5 Jahre Natural Training -> Diät mit Testosteron -> Absetzen

  • Da hast du recht, das klingt widersprüchlich. Vielleicht muss ich das nochmal erklären.


    Ich bekomme schneller dickere Füße wenn ich viel gehe oder lange Zeit stehe. Aber keinesfalls so, dass es mich groß stören würde. Jemand anderen würde das vermutlich garnicht auffallen.

    Ich schwitze schneller und mehr als sonst. Mir war schon vor der Kur meistens zu warm nur jetzt eben noch mehr. Wenn ich mich recht erinnere ist das aber dem Testosteron selbst geschuldet, da es ja auch den Grundumsatz an Kalorien erhöht.

    Das schlechtere Einschlafen hat sich Gott sei Dank gegeben mittlerweile. Einziger Punkt ist noch, dass ich nachts manchmal aufwache was vorher nicht der Fall war.

    Ehrlich gesagt sehe ich dann da keinen Sinn mir dauerhaft Aromatasehemmer rein zu werfen wenn ich es nicht brauche?

    Zumal niedriges Östro ja Gelenkprobleme und schlechte Blutfettwerte begünstigt?

  • Werbung
  • Ja hast du erstmal recht, dann wären die Sachen mit den Füßen erstmal zu vernachlässigen. Jedoch erhöht Testosteron nicht den Grundumsatz das ist Irrglaube.


    Und doch es gibt einen sehr guten Grund um das Östro in Referenz zu drücken - es hat schwere Langzeitnebenwirkungen, wenn es dauerhaft zu hoch ist. Östrogen wirkt unteranderem stark karzinogen und auch andere innere Prozesse werden negativ beeinflusst !


    Das mit den Gelenken passiert max dann, wenn du es dir komplett gedrückt hast, was ja auch nicht passieren sollte.

    Es ist immer das Ziel alle Werte (Testosteron mal außen vor) in Referenz oder zumindest nah dran zubekommen

  • Werbung
  • Okay danke für deine Einschätzung, vor dem Hintergrund muss ich dann nochmal darüber nachdenken.


    Ich gehe mal davon aus, dass wenn Östrogen im oberen Referenz erreicht ist, dass sich dadurch keine Nachteile im Bezug auf Muskel Wachstum ergibt? Liest man ja ständig, dass wenn Östro weg gedrückt ist, es sich negativ auf Muskel Zuwachs auswirkt.


    Wenn dann würde ich erstmal mit 1/4 ari e3d starten und dann nach Blutbild weiter dosieren.

  • Werbung
  • Werbung
  • Du bist ja ein lustiger Peter. Medikamente nimmst du nur wenn es unbedingt erforderlich ist. Darum Testosteron und anti Krebspillen.

    Trainierst im klassischen 5er Split mit 3 Übungen pro Muskelgruppe. Nur hat der klassische 5er 5 bis 6 Übungen pro Muskel, Beintag deswegen teilweise sogar aufgeteilt weil das Volumen zu hoch ist für manche Athleten an nur einem Tag komplett die Beine zu trainieren.

    Testosteron e7d damit die Rezeptoren Sättigung umgangen wird.


    3 Wochen Bulk und 17 Wochen Diät.

    Besser kann man es nicht machen. Der Plan sollte angepinnt werden.

  • Werbung
  • Hab mir mal die Mühe gemacht.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Servus,
    Update:


    Woche 1-5: ca. 5-6kg Gewichtszunahme

    Woche 5-aktuell (Diät): ca. 3kg Gewichtsverlust in 23 Tagen


    Mittlerweile hat sich mein Körper sehr gut an das Testo gewöhnt. Fühle mich wohl. Blutwerte sind noch top. Ari dosiere ich mit 1/4 Tab alle 2 Tage und liege damit minimal über dem Referenzbereich. Die positiven Effekte vom Testo im Alltag und auf die Regeneration finde ich echt erstaunlich.


    Optisch hat sich an den Schulter und am Nacken bisher am meisten getan.

    Ich habe den Rat von DarkTyr befolgt und die Diät abgekürzt, dafür aber ein höheres Defizit angesetzt. Aktuell bin ich bei 2300kcal. Ehrlich gesagt finde ich 3kg Gewichtsverlust in über 3 Woche jetzt nicht so prickelnd, in meinen vorherigen Diäten gingen allein schon über 1,5kg Wasser innerhalb ein paar Tagen raus... Was meint ihr, passen 3kg in 3 Wochen zu 700kcal Defizit? (Low Fat Diät 0,5g/(kg BW)

    Optisch hat sich schon ein bisschen was getan.

  • Werbung
  • Du musst bedenken das du durchs Testo mehr Glykogen und Wasser einlagerst, dadurch relativiert sich die "geringe" Abnahme etwas. Wärst du nicht auf Diät hättest du zugelegt

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Hmm okay. Ja ist halt neu für mich, da ist das schwer einzuordnen. Also erstmal so weiter machen meinst du?

    Die Kraftwerte steigen momentan in der Diät sogar noch leicht.

    Will ungern mein Defizit noch größer machen, da sonst kaum noch Kalorien für Kohlenhydrate offen bleiben. Denn Low Carb ist garnichts für mich.

  • Werbung
  • Wie ist das eigentlich möglich, dass meine Kraftwerte noch steigen bei 700kcal Defizit? o.O

    Bedeutet das, dass ich noch während der Diät einen kleinen Teil Muskeln aufbaue? Würde mich mal interessieren wie das funktioniert 🤔

    Ja, als Stoffneuling kann das gut sein das die Kraft ansteigt obwohl du diätest. Kommt auch auf das ganze rundherum an.


    Aber keine Sorge, das bleibt nicht ewig so^^ (leider)

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Danke für eure Antworten.


    Ich brauch mal wieder Rat.


    Wie handhabt ihr das denn mit dem Eiweiß in der Diät.

    Ich bin noch bei 700kcal Defizit und so bei 2,3g Eiweiß pro kg.

    Will da eigentlich mehr Eiweiß rein bekommen, aber dann bleiben ja kaum noch Kalorien für Fett und Kohlenhydrate?

    Bzw das schränkt ja dann meine Essensauswahl extrem ein? Fleisch und Magerquark hab ich schon genug drin...


    Habt ihr da Tipps? Oder reicht euch die Menge Eiweiß in der Diät?

  • Bei deinem Körpergewicht und bei deiner Testodosierung reichen 2,3g Eiweiß save.

    Manche manchen hald ein carbcycling wo sie teilweise nur 100g Carbs essen.

    An anderen Tagen dann 500g crabs+


    Eiweiß bleibt (glaube ich) trotzdem immer gleichhoch.


    Was man natürlich auch machen kann, ist mehr cardio einbauen, dafür kannst hald mehr essen. Aber muss jeder selbst wissen ob es das einem wert ist.

  • Werbung
  • ohne schildis bist du zwangsweise am ende einer diät bei fast auschließlich protein. (schätze das bist du bei so einem großen defizit?)


    das was die pros machen trügt, wenn man seinen stoffwechsel künstlich hochpusht ist ja klar das man trotz riesen defizit noch ordentlich makros im aufm teller hat.

  • Hmm okay.


    Das bedeutet ich werde die Verteilung jetzt erstmal so lassen können? Aktuell 220g KH 204g EW 60g F sind so 2300kcal durchschnittlich (Traingstage 2400, sonst 2200)

    Körpergewicht aktuell 89-90kg.


    Bin mir nur etwas unsicher, da das Muskelvolumen, sprich die Prallalität, nicht mehr ganz so gut ist. Aber denke das wird auch der Stoff nicht verhindern können, oder?

    Kraft ist jedenfalls noch da :)

  • Werbung
  • Es wird langsam! Gewicht sinkt zwar kaum, aber optisch gibt es Fortschritte,


    Ist zwar ein bisschen ernüchternd was übrig bleibt von 5 Jahren natural Training, aber definitiv wesentlich mehr bisher als bei den vorherigen Diäten.

    Bin jetzt dann 8 Tage im Urlaub und hoffe ich kann die Form halten, danach gehts weiter. Sozusagen kleine Diätpause, aber ohne Überschuss.


    Werde vielleicht auch mal ein paar Bilder machen, wenn ich mal ordentliches Licht dafür finde :)