quetiapin und Bodybuilding

  • Servus Leute, ich soll seit gestern 50mg quetiapin jeden abend zu mir nehmen. Wollte mal fragen ob da jemand Erfahrungen hat Bzw wie es mit Bodybuilding aussieht. Habe ich da irgendwelche Nachteile die für mich entstehen hinsichtlich auf Muskelaufbau und Fettbau?

    Vielleicht kennst sich ja jemand aus z.B. medico ?


    Grüße

  • Werbung
  • Musste es eine weile lang, wegen Schlafstörungen, auch nehmen.

    Jedoch nur 25mg, wenn ich mich nicht täusche.

    Habe persönlich keine grosse Veränderungen bezüglich Muskelaufbau bemerkt.

    Das einzig negative war, dass ich am nächsten Morgen sehr verpeilt und müde war, teils war ich bis zum Mittag noch in einer Art Halbschlaf.

    Solang du nicht morgens trainierst, wird es sicherlich nicht viel Einfluss haben.

  • Werbung
  • finde mirtazapin besser, da man am nächsten Tag nicht müde ist und fast sofort einschläft.


    Wundert mich, dass du 50mg zum Einschlafen nimmst. Ich nehme ne halbe 25mg Tablette, also 12,5mg und konnte keine Nebenwirkungen bemerken.


    Manche Leute bekommen von Qi oder Mirta starke Fresssucht. Muss man eben ausprobieren, was besser passt.

  • Werbung
  • Werbung
  • Ja eigentlich nur zum schlafen.

    Merkte es ziemlich schnell hab es genommen dann so halbe stunde später gemerkt, dass die gedanken nicht mehr so kreisen. Hingelegt und dann gepennt (meistens).

    Nun nehm ich es aber nicht mehr wegen den NW's, bin im moment auf etwas pflanzliches umgestiegen, welches genauso gut wirkt einfach halt ohne NW :)

  • Werbung
  • Werbung
  • ich habe auch natürliche zu Hause und natürlich haben die auch eine Wirkung.

    Nur kannst du so schwere medis nicht mit natürlichen Präparaten vergleichen. Das muss dir bewusst sein.

    Qi nimmt man in niedrigen Dosierung bei schweren Schlafstörungen. In hohen Dosen wird es als Antidepressivum verschrieben.

    1. Wenn fu Qi nehmen musst, weil natürliche Mittel nicht helfen, dann dosiere es niedriger!

    2. Wenn deine Schlafstörungen nur leicht sind, probiere natürliche Mittel aus

  • ich habe auch natürliche zu Hause und natürlich haben die auch eine Wirkung.

    Nur kannst du so schwere medis nicht mit natürlichen Präparaten vergleichen. Das muss dir bewusst sein.

    Qi nimmt man in niedrigen Dosierung bei schweren Schlafstörungen. In hohen Dosen wird es als Antidepressivum verschrieben.

    1. Wenn fu Qi nehmen musst, weil natürliche Mittel nicht helfen, dann dosiere es niedriger!

    2. Wenn deine Schlafstörungen nur leicht sind, probiere natürliche Mittel aus

    Zum 2. Punkt stimm ich dir zu 100% zu!

    Es ist langsam einfach krank wie schnell man starke Psychopharmaka verschrieben bekommt und wie die NW's von den Psychiatern heruntergespielt werden...

    Am schluss stehst da mit einer noch mehr gefickten Birne als vorher.

    Habs selber auch erlebt.

    Nur Geld haben diese Leute im Kopf!:rolleyes:

  • Werbung
  • Hi,


    Wollte mal kurze meine Erfahrung zu Quentiapin mit dir teilen.


    Ich musste wegen starken Depressionen Venlafaxin in der Früh nehmen um überhaupt meinen Alltag bewältigen zu können und aus dem Bett zu kommen.

    Als Gegenspieler verschrieb mir mein Arzt Quentiapin 75mg damit ich Abends wieder einschlafen kann.


    Ich muss sagen, ich war eigtl nur noch neben der Spur seit Anfang der Einnahme. Wie oben schon erwähnt brauchst du sehr lange bis du wirklich wach und fit wirst nach dem Aufstehen. Solltest du weniger als 8 Stunden Schlafen mit Quentiapin bist du total down und platt. Selbst nach einer Regulierung auf 25mg am Abend hatte ich diese Anzeichen.

    Ausserdem war mein Mund sehr oft trocken, oftmals krasse Alpträume (normalerweise kann ich mich nie an Träume erinnern), hatte Verdauungsprobleme (kann aber auch eine andere Ursache haben), manchmal sehr schweres Atmen.


    Ich bin froh das ich beides nicht mehr nehmen muss und es mir wieder blenden geht :)


    Ich denke es wird um einige bessere Alternativen geben, wenn es um reine Schlafstörungen geht.

  • Also, ich nehme jetzt auch seit paar Wochen und habe bis jetzt gar keine Nebenwirkungen bei mir handelt sich es aber nicht nur ums einschlafen sondern auch um eine andere Komponente die beseitigt werden muss und das mit natürlichen mitteln nicht funktioniert hat..


    Werde das Medikament noch so lange durchnehmen bis die andere Komponente über ein Therapheute beseitigt wird, dannach will ich es sofort wieder rauslassen.


    Wie war das Absetzen bei euch? Gab es da starke Probleme?

  • Werbung