Superfly´s Homegym PITT Myokalypse

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe vor einen neuen frischen LOG zu starten, dieses Mal möchte ich mich mit dem Thema PITT-Myokalypse widmen und der ganzen Sache eine Chance geben.


    Kurz zu mir,


    1,97m groß

    112 KG schwer

    KFA sollte so um die winterliche 20% haben, war auch 2 Wochen jetzt krank und faul :D aber habe Bock!

    Kraftwerte im Satz so 10 WDH´s

    Kniebeugen 110KG

    Bankdrücken 100KG

    Kreuzheben 150 KG

    Steroiderfahrung --> nein, kommt vielleicht noch

    Geräte:

    Powerrack, Langhanteln, Kurzhanteln, Kniebeugenmaschine, Beinstrecker, Beinbeuger, Klimmzugstange, Hex-Bar, Latzugturm oben/unten, diverse Griffoptionen, Multibank.


    Mich fasziniert Karsten Pfützenreuter schon sehr lange, habe damals auch mal nach PITT trainiert und konnte damit immer gute Erfolge erzielen. Nun arbeitet er an einem Buch zur PITT-Myokalypse, ein sehr flexibles Trainingssystem was den Fokus auf den Pump legt und nicht auf schwere Gewichte.


    Kurze Beschreibung:


    Trainingshäufigkeit:
    Man Trainiert hierbei recht häufig so 4-6 Mal die Woche. Wie man sich das einteilt ist individuell und sollte sich jeder selbst zurechtlegen anhand seiner Erfahrungswerte und natürlich seiner Belastbarkeit.


    Beispielplan, wobei die TE´s theoretisch immer anders sein können

    TE1 Nacken, hintere Schulter, Kompletter Rücken, Beinbeueger, Waden.

    TE2 Vordere Schulter, Brust, Bauch, Oberschenkel, Waden


    Hierbei ist man sehr frei und kann theoretisch wild durcheinander Trainieren, das Entscheidende dabei ist die Durchführung der Bewegung. Natürlich kann man die Übungen auch variieren, den einen Tag macht man Bankdrücken, den Nächsten dann Fly´s usw.


    Man macht bei den WDH´s immer einen kurzen Stop am Anfang und am Ende der Bewegung, quasi wie ein Uhrwerk. Ob man die volle Bewegung macht oder nur Teilbewegungen macht man pro Übung fest. Stichwort Erfahrung

    Das Gewicht sollte so 30-50% des 1RM sein.

    Man macht zwischen 30 und 100 WDH´s, wobei der Pump der Indikator ist. Wenn dieser nicht mehr erträglich ist, macht man eine Kurze Pause, atmet 2-3 mal tief durch und macht noch weiter. Diese Form der Intensitätstechnik ist jedem selbst überlassen, ein Satz kann auch bei 30 WDH´s beendet sein, wenn der Pump einen schon fast umbringt. Hier auch wieder das Stichwort Erfahrung, bzw. wie fühle ich mich an diesem Tag bei genau dieser Übung.

    So zieht man dann 10-20 Übungen am Stück durch, große Pausen zwischen den Sätzen werden nicht gemacht und es gibt pro Übung immer nur einen Arbeitssatz.

    Man trainiert den Muskel also mehrmals in der Woche mit hohen WDH´s und hoher Intensität, aber nicht schwer.

    Die Dauer des Trainings wird so zwischen 45 und 60 Minuten liegen.


    Was ich mir persönlich davon verspreche:

    - gelenkschonend und verletzungsvorbeugend

    - Hoher Spaß und Motivation weil man sich ja schließlich immer aufpumpt, hohe Intensität ist für mich kein Problem. Ich sehe bei den letzten WDH´s immer im Gesicht soweiso aus wie das Leiden Christi ^^

    - Muskelzuwachs

    - Erhöhter Kalorienverbauch

    - Durch mein Homegym habe ich schnellen Zugang zu den Trainingsgeräten und Hanteln und kann theoretisch eine Trainingseinheit im ganzen Haus mit Kurzhanteln durchführen.


    Das ist es kurz und knapp erzählt.

    Ich werde hier die Übungen Tracken, die ich an diesem Tag gemacht habe, allerdings vorerst ohne das Gewicht, weil es bei dieser Trainingsart eine stark untergeordnete Rolle spielt.


    Freue mich auf eure Teilnahme und gerne auch eure Erfahrungen, kennt ihr PITT Myokalypse schon? Habt ihr es schon ausprobiert?

  • Werbung
  • Bin mal dabei.


    Das mit den sehr kurzen Satzpausen kenn ich von Dogg Crap und hab ich paar Wochen abgewandelt trainiert, war ganz gut und hat mich ein Stück weiter gebracht.

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Bin mal dabei.


    Das mit den sehr kurzen Satzpausen kenn ich von Dogg Crap und hab ich paar Wochen abgewandelt trainiert, war ganz gut und hat mich ein Stück weiter gebracht.

    Ich musste dabei auch ein bisschen an Doggcrap denken. Interessant, dass es unterm Strich einfach drauf ankommt wie stark man selbst die Intensität regelt, und dass das Gewicht irgendwo Nebensache ist.

    Wobei der Pfützenreuter explizit sagt, Muskelversagen ist unnötig und es grenzt an Körperverletzung.

  • Ich musste dabei auch ein bisschen an Doggcrap denken. Interessant, dass es unterm Strich einfach drauf ankommt wie stark man selbst die Intensität regelt, und dass das Gewicht irgendwo Nebensache ist.

    Wobei der Pfützenreuter explizit sagt, Muskelversagen ist unnötig und es grenzt an Körperverletzung.

    Naja ist individuell. Ich sag immer Schwer macht schwer.


    Und ausgerechnet Pfützenreuter sagt das, also hat er ja quasi ne 180° Wende zu seiner alten Trainingsphilosophie gemacht..

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Werbung
  • Kurz noch zum Trainingsplan, ich denke ich splitte so wie oben Beschrieben, Rückseite und Vorderseite ^^ warum nicht.


    TE1

    Waden

    Facepulls

    Nackenheben

    Latzug breiter Griff

    Rudern enger Griff

    Seitheben vorgebeugt

    Nackendrücken

    Hammercurls

    Unterarmstrecken sitzend mit Langhantel

    Ausfallschritte

    Bauch



    TE2

    Schrägbankdrücken

    Fly´s

    Abgefälschte Dips

    Überzüge

    Frontdrücken

    Bauch

    Beinstrecker/Optional Kniebeugen

    Waden

    Trizepsdrücken

    Unterarme



    So würde ich das in der Art probieren wollen, wobei die Durchführung der Übungen und die Auswahl natürlich variieren kann.

  • Lese auch mal mit :)

    Vorsicht von diesen Shops, klauen Daten und erpressen Leute:

    steroid1s4u.org //euro-roids.com // anabolikashop.org//steroidcom1munity // roid4u // steroidstore // hilmabiocare.in // // pblab.in

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN

  • Werbung
  • interessant,wie kommst Du auf dieses System. Hast du mal ein paar Links zum lesen/schauen?


    LG

    Ich verfolge den Pfützenreuter schon sehr lange auf youtube und höre ihm gerne zu, das mit PITT Myokalypse hat er quasi abgeleitet aus seinem PITT FAKK.


    Hab hier ein Video, allerdings musst du da etwas Zeit mitbringen :D er redet ja immer sehr viel, aber es lohnt sich, lass es beim Autofahren mitlaufen oder auf den Kopfhörern im Studio.


  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Vorder-/Rückseite? Wozu zählen dann Ausfallschritte? Rückseite?

    Warum Waden in jedem Training?

    Warum Schultern in jedem Training?

    Warum Unterarme in jedem Training?

    Warum überhaupt Unterarme in so einem "Split"?

    Warum Brust vier Übungen? Oder wozu zählst du Dips u Überzüge? Trizeps u Latissimus?

    Eigenartiges Training..also alles ausser Brust Rücken jedesmal trainieren?

    Sieht für mich komplett willkürlich aus.

    Oder soll es vielleicht so sein bei dieser Art von Konzept? Hauptsache, alles mal anders machen..dann ists auf jeden Fall gelungen.

  • Werbung
  • Vorder-/Rückseite? Wozu zählen dann Ausfallschritte? Rückseite?

    Vorder und Rückseite ist nur eine Möglichkeit, ist halt ne Art split und ermöglicht der einen Muskelgruppe einen oder zwei Tage Regeneration. Ausfallschritte ist eigentlich egal, trainiert in meinen Augen beides.


    Warum Waden in jedem Training?

    Weil meine scheisse sind und man sie hervorragend alle zwei Tage durchpumpen kann.


    Warum Schultern in jedem Training?

    Weil die Schultern nach vorderer und hinterer Seite getrennt sind. Ähnlich wie bei den Beinen.


    Warum Unterarme in jedem Training?

    Das gleiche wie bei Waden


    Warum überhaupt Unterarme in so einem "Split"?

    Warum die Unterarme nicht trainieren frage ich mich? Sind doch wunderschöne Muskeln und sehen gut entwickelt hervorragend aus.


    Warum Brust vier Übungen? Oder wozu zählst du Dips u Überzüge? Trizeps u Latissimus?

    Alles andere Winkel, aus denen man die Brust/Schulter trainiert. Dips auch für Schultern und Trizeps natürlich, Überzüge logischerweise auch Lat, Brust, Trizeps, Bauch.


    Eigenartiges Training..also alles außer Brust Rücken jedesmal trainieren?

    Sieht für mich komplett willkürlich aus.

    Oder soll es vielleicht so sein bei dieser Art von Konzept? Hauptsache, alles mal anders machen..dann ists auf jeden Fall gelungen.

    Wirkt auf den ersten Moment wirklich ein wenig willkürlich, aber da steckt schon ein System dahinter, das Entscheidende ist der Bewegungsablauf der WDH. Wie nach einem Metronom genau im Takt, immer gleich TAK, TAK, TAK, TAK mit jeweiles einer Minisekunge Pause oben und unten, aber den Bewegungsradius so wählen, dass man die ganze Zeit eine Kontraktion hat.


    ____________________________________________________________

    Mein Fazit zur ersten richtigen Einheit.


    - Supergeil! Ich habe bei jeder Übung einen sehr starken Pump gehabt. Habe z.B. Bankdrücken mit 50KG gemacht (jede Bewegung wie die davor, jeweils oben und unten eine Kurze Sekunde Stop um den Schwung rauszunehmen. Hab dann 33 WDH´s geschafft, Gewicht abgelegt in meinen Schlaufen und nach 3 Atemzügen weiter, kam glaube ich insgesamt auf knapp 55 WDH´s mit dieser Technik. Der Pump war tierisch.


    Trainingsdauer lag bei ungefähr 55 Minuten.


    Danach die abgefälschten Dips danach waren schon echt hart, hab mit meinen Beinen auf dem Boden abgefälscht, so dass ich ungefähr bei 30-40 WDH´s den Pump nicht mehr aushalten konnte, 3 Atemzüge Pause und weiter... und so sah dann mein ganzes Training aus.


    Bei den einarmigen Fly´s am Turm von unten habe ich dann nur einen Satz gemacht weil der Pump in der Brust nach 5 WDH´s schon echt reudig war.


    Das System verlangt einem schon sehr viel Muskelgefühl ab und Erfahrung. Aber ist auch nicht für Neueinsteiger gedacht, genau aus diesem Grund.


    Achja, fürs Protokoll, Bizepscurls am Turm mit einer 2,5KG Scheibe nach knapp 80 WDH´s war der Pump unerträglich.

    Bitte dran denken, immer TAK, TAK, genauso wie Pfützenreuter das bei PITT FAKK erklärt hat.


    Ich kann die nächste Einheit kaum abwarten muss ich ehrlich gestehen ^^

  • Werbung
  • Frontdrücken und Nackendrücken sind absolut identisch, was die Muskelgruppe angeht. U für Unterarme mehr Übungen als für Beine zu machen? Naja, vielleicht findest du die nicht so schön?

    Aber egal, klar kann man alles durcheinander trainieren. Letztendlich ist es einfach mal ein neuer Reiz, auch für die Rübe..

    Auch mit diesem "Programm" wird es dann irgendwann keinen Spass mehr machen, dann switcht man eben zu etwas Anderem.

    Das Pump nicht unbedingt etwas mit Progress zu tun hat, ist aber schon klar?

    Für den Kopf fühlt es sich natürlich gut an...

    Nichtsdestotrotz ,viel Erfolg gewünscht:thumbup:

  • Der Pump ist der Gradmesser mein Freund. Was hat denn für dich mit Progress zu tun? Gewichte erhöhen? Schwerer werden? KFA verlieren?

  • Werbung
  • Was bedeutet den Gradmesser im dem Zusammenhang?

    Fortschritt bedeutet für mich, deinem persönlichen Ziel näher zu kommen.

    U bei dem Programm geht es , denke ich , doch um Muskelaufbau?

    U dafür ist der Pump kein Gradmesser..

    Sonst würde ich einfach 2 Stunden auf dem Stairmaster Latschen, das gibt den Pump des Todes, leider werden die Beine aber nicht dicker davon

    U wie kommt der pfützenreuther auf diese Wdh Zahlen? Gibt es da Untersuchungen etc? Oder hat er sich die so ausgedacht? Warum keine 150wdh? Oder 40?

    Bis jetzt gibt es meines Wissens nur Studien, die belegen, das es die allseits bekannten Wdh Zahlen sind, die optimal für Muskelwachstum stehen.

  • Meinst du denn deine Muskeln denken sich " oh, jetzt haben wir heute mal 105KG gedrückt, jetzt wachsen wir mehr als bei 100KG"? Ich sage dir, mit ner 5KG hantel kann ich meinen Bizeps mehr zum Brennen bringen als mit einer 25KG Hantel. In gewisser Weise ist der Pump mein Gradmesser für den Aufbau meiner Muskeln, ja.

    Ich mache das hier mit dem Log ja bewusst weil mir klar ist, dass viele Leute es nicht verstehen, bzw. es nicht glauben können/wollen. Ich werde berichten :) momentan fühlt es sich absolut richtig an.

    Sonst wenn du mehr Infos haben willst, verfolge den Pfützenreuter auf seinem Kanal, dann fällt vielleicht der Groschen. Aber bring Zeit mit, zum Punkt kommen ist nicht seine Stärke ^^ hab bei Patreon ein Video zu Bolde, Testo und AI gesehen und nach 40 Minuten kam er langsam beim Thema an. Aber die 40 Minuten waren keine verschwendete Zeit.


    Das Training gestern war btw. keineswegs ein einfaches. Und behalte im Hinterkopf, dass die Technik entscheidend hierbei ist.

    Außerdem glaube ich nicht, dass du 2 Stunden lang am stück den Pump aushalten könntest, den diese Trainingstechnik gibt (auf eine Übung bezogen natürlich wie es bei deinem Stepperbeispiel der Fall wäre), das ist einfach nicht möglich.


    Mach deine eigene Erfahrung :) MfG

  • Werbung
  • Ich habe nach wissenschaftlichen Studien gefragt. Die Labertasche Pfützenreuther ist meines Wissens keiner, der irgendetwas wissenschaftlich/evidenzbasiert kundtut.

    Hingegen gibt es hinreichend Studien, das Muskelaufbau in anderen Wdh Bereichen stattfindet. Sorry, das ich da mal nachhake.

    U dein Beispiel mit dem ,was der Muskel meint zu fühlen ,ist Käse.

    Natürlich ist es ein Unterschied, ob ich mit 5kg 100wdh Pumpe oder mit 100kg 10Wdh. Siehe Studien..

    Alles andere ist reine Subjektive "oh, ich spüre es so toll u es pumpt, also bringt es etwas" Broscience. Oder wenn einem gar nichts mehr einfällt " Wer heilt,hat Recht"...

    U natürlich ist das Training nicht einfach. Habe ich auch nicht behauptet. Eine Stunde auf der Stelle hüpfen ist auch nicht einfach, bringt aber trotzdem keine Wade zum Hypertrophieren.

    Du musst dieses Training ja auch gar nicht verteidigen, ist doch super, wenn es dir Spass macht. Das ist doch die Hauptsache...

    Mit geht es nur um Studien, die die Wirksamkeit belegen und eben nicht um"Pfützenreuther muss mal wieder was interessantes raushauen zum Kohle verdienen"...

    Irgendwelche fancy ChaostrainingPrinzipien kann nämlich jeder auf den Markt bringen. Beliebtes Stichwort dann immer : Den Muskel schocken/verwirren😉

  • Studien schön und gut, kann ich leider nicht liefern. Aber ich kann dir in ein paar Wochen sagen wie es für mich gewirkt hat und ob ich es dann weiter mache oder zurückgehe zum alten Training :)

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung