Superfly´s Homegym PITT Myokalypse

  • Werbung
  • Welch Nebenwirkungen hast gehabt von oxy´s in der o.g. Dosierung?

    Hatte die Oxy´s auf teilweise 75mg hoch genommen, mein Rückenstrecker war ziemlich schnell dicht, da genügten teilweise schon 200m gehen ^^ dachte zeitweise, dass meine Nieren was abbekommen haben, aber dafür war der Zeitraum zu kurz und die Menge zu gering. Der Pump/Schmerz war halt in den Rückenstreckern und rechts und links daneben, aber soll ja eine typische Sache gewesen sein. Meine Waden waren auch ziemlich schnell "voll". Hab vielleicht auch zu wenig getrunken in der Zeit, aber das wird nächstes Mal besser gemacht.

    Bauchschmerzen oder so etwas hatte ich nicht.


    der Pump allerdings war brachial und das Training gigantisch, der Fortschritt in der Zeit war auch sehr sehr gut.

    Mein Trainingspartner konnte aufgrund von Corona 4 Wochen lang nicht, der ist fast hinten rüber gefallen als der mich wieder gesehen hat, war dann ja auch meine 7 KG schwerer. Habe aber auch selbst gemerkt wie schnell sich mein Spiegelbild verändert hat.

  • Werbung
  • Kleines Update zu meinen Zahlen vom letzten Jahr

    18.08.20

    Größe: 1,97

    Gewicht: 116,5KG

    KFA ~17%

    Oberarm rechts 47

    Oberarm links 46,5

    Unterarm rechts 35,5

    Unterarm links 35,5

    Oberschenkel rechts 70

    Oberschenkel links 70

    Wade rechts 44,5

    Wade links Das 45

    Bauchumfang nicht gemessen.


    eine gute Tendenz ist zu sehen. Hätte nicht gedacht, dass mein linker Unterarm fast schon mehr wird als mein rechter. Auch die Waden haben tatsächlich gut zugelegt. Trainiere sie jeden Tag bis jeden 2. An den Oberarmen tut sich nicht allzuviel, aber der Bulk hat auch gerade erst begonnen. Wäre schön, wenn meine Waden noch so 2-3 cm dazu bekommen würden.

    Ziel ist es bis zum Jahresende zuzulegen und irgendwo zwischen 120 und 123 KG zu landen. dann geht ab Januar die Diät los.

  • Werbung
  • komme mir mit meinen 182cm echt klein vor wenn ich sowas lese :D

  • Werbung
  • Werbung
  • Soo...


    nach einiger Zeit möchte ich euch jetzt mein Fazit zu Myokalypse mitteilen und meinen aktuellen Stand und Pläne.


    Ich habe jetzt seit Anfang des Jahres mit Myokalypse trainiert, mal mehr und mal etwas weniger. Das System funktioniert gut, solange man wirklich jeden Tag trainiert und die Muskeln quasi aufpumpt. Es funktioniert aber nicht, wenn man 3 mal in der Woche ne Myo-Einheit macht, dafür ist die Frequenz und die Intensität zu gering auf die Woche gesehen. Ich trainiere jetzt seit 3 Monaten wieder schwer und esse knapp 4000kcal am Tag, in dieser Zeit habe ich die besten Fortschritte bisher gemacht. Meine WDH´s gehen von 8-80, wobei der Grundfokus auf schweren Übungen ist. Konnte mich auch recht stark verbessern was die Gewichte angeht. Beinstrecker von 30 auf 70 KG, Beinbeuger von 15 auf 40 KG (hab tatsächlich letztes Jahr bei 15KG Knieprobleme gehabt. Hab halt wie ein Schwanz trainiert schätze ich. Mein Beinbeuger ist für meine Verhältnisse explodiert. Die Quads gehen auch mittlerweile klar, obwohl das beides meine einzigen Oberschenkelübungen derzeit sind. Dafür aber so alle 4-5 Tage schwer mit je 4 Arbeitssätzen. Waden sind immer noch jeden 2. Tag dran, da gehe ich je nach Tag mit Myokalypse vor und vielen WDH´s oder auch mal schwer, wobei beim Schweren Training mein Mittelfuß schon mal eher schmerzt und das Muskelgefühl bei Myokalypse besser ist.


    Schrägbankdrücken bin ich bei 110KG und dann so zwischen 12 und 8 WDH´s für 3 Sätze. Meine Powertec Flymaschine ist meine Lieblingsbrustübung, damit krieg ich die so platt, dass ich sie im Sitzen nicht einmal mehr zucken lassen kann. Richtig geiles Gefühl.


    Meine Schultern entwickeln sich auch sehr gut und gleichmäßig. Mache schwere Einheiten und auch so 2 mal die Woche den Pfützenreuter Compound Blast. Mein Latzugturm ist hierbei Gold wert.


    Mein Gewicht ist jetzt bei 118.5 KG bei ungefähr 16-17% Körperfett. Ich gehe noch bis zum Jahresende etwas hoch auf so 120 bzw. 122, stagniere seit 3 Wochen ca. mit dem Gewicht, aber die Form wird besser muss die Kalorien wohl noch etwas hochschrauben um zuzunehmen. Auf jeden Fall bin ich allein in den letzten 6 Wochen explodiert, meine Kollegen haben mich so lange nicht gesehen und sind fast hinten rüber gefallen.

    Derzeit drin die Woche bis zum Ende des Jahres sind 500mg TE und 300mg Deca. 1/4 exe alle 2 Tage.


    Supplemente

    NAC 1800mg

    Mariendistelextrakt 500mg

    Vitamin C 2g

    Multivitamintablette

    Zink 90mg

    Citrus Bergamotte 500mg

    Mönchspfeffer 4mg (dieses Apothekenzeug für Regelbeschwerden seit 3 Tagen erst drin)

    Omega 3

    Kreatin 5-7 Gramm

    Whey

    EAA´s

    Glutamin weil Reste vorhanden

    BCAA´s weil Reste vorhanden

    Bierhefetabletten

    Tudca nur wenn ich Orals drin habe oder dann für Tren ab Februar, ist aber derzeit nicht der Fall weil ich wegen einem Termin für eine Vasektomie das Blutbild nicht zu sehr verkacken will. Das wird nämlich auch an die KK gehen denke ich.


    Habe bock richtig Gas zu geben jetzt und so wird es auch passieren. Halte euch auf dem Laufenden :)

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • ich sag ja, nur schwer macht schwer :hh:

    auch würde ich sagen ^^ also Myokalypse ist einfach viel zu zeitintensiv. Ich kann halt nicht 6 mal die Woche ne Stunde trainieren. Aber kann das wunderbar kombinieren mit normalen schweren Training. Bei der Übungsauswahl mache ich auch nichts mehr, was mich irgendwie verletzen könnte. Aber mit 3-4x schweren Training in der Woche und dann vielleicht 2x20 Minuten leichtes Pumptraining mit hohen Wiederholungen komme ich wunderbar voran.


    Mein Trainingsplan ist momentan auch einfach nur Stumpf


    TE1

    Waden

    Bankdrücken

    Fliegende

    Latzugvariation

    Rudervariation

    Armübung

    Unterarme


    TE2

    Waden

    Beinstrecker

    Beinbeuger

    Schultern, Nacken, Schwachstellen


    Das wechsle ich einfach jedes TE ab, mache in der Regel immer einen Tag Pause und im Pausentag kann es halt sein, dass ich da separat noch einmal mit hohen WDH´s ran gehe und zusätzlich nach Gefühl ne Muskelgruppe leicht aber intensiv durchpumpe.


    Aber ich glaube der Schlüssel war letztendlich einfach genug zu essen, ohne Nährstoffe geht es nicht voran.

  • Werbung
  • So liebe Leute es gibt ein Update!


    DIÄT!


    nachdem ich mich jetzt auf 118KG langsam hochgefuttert habe und es nen Monat gehalten hab, geht es jetzt in einen Cut, werde ein Defizit von 500-1000kcal fahren, Pendel das etwas hin und her.


    Hauptnahrungsquellen werden sein
    mageres Fleisch, Whey, Reis, Kartoffeln, Reismehl, Toast, Vollkorn, Gemüse, Eier.


    Ziel sind jetzt 12% KFA und dann guck ich, ob ich weiter runter gehe oder es versuche zu halten. Derzeit dürfte ich bei 17-18% liegen.


    Im System des Nachbarn sind TE 250mg e3,5d.

    Blutbild hab ich heute mal gemacht inkl. Prolaktin und Östro. Konsumiere pro Woche derzeit ne halbe Exe, mal gucken ob das ausreicht um in Referenz zu bleiben, oder ob ich da etwas hoch muss.


    Halte euch auf dem Laufenden.

  • Werbung
  • So, hier kurz mein ernährungsplan für einen Trainingstag, an nicht Trainingstagen kommen abends etwas weniger Toasts in den Balg.


    Sollte ich während des Trainings noch khd´s einbauen in Form von Malto? Vielleicht so 20g oder ist das quatsch? Insulin nutze ich nur mein selbst produziertes -guenni-


    07:30 Uhr

    40g Whey

    34g Protein


    10:30 Uhr

    375g Kartoffeln

    100g Hänchen

    100g Kräuterquark fettarm

    Fett: 5 KHD: 63 Protein: 45g


    14:00 uhr

    375g Kartoffeln

    100g Hänchen

    100g Kräuterquark fettarm

    Fett: 5 KHD: 63 Protein: 45g


    18:00 Uhr

    3x Vollkornbrot mit fettarmen Goudaaufstrich (20g) und 100g Aufschnitt Putenbrust

    2 Volleier + 3 Eiklar + Lauchzwiebeln 25g

    Fett: 15g KHD: 61g Protein: 36g


    20:00 Uhr Training

    Intra EAA

    15g Protein


    21:30 Uhr

    8x Vollkorntoast mit Putenaufschnitt 200g + 40g Gouda + 30g Whey

    Fett: 14g KHD 125 g Protein: 70g

    25g Protein



    Summe Fett: 39g Khd: 311 Protein: 255


    KCAL: 2610 kcal

  • Würde in der Diät schon paar Carbs als Muskelschutz Pre oder Intra einbauen. Es sei denn du trainierst morgens nüchtern, dann würde ich nüchtern trainieren zwecks Fettverbrennung.

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Würde in der Diät schon paar Carbs als Muskelschutz Pre oder Intra einbauen. Es sei denn du trainierst morgens nüchtern, dann würde ich nüchtern trainieren zwecks Fettverbrennung.

    jetzt ist die Frage wie, also Malto könnte ich mir mit meinen EAA´s gut in der 1,5L Pulle vorstellen. Wieviel empfiehlst du? 117KG hab ich drauf derzeit.

  • jetzt ist die Frage wie, also Malto könnte ich mir mit meinen EAA´s gut in der 1,5L Pulle vorstellen. Wieviel empfiehlst du? 117KG hab ich drauf derzeit.

    Kannst du natürlich alles zusammenmischen, 30g Malto sollten locker langen zusammen mit den EAAs da du ja eh vorher noch gegessen hast.

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Werbung
  • Superfly.


    Die Eaa's werden die Brei nicht Fett, ist eine Glaubensfrage ob es nötig ist. Aber Carbs kann man mMn nach "befriedigendender" zuführen. Wenn man später in der Diät die kcal reduzieren muss, ist man glücklich über jeden Bissen.

    DNP und Insulin für Lauche unzugänglich aufbewahren! Danke

  • Werbung