Rauchmelder: Wohnungsöffnung bei Fehlalarm

  • Ich denke Sie sind eventuell bezahlt worden von der Rauchmelder Lobby, man kann klar eine Agenda aus Ihren Texten herauslesen.

    Der Vorwurf ist unberechtigt, denn er räumt Ihnen das Recht ein, den Rauchmelder selbst zu kaufen. Hätte er vor, Sie beim Sex zu filmen, würde er das nicht tun.


    Hierzu habe ich einen interessanten Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom 05.11.2018 gefunden. Der link lautet:

    Der Artikel zeigt ein Steigen der Brandtoten durch Rauchmelder. Das war schon lange bekannt.


    2-format7001.jpg



    "Dabei ist der Zusammenhang zwischen Brandmeldern und Brandopfern nicht bewiesen. Vergleicht man die Entwicklung der Zahl der Brandtoten in Bundesländern mit und ohne Installationspflicht, so fällt auf, dass nichts auffällt: Überall sinkt die Zahl der Todesfälle, von gut 600 um die Jahrtausendwende auf zuletzt knapp 400. Die Unterschiede scheinen eher vom Zufall als vom Gesetz abzuhängen: In Bayern, wo bisher noch keine Pflicht gilt, sank die Opferzahl zwischen 2002 und 2010 um 54 Prozent, in Rheinland-Pfalz, Installationspflicht seit 2003, um lediglich vier Prozent"


    Das wars für mich in diesem Thread.

    Moment bitte. Lassen sie uns die rechtliche Seite diskutieren. So lernen wir alle.



    Ich habe noch ein Beispiel, das unlauterer Wettbewerb sein könnte. Es geht um die Sulzburger Studie. Sie wurde von der Rauchmelderfirma Hekatron veröffentlicht.


    "Die Ergebnisse der Sulzburger Studie

    Ziel der Untersuchung war es, festzustellen, ob die Zahl der Brandtoten mit der Einführung der Rauchmelderpflicht tatsächlich sinkt. Hierfür wurde zur Ermittlung des Brandopferrisikos die Anzahl der Brandopfer in Deutschland in den Jahren 1998 bis 2010 erfasst. Nach der Auswertung der Daten zeigte sich erstens, dass das Risiko, bei einem Brand ums Leben zu kommen, in den eigenen vier Wänden am höchsten und zweitens, dass die Zahl der Brandtoten von 522 (1998) auf 373 (2010) gesunken ist.

    • Das ergibt eine beachtliche Reduzierung um 29%."

    https://rauchmeldungen.de/rech…melder-sind-lebensretter/


    Was man hier verschweigt: Die Zahl der Brandtoten sank auch in den Bundesländern ohne Rauchmelderpflicht, und das um 40%. Siehe oben.


    "In Berlin, Brandenburg und Sachsen sank die Zahl der Todesopfer ebenso, in Baden-Württemberg und Niedersachsen blieb sie gleich und in Bayern und Niedersachsen stieg sie an."

    https://rauchmeldungen.de/rech…melder-sind-lebensretter/


    Bei Bayern widersprechen sich die Autoren. Weiter oben wird von minus 54% in Bayern gesprochen.


    "zweitens, dass die Zahl der Brandtoten von 522 (1998) auf 373 (2010) gesunken ist."

    Die Rauchmelderpflicht wurde erst 2003 eingeführt. Also hat man hier schon gemogelt.

  • Werbung
  • Minikameras in Rauchmeldern Trainer filmt heimlich nackte Mädchen: Bewährung für Spanner

    John Schneider, 22.01.2018 - 17:53 Uhr


    media.media.c623b5e7-1ca4-45b9-a03b-c4efdc3d453e.original1024.jpg


    Widerlicher Prozess am Amtsgericht München: Der damalige Jugendtrainer eines Sportvereins aus dem Münchner Umland hat Minikameras in Rauchmeldern, Bewegungsmeldern oder Lufterfrischern versteckt, um die Mädchen seiner Einrad-Mannschaft heimlich nackt zu filmen. Vor Gericht hat er nun ein Geständnis ablegt.


    Erst seine damalige Lebensgefährtin soll die Polizei 2015 auf die Spur gebracht haben. Die Ermittler durchsuchten am 22. Dezember 2015 die Wohnung des Unterschleißheimers und fanden außer jeder Menge Kinderpornos (mehr als 4.000 Dateien) auch die Nacktaufnahmen von 49 Einrad-Sportlerinnen.


    Amtsrichterin Tauscher verurteilte ihn zu zwei Jahren Haft auf Bewährung."


    2 Jahre Bewährung ist das falsche Zeichen. Ich hätte ihn 2 Jahre in eine Zelle mit Rauchmeldern gesperrt, die jede Nacht klingeln. -guenni-

  • Werbung
  • Moment bitte. Lassen sie uns die rechtliche Seite diskutieren. So lernen wir alle.

    Sehr geehrter Das Auge des Vorgesetzten,


    ich habe mich über die Aussage von DarkTyr ("Führt Günni wieder Selbstgespräche xD") geärgert.


    Wer der Meinung ist, dass ich Unsinn schreibe kann das sagen, dann bitte aber auch begründen.


    Was soll so eine Aussage? Ich bin doch kein Troll!


    Das war also nicht auf Sie bezogen. Mit Ihnen, sehr geehrter Das Auge des Vorgesetzten, diskutiere ich gerne.


    Ich bin immer noch von Ihrer Kreativität beeindruckt, die Sie in meinem Thread "Rechtslage" haben aufblitzen lassen.


    Aber meinen Sie wirklich, dass mit fremdinstallierten Rauchmeldern gefilmt wird? Dass es perverse Spinner geben könnte, die das machen könnten, schließe ich nicht aus. Aber doch nicht massenhaft. Es geht doch der Lobby "nur" ums Geld.


    Wie kommen Sie auf diesen Verdacht? Ist das nur das Gefühl überwacht werden zu können oder sind Ihnen Fälle bekannt?


    Zur Rechtslage:


    Mit Abmahnungen dürfte das schwierig werden, wenn "nur" Studien zitiert werden. Häufig sind das Studien, die nur eine Korrelation belegen können. Korrelationsstudien sind an sich o.k. Das Problem sind aber die daraus gezogenen Schlüsse.


    Ich habe da zwei interessante Youtube-Beiträge über die Aussagekraft von Studien. Die links lauten:




    Kann man diesen Blödsinn abmahnen? Nein, denn da gilt die Wissenschaftsfreiheit! Schlechte Wissenschaft ist eben auch noch Wissenschaft. Etwas völlig anderes ist, wenn Studien zugunsten des Auftraggebers absichtlich manipuliert werden.


    Das wird man aber nur sehr schwer nachweisen können.


    Also was macht man als Lobbyist?


    Man gibt eine Studie an einen "Wissenschaftler" in Auftrag, der - ich sage das mal so - durchaus als kreativ bezeichnet werden kann. Passt die Studie dann, wird diese in "Fachzeitschriften" veröffentlicht. Dann gibt man das an die Presse.


    Das haben under-cover-Journalisten mit einer Schokoladenstudie probiert und das hat geklappt. Link:



    Ich hoffe, dass das mit der Verlinkung auch klappt.

  • Diesen Beitrag habe ich erst jetzt gesehen, da ich längere Zeit an dem vorherigen Beitrag schrieben habe.


    Also, es gibt in der Tat kranke Leute, die mit einer in einem Rauchmelder installierten Kamera filmen.


    Echt krank die Welt!

  • Werbung
  • Die Sulzburger Studie wurde aber von einem Hersteller von Rauchmeldern gemacht. Die haben also ihre Studien manipuliert. Zumindest könnte man versuchen, auf Unterlassung zu klagen.


    Aber meinen Sie wirklich, dass mit fremdinstallierten Rauchmeldern gefilmt wird?

    Es gilt das Gesetz der großen Zahl. In Deutschland gibt es 19 700 000 Mietwohnungen. Selbst wenn nur einer von 10 000 Rauchmeldern fremdinstalliert wird, macht das immer noch 1970 Fälle. Das bedeutet 10 000 Fälle in den nächsten 5 Jahren.


    Schon bald wird es Livestreams aus deutschen Kinderzimmern geben.


    "Überwachung via Rauchmelder: Bundesnetzagentur warnt vor versteckten Mini-Kameras"

    1. https://www.berliner-zeitung.d…ten-mini-kameras-23952896


    "Rauchmelder: Mirko Borsche testet Geräte, die Wohnungen überwachen sollen – Teil 3"

    https://www.zeit.de/zeit-magaz…ng-sicherheit-unter-strom


    ich habe mich über die Aussage von DarkTyr ("Führt Günni wieder Selbstgespräche xD") geärgert.

    Vielleicht langweilen ihn die Zahlen. Ich glaube, wir ahnen hier eine große Sache voraus.





    ": Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

    Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht"

    https://www.golem.de/news/uebe…-kameras-1906-142168.html


    "AirBnb-Vermieter filmte

    Gäste im Schlafzimmer

    veröffentlicht am 12.10.2017 - 11:30 Uhr

    Ein Paar aus Indiana hatte über Airbnb ein Apartment in Longboat Key (Florida) gemietet, bewegte sich in der Wohnung frei wie im eigenen Zuhause. Bis der Mann, der in der Technikbranche arbeitet, ein kleines schwarzes Loch am Rauchmelder im Schlafzimmer entdeckte, das ihn irritierte.

    Derek Starnes schaute sich das Teil genauer an und fand darin eine Kamera und ein Mikrofon versteckt – der Vermieter hatte das Paar heimlich gefilmt!

    Starnes alarmierte die Polizei. Diese fand in der Wohnung dem Lokalsender WFTS zufolge eine weitere Kamera, die in einem Rauchmelder versteckt war, stellte Computer und SD-Karten und andere Speichermedien sicher."

    https://www.bild.de/news/ausla…partys-53504878.bild.html

  • Die Sulzburger Studie wurde aber von einem Hersteller von Rauchmeldern gemacht. Die haben also ihre Studien manipuliert. Zumindest könnte man versuchen, auf Unterlassung zu klagen.

    Diese Studie scheint in Buchform käuflich zu erwerben sein. Der link lautet:


    https://www.amazon.de/Sulzburger-Studie-Einführungspflicht-Rauchwarnmeldern-Rauchwarnmelderpflicht/dp/350314479X


    Ich hoffe, dass die Verlinkung klappt.


    Als Autor wird der Name "Dr. Sebastian Festag" genannt.


    Vermutlich wurde die Studie von einem Hersteller (möglicherweise die Fa. Hekatron Vertriebs GmbH) in Auftrag gegeben und finanziert. Die Studie dürfte von dem Hersteller vermutlich nicht selbst erstellt worden sein (das wäre sehr dumm!).


    Der Name der Studie lautet:


    Sulzburger Studie zur Einführungspflicht von Rauchwarnmeldern: Eine Analyse der Brandopferanzahl von 1998 bis 2010 zur risikologischen Effektivität der Rauchwarnmelderpflicht


    Um die Studie beurteilen zu können, müsste ich diese gelesen haben. Ich habe aber kein Exemplar und kann daher nur Vermutungen anstellen.


    Interessant ist der Begriff "risikologische Effektivität". Es geht möglicherweise überhaupt nicht um eine statisch belegbare, sondern nur um eine logisch begründbare Effektivität, also das Rauchmelder logisch begründbar Leben retten können.


    Was könnte dann anhand von Brandopferzahlen analysiert worden sein? Wenn die Studie nur heiße Luft wäre, könnte zum Beispiel anhand der Datenlage nachgewiesen worden sein, dass die denklogische Effektivität nicht widerlegt werden kann.


    Ich gehe davon aus, dass die Studie nicht angriffen werden kann. Das werden wohl hochbezahlte Juristen geprüft haben.


    Das eigentliche Problem sind doch die Bürger selbst. Sobald der Bürger nur das Wort "Studie" hört, wird das als wahr angesehen. Die frühere Gottgläubigkeit hat sich gewandelt in eine Wissenschafts- und damit in eine Studiengläubigkeit.


    Wenn Menschen nicht mehr das eigene Hirn anstrengen, kann man eben nichts machen. Es gehört eben auch zu den Menschenrechten nicht nachdenken zu müssen. Jeder Mensch hat also das Recht auf die eigene Doofheit.


    Eine Abmahnung halte ich in derartigen Fällen für nahezu aussichtslos. Auch diese Studie dürfte vermutlich noch unter die Wissenschaftsfreiheit fallen. So doof sind die nicht, dass denen in dieser Hinsicht ein Fehler unterlaufen sein könnte.

    Es gilt das Gesetz der großen Zahl. In Deutschland gibt es 19 700 000 Mietwohnungen. Selbst wenn nur einer von 10 000 Rauchmeldern fremdinstalliert wird, macht das immer noch 1970 Fälle. Das bedeutet 10 000 Fälle in den nächsten 5 Jahren.


    Schon bald wird es Livestreams aus deutschen Kinderzimmern geben.


    "Überwachung via Rauchmelder: Bundesnetzagentur warnt vor versteckten Mini-Kameras"
    https://www.berliner-zeitung.d…ten-mini-kameras-23952896


    "Rauchmelder: Mirko Borsche testet Geräte, die Wohnungen überwachen sollen – Teil 3"


    https://www.zeit.de/zeit-magaz…hnung-sicherheit-unter-st


    Das hätte ich nicht gedacht! Ziemlich krass!

  • Werbung
  • Werbung
  • "Kurzvita: Dr.-Ing. Sebastian Festag


    2001: Ausbildung zum chemisch-technischen Assistenten


    2007: Diplomstudium im Fach Siche

    rheitstechnik an der Bergische

    n Universität Wuppertal (BUW) mit

    anschließender Promotion im Jahr 2012

    von


    2007 bis 2011: wissenschaftlic

    he Tätigkeiten an der BUW und

    der Hochschule Furtwangen (HFU)

    seit

    2011: bei Hekatron als Leiter der Anwendungsforschung tätig und seit 2017 alsGeschäftsbereichsleiter Marktentwicklung und Mitglied der Gesch

    äftsleitung mit Prokura"


    Hekatron ist eine Firma, die Rauchmelder herstellt. https://de.wikipedia.org/wiki/Hekatron

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Ingenieur bei Hekatron ... nach meinen infos.


    Das habe ich ebenfalls im Internet gefunden.


    Die Studie stammt aus 2013. Da war er bereits seit ca. 2 Jahren bei Hekatron als Leiter der Anwendungsforschung tätig.


    Dann dürfte es an der Unabhängigkeit fehlen, so dass das nicht den Anspruch der Wissenschaftlichkeit erheben kann.


    Die mangelnde Wissenschaftlichkeit dürfte aber nicht zwangsläufig dazu führen, dass auch abgemahnt werden kann.


    Denn nach § 5a Abs. 1 UWG muss die geschäftliche Entscheidung des Verbrauchers dadurch beeinflusst worden sein.


    Bei einer gesetzlichen Verpflichtung zur Installation kann der Verbraucher beim Kauf aber nicht beeinflusst worden sein. Denn er muss der gesetzlichen Verpflichtung Folge leisten. Der Verbraucher hat also keine Entscheidungsmöglichkeit!


    Oder habe ich da einen Denkfehler?


    Sturztote in Deutschland. erste Rauchmelderpflicht ab 2003.



    Das habe ich auch gelesen.


    Durch die Fehlalarme von Rauchmeldern könnte es zu Stürzen gekommen sein. Das könnte dadurch passieren, dass der Bewohner durch das Piepen aufgeschreckt auf einen Stuhl steigen, um den Alarm abzustellen. Da durch den Alarmton die Konzentration beeinträchtigt sein kann, kann es vermehrt zu Unvorsichtigkeiten und damit zu Stürzen gekommen sein.


    Es liegt in der Tat eine Korrelation zwischen der Einführung der Installationspflicht von Rauchmeldern und der Anzahl von Sturztoten vor. Das könnte aber auch purer Zufall sein. Es handelt sich eben nur um eine Korrelation. Das ist kein Beweis.


    Es könnte aber auch durchaus etwas dran sein. Zumindest ist das sehr verdächtig und auch denklogisch begründbar!

  • Denn nach § 5a Abs. 1 UWG muss die geschäftliche Entscheidung des Verbrauchers dadurch beeinflusst worden sein.

    Eigenheimbesitzer geben gerne mehr Geld aus, wenn sie wissen, dass der Rauchmelder hilft. Bei vollständiger Information wäre das anders. Zudem ist die Gegenargumentation widersprüchlich, da ich durch eine Lüge gezwungen werde, ein produkt zu kaufen, was vom Verstoß her schlimmer ist.


    Man muss den Sinn des Gesetzes sehen. Der Schaden für den Verbraucher ist noch größer, wenn er gezwungen wird, das Produkt zu kaufen.


    Abmahnen tut ein Mitbewerber. Gibt der Mitbewerber zu, dass Rauchmelder keine Leben retten kann er von anderen Firmen das Unterlassen dieser Behauptung verlangen.


    Wie hoch wären die Abmahnkosten bei einem Streitwert von sagen wir 5 Milliarden Euro ?


    Es könnte aber auch durchaus etwas dran sein. Zumindest ist das sehr verdächtig und auch denklogisch begründbar!

    Es könnte Überalterung sein. Aber warum das absinken? Die Zahl der Rentner in DE steigt seit 1960. Die Schwankungen sind extrem.

  • Werbung
  • Ich bin kein Profi im Bereich des UWG und habe mir daher hierzu zunächst das Gesetz angeschaut.


    Die Gesetzeskette lautet: §§ 3, 5, 5a UWG.


    Der Rechtsanspruch auf Unterlassung ist in § 8 Abs. 1 UWG geregelt.


    Dieses Recht steht nach § 8 Abs. 3 UWG aber nicht einem Verbraucher zu.









  • Werbung
  • Dem nur mit der Abmahnung beauftragten Anwalt steht eine Geschäftsgebühr mit einem Rahmen von 0,5 bis 2,5 zu. Die Mittelgebühr von 1,5 wird für Tätigkeiten, die nicht umfangreich oder schwierig sind, auf 1,3 begrenzt. Die Geschäftsgebühr richtet sich nach dem Gegenstandswert gemäß der Staffelung in § 13 Abs. 1 RVG.


    Bei einem Gegenstandswert von 5 Milliarden EURO beträgt die Geschäftsgebühr - wenn ich mich nicht verrechnet habe sollte -

    1.501.713 EURO. Bei dem 1,3fachen der Geschäftsgebühr (begrenzte Mittelgebühr) errechnet sich ein Betrag von 1.952.226,90 EURO.


    Hinzu kommt dann noch die Umsatzsteuer, so dass man mit 2.323.150,01 EURO dabei ist.


    Dabei habe ich den Auslagenersatz unberücksichtigt gelassen.


    Damit das nicht so weh tut, muss ich an dieser Stelle auch noch erwähnen, dass ich einen Gegenstandswert von 5 Milliarden EURO dann doch etwas übertrieben finde. Ich würde eher 5 Millionen EURO ansetzen. Dann wären das nur noch 18.470,51 EURO brutto.


    Ich hoffe, ich habe bei dieser Berechnung keinen Fehler gemacht. Also das ist ohne Gewähr!


  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung