, dass du dich weiterhin schwer tust. Wenn es Dir nur um die Dinge geht, die du geschrieben hast, dann würde ich erstmal auf den Arzt hören und keine eigene Medikamentierung vornehmen. Es gibt beim Testosteron auch den Undecanoat Ester, der keine großen Spiegelschwankungen verursacht und den Testowert im Referenzbereich hält. Da musst du auch nur alle paar Wochen zur Injektion. Lass dich durch den Arzt beraten und lies im Internet über die Ersatzterapie ein. Würde bei solchen solchen Sachen auch einen Hormonarzt aufsuchen. Urologen und Allgemeinärzte haben von solchen Dingen meist eh keinen Plan. Lass dich vom Arzt ordentlich einstellen und wirst sehen, vieles wird besser.

    Grüße

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Werbung
  • Ja, er ist geil.


    Ich hoffe irgendwie, dass ich mich Psychisch etwas dadurch ändere. Vielleicht viel eher auf Frauen zugehe, nicht mehr den halben Tag im bett verbringen möchte weil mein Körper keine Lust hat,

  • Werbung
  • Wow soviele Antworten schon! Scheint ein sehr aktives Forum zu sein und vielen Dank, dass ihr euch mit meinen Problemen auseinander gesetzt habt!


    Also natürlich geht es für mich nicht bloß um Frauen. Das mit den Frauen wäre vielleicht ein netter Nebeneffekt. Mir gehts viel mehr darum, dass mein Körper endlich aufhören soll auf Sparflamme zu laufen und ich mich als waschechten Mann indentifizieren kann. Sport macht mir definitiv Spaß, nur mein Körper macht immer sehr schnell schlapp. Ich erwarte eigentlich auch nicht, dass ich plötzlich ein komplett anderer Mensch werde, mir würde es schon ausreichen, wenn mein Körper einfach auf maximalleistung schaltet, sprich mit mir Hand in Hand geht für Veränderungen im Leben, statt gegen mich zu arbeiten... Nicht immer tag und nacht erschöpft ist, mir bisschen die Kraft und Lust gibt neue Dinge anzugehen.... denke das würde mir schon helfen ein anderes mindset zu bekommen.


    Also von Body her wäre meine Wunschvorstellung wie bei "Wolf Performance Coaching" auf YouTube. Der Typ hatte auch Testomangel ( der war sogar irgendwo im 1.x oder 0.x Bereich ) und mit der Ersatztherapie ist der irgendwie richtig explodiert ( weiß jetzt natürlich nicht ob er bissl nachgeholfen hat ). Natürlich nicht zu vergleichen mit den richtigen Bodybuildern, aber ab dann wäre ich 100% zufrieden. Für dieses jahr würde mir aber einfach eine KFA von 11-15% reichen, wenn ich nicht noch mehr Muskelmasse verlieren sollte. Wie "desBedarfs" schon schreibt. müsste es ja theoretisch gesehen eine große Hilfe beim schredden sein, da durch die Zufuhr ja das Testo-Level im einigermaßen hohen Bereich gehalten wird, während Nattys beim schredden mit niedrigem Testo zu kämpfen haben?


    Hier wird auch oft von "Selbstverabreichung" gesprochen. Mein Arzt wird mir doch nicht einfach auf Wunsch noch mehr verschreiben, oder? Und es dann auch noch selbst spritzen lassen? Ich weiß ja nicht, ob da bei Privatkassen-patienten mal ein Auge zugedrückt werden kann, aber vielleicht redet ihr ja durch andere Wege ( selbst besorgen etc. ).


    PS: Nein, meine Freunde stoffen nicht ^^. Einer meiner Freunde hat zum Beispiel in einem jahr mehr erreicht als ich in meiner gesamten Gym-Karriere. Er ist auch ein selbstbewusster Mensch voller Tatendrang, hat dauernd ne andere Olle am Start und hat kräftigen Bartwuchs. Auf sein Level kommen zu können wäre für mich schon der erste Meilenstein. Bisher schien das halt immer unmöglich. Er hat ca 40er Arme und hat IMMER einen sehr niedrigen KFA, obwohl er gern viel Müll frisst. Wenn ich den selben Müll fresse, bin ich sofort 10KG fetter. Ich bin jetzt echt kein Lauch oder so, ich sehe deutlich kräftiger aus als ein normalo mit 70 Kilo auf den Rippen und wenn ich mal ein paar Wochen Gym durchziehe, sehe ich auch etwas Dreieckig aus... die meisten würden mich hier im Forum aber trotzdem auslachen wenn ich mein Tshirt ausziehe und von 10 Jahren Gym-Kosten erzähle. Dieses Fett am Bauch muss endlich verschwinden!

  • Bohr ich wäre froh keinen haarwuchs ....gerade bartwuchs zu haben.....ein traum....könnt ich mir das ewige drama der rasiererei ersparen.....

    Dies dient lediglich der Information und stellt keine Anleitung oder gar Aufforderung zum Steroid-Konsum da! Ich rate ausdrücklich von der Einnahme von AAS aus gesundheitlichen und strafrechtlichen Gründen ab!

  • Werbung
  • Wie sehen denn die Messwerte von LH und FSH aus? Wurden diese überhaupt erfasst? Warst du denn beim Endokrinologe und hast einen kompletten Hormonstatus gemacht?

    Es muss eine Ursache geben für dein niedriges Testo.


    Wie groß sind eigentlich deine Hoden?


    Wie ist dein TSH? Wenn dein TSH hoch ist, hast du eine Schilddrüsen Unterfunktion. Wenn dein TSH sinkt(falls hoch) steigt wahrscheinlich auch dein Testosteron.

    Deine Symptome passen auch zur Schilddrüsen Unterfunktion , dass Testosteron und die Schilddrüsen spielen mehr zusammen , als dir klar ist.

    Viele haben eine Stoffwechselstörung und wissen es gar nicht bzw. ziehen diesen Gedankengang nicht mit ein. Die Schilddrüse steuert alle Prozesse im Körper.

    Auch Testosteron geht in den Keller wenn TSH hoch ist , also der Stoffwechsel gestört ist. Im Körper spielen viele Faktoren zusammen.


    Ich würde mit dem Testosteron Enanthat mal langsam tun, bevor das nicht geklärt ist.

  • Werbung
  • Ich würde erstmal auch low carb weglassen und ordentlich essen, grade auch Fett ist wichtig für den Hormonhaushalt.Desweiteren würde ich mal über das Training nachdenken bzw mal jemanden mitnehmen der drauf schaut und der Ahnung hat, und nicht ein Mcfit Trainer. Alles Gute!

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung