Wechsel auf den 5er Split

  • Hallo Leute,

    ich bin letzter Zeit mal am überlegen ob ich nicht von meinen 3er Split auf einen 5er Split wechseln sollte. Grund dafür ist das ich nach dem Brust training bzw Rückentraining dann meistens nicht die mögliche Kraft aufbringe um Arme und Schulter noch zutrainieren. Das sieht man am letzten Jahr das Brust, Rücken und Beine gut gewachsen sind aber die Schulter und auch Arme hinterher hängen.. Zudem werden 5er Splits ja auch von den ganzen "Profis" immer noch gelobt und auch für Nattys empfohlen.
    Würde allgemein was gegen einen 5er Split sprechen? (Daten dem Profil entnehmen). Schlimmer als einfach nur stehen zu bleiben im Training kann ja nicht passieren oder?

    Würde den Plan so aufteilen:
    Montag: Brust
    Dienstag: Rücken
    Mittwoch: Beine (eventuell nur Fokus auf Quads)
    Donnerstag:Schultern
    Freitag: Arme
    Samstag: Restday (eventuell Beine mit fokus auf Beinbizeps)
    Sonntag: Restday



    Würde die aufteilung sonst so passen oder sonst welche Anregungen? Bzw ist das kompletter Bullshit?


    Paar Daten: 22 Jahre alt, 178cm, aktuell 93 Kilo, 18% KFA und aktuell noch in der Diät. Trainiere seit Anfang 2015

  • Werbung
  • flipper

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Werbung
  • Das wäre nix für mich, weil ich dann am Dienst direkt ne weitere Belastung im Trizeps habe nach dem Brusttag und indirekt auch eine in der Schulter..

    ich mache Brust,Rücken,Hamstrings/Wade,Schulter,Arme,Quads, Pause und von vorne

  • Werbung
  • Im 5er Split verschenkt man zu viel Potenzial als Naturaler Sportler. Natürlich wirst du damit auch aufbauen, geht allerdings stark auf deine Frequenz.

    Beispiel: 3er Split 2x die Woche = 8x im Monat

    5er Split 1,2x die Woche =5x im Monat


    Wenn du allerdings mit einem 5er Split besser zurecht kommst und dadurch deine Motivation und Co im Training besser ist, warum nicht.

  • 3er Split macht Natural mehr sind. Kommt man mit dem Pensum aber nicht klar wirkt es Kontra produktiv für gewisse Körperteile.

    Seh zu das du dir noch mehr in den arsch trittst für die kleinen Muskel Gruppen nach den großen oder Wechsel auf den 5er.

    Ich rate dir zu ersteres, du wirst Natural im 5er Split sonst zu viel Potential verschwenden, auf Monate geschweige denn Jahre gesehen.

  • Werbung
  • Okay das mit der frequenz verstehe ich jetzt..


    Aber was rechtfertigt dann die ganzen Stoffer und Profis einen 5er Split zu fahren wenn diese jahr noch schneller Regeneriert sein sollten?

    Die Intensität die abgerufen werden kann ist viel höher. Mehr Muskelfasern, Höhere Gewichte, bessere Muscle-Mind Connection, Intensitätstechniken usw.


    Als natty kannst auch so trainieren, allerdings werden die meisten dann nicht mehr mit Regeneration nachkommen oder ausbrennen. Oder, im Gegenteil, zu wenig Intensität in den Einzelnen TEs und deswegen auch kein ausreichender Reiz bei nur 1TE/w (siehe Superkompensation)

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Okay das mit der frequenz verstehe ich jetzt..


    Aber was rechtfertigt dann die ganzen Stoffer und Profis einen 5er Split zu fahren wenn diese jahr noch schneller Regeneriert sein sollten?

    Die haben große Muskeln welche mit viel mehr Volumen in vielen Sätzen bearbeitet werden müssen. Dazu braucht es eine hohe Aufteilung mit 4,5 oder gar 6 Sätze pro Muskelgruppe. Die bekommt man bei einem 2er Split nicht unter. Ein Anfänger macht mit 2 Übungen seine Brust platt wenn er richtig trainiert, Fortgeschrittene nicht, da lacht der Muskel drüber und würde stagnieren, deswegen erhöht man Übungen und Sätze, also Volumen.

    Als Anfänger konzentriert man sich besser auf Progression.