Nach 2Jahren off

  • Hab selbst im Januar nach 2 Jahren on beschlossen erstmal off zu gehen, zwar ziemlich abrupt aber dazu komm ich noch...

    Im System hatte ich in der Zeit:

    500-750mg Test E e5d immer als Basis

    und das jeweils zeitweise gestackt mit Deca, Tren, Thais und Drosta ...

    Lief auch eigentlich recht zufrieden stellend immer, angefangen mit 32 bei ca. 81kg und aufgehört bei ziemlich genau 100kg, kfa kann ich nicht sagen, hat mich ehrlich gesagt auch nie wirklich interessiert weil ich mich mehr nach dem Spiegelbild richte als nach Zahlen.

    Kraftanstieg war auf jeden Fall auch gut, kann ich aber auch keine exakten Werte nennen weil ich einfach immer nur drauf baller und schau was an dem Tag halt geht ...

    Großartige Probleme wegen NWs auf körperlicher Ebene hatte ich eigentlich nie, mal abgesehen vom Blutdruck und kleinen Eiern, viel heftiger waren bei mir die psychischen. Meine Frau zB konnte nicht mal mehr mit ihren Leuten aus dem Haus ohne das erstmal hart Eskalation war wegen Eifersucht, regelmäßig war Beef daheim weil ich wegen jedem Mückenschiss völlig unvermittelt ne Aggressionswelle bekommen hab (und mich dann auch teilweise selbst hinter her gefragt was da jetzt grad wieder abging) oder auch so Sachen wie Dinge vorwerfen wie "du zeigst mir nicht das ich dir wichtig bin, warum soll ich es als tun" ... Aber alles Sachen mit denen man noch leben kann, auch wenn es mit jedem mal mehr auf die Kette geht ... der Spaß hat nur definitiv dann aufgehört gehabt als ich komplett die Kontrolle verloren hab und gewalttätig gegenüber meiner Frau und meiner Tochter wurde ... die kleine zB hat mal nachts von mir ne Schelle bekommen weil sie geschrien hatte, hat dann natürlich noch mehr geschrien und gezittert, als meine Frau dadurch dann wach wurde hab ich ihr gesagt sie hätte nur schlecht geträumt und kriegt sich deswegen nicht mehr ein, ich liebe meine Tochter und tagsüber war auch alles immer cool aber Geschrei hat mich aggressiv gemacht... eigentlich hätte ich da schon die Reisleine ziehen sollen, aber nee, kommt ja nicht vom Stoff... es musste erst soweit kommen das ein Streit zwischen meiner Frau und mir soweit eskaliert ist das sie sich selbst im Bad einschließen musste und mich die Bullen aus der Bude geholt haben, Beziehung war natürlich beendet, unseren Verlobungsring hat sie mir noch unter der Tür durchgeschoben und in dem Moment hab ich realisiert das ich dadurch im Prinzip mein ganzes Leben verloren hab einfach weil man paar dicke Arme will, Frau, Kind, alles was man sich zusammen aufgebaut hat was bei uns echt brutal hart war... naja, hat paar Tage gedauert in denen ich mal bei Mama im Gästezimmer pennen musste, aber sie hat mir sogar das verziehen und das war dann der Punkt wo der Entschluss fiel off zu gehen, weil lieber verlier ich paar Kilo Muskeln als mein Leben, und meine kleine Familie ist dieses ...

    Jedenfalls war das erstmal die letzte Kur, weil morgens neben dem Menschen aufzuwachen der einen immer aus der scheiße zieht, der einem ständig zeigt das man im wichtig ist (und man das sogar merkt weil das gottähnliche Ego verschwunden ist dem so Kleinigkeiten ja nie würdig genug waren), zu sehen wie seine Tochter sich entwickelt und sich freut wenn man nach Hause kommt ist mir irgendwie mehr Wert als ein dicker Ärmel und paar Props von Menschen auf die eigentlich scheiße, mal abgesehen jetzt mal so nüchtern betrachtet ist das alles eh nur Optikfasching und so schlecht war die Optik vor Stoff auch nicht ... klar ist die Zeit nach 2 Jahren on erstmal hart, aber das weiß man eigentlich auch vorher

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Werbung
  • Werbung
  • Ganz ehrlich, du hast deine Frau nicht verdient. Und deine Frau hätte sich von dir trennen sollen. Es gibt keine Rechtfertigung für das was du getan hast und eine Entschuldigung erst recht nicht.


    Ich wünsche dir trotzdem alles gute und hoffe für deine Frau und die kleine Maus, dass du an dir arbeitest und dies nie wieder vorkommt. Such dir professionelle Hilfe und steh dazu was du getan hast, es war nicht der Stoff, du warst das, das ist mein Tipp. Viel glück

  • Ganz ehrlich, du hast deine Frau nicht verdient. Und deine Frau hätte sich von dir trennen sollen. Es gibt keine Rechtfertigung für das was du getan hast und eine Entschuldigung erst recht nicht.


    Ich wünsche dir trotzdem alles gute und hoffe für deine Frau und die kleine Maus, dass du an dir arbeitest und dies nie wieder vorkommt. Such dir professionelle Hilfe und steh dazu was du getan hast, es war nicht der Stoff, du warst das, das ist mein Tipp. Viel glück

    Ich hab auch gar nicht damit sagen wollen das ich das nicht war oder das ich irgendwas rechtfertigen möchte, natürlich war ich das, das Ding ist nur das ich mich mit normalen Hormonpegel komplett im Griff hab nur der Stoff hatte mir langsam und schleichend jede Schranke im Hirn abgestellt und mich damit komplett umgekrempelt, ich bin eigentlich das absolute Gegenteil von dem was oben steht... Ich brauche auch keine professionelle Hilfe wie du sagst, meine Psyche ist für Stoff scheinbar nicht gemacht ...

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Werbung
  • Das sehe ich anders, du hattest das schon immer in dir und auf Stoff wurde es halt nun zu Tage gefördert, das ist meine Meinung dazu. Natürlich brauchst du hilfe und auch deine Frau, das Vertrauen wird am Ende sein, sie wird angst haben, eine Paartherapie wäre da eine Möglichkeit dies aufzuarbeiten.

    Natürlich versuchst du die Schuld dem Stoff zu geben, "ohne bin ich ganz anders, bin für Stoff nicht gemacht, blablabla" genau die selben Ausreden hört man von Männer, welche unter Alkoholeinfluss die Frau schlagen. Es bleiben Ausreden, dein Glück, dass deine Frau wohl keine Brüder hat, hier bei uns hättest du X-Mal dafür bezahlt.

    Jemand der seine Frau und/oder Tochter nicht schlägt, tut das NIE egal unter welchem Einfluss er steht.

  • Ist ja schön das du eine Meinung hast was auch okay ist aber ich erkläre es dir jetzt noch mal, ich rechtfertige und entschuldige gar nix, viel mehr wollte ich mal aufzeigen, da die meisten bei denen mal hart Komplikationen eingetreten sich meist nie trauen das offen zu sagen, was u.a. alles schief laufen kann beim Konsum z.B. durch psychische Veränderungen die auch Stoff hervor rufen kann und jetzt sag nicht wieder sowas gibt's nicht oder willst jetzt etwa behaupten das jemand der z.B. auf LSD Trip kleben bleibt und dauerhaft ne Klatsche hat und vllt sogar ein Pflegefall wird versucht dadurch seinen Konsum zu entschuldigen? Stichwort: psychische Veränderungen.

    Ich schreib hier meine Story rein und du sagst ich soll dazu stehen, an welcher Stelle hab ich das nicht wenn ich es erzähle wie es war?

    Du sagst ich soll an mir arbeiten und hast dabei wohl überlesen das ich meine Konsequenz schon längst draus gezogen weil es für mich wichtigeres gibt als einen dicken Ärmel zu haben wenn der Preis dafür alles herzugeben was mir etwas bedeutet.

    2 Sachen noch:

    Sie hat keine Angst, und Paartherapie sieht so aus das sie mittlerweile sogar mit in's Training geht obwohl sowas nie ihr Fall war.

    Und nein, hat keine Brüder, dafür ne große russische Familie

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Werbung
  • Erstmal Respekt, dass du so offen darüber redest.

    Leider verstehe ich aber den Sinn und Zweck von dem ganzen hier nicht.

    Letztendlich ist off gehen ganz simpel, da brauch man keinen Thread eröffnen und sich noch mit so einer Story demütigen.

    Nun noch ein Tipp von mir:

    Bei den meisten fangen die psychischen Probleme erst nach dem Off gehen an, also hoffentlich wirst du nicht rückfällig, weil du deprimiert bist(wegen der verlorenen Masse) und deine Frust dann bei den falschen raus lässt.


    Am besten suchst du dir eine Religion heraus und lebst nach dem Glauben, dann passiert so etwas nicht.

    Bin zwar ohne Glaube, aber ich denke gerade Religion tut solchen Menschen, wie dir, gut.

  • Werbung
  • Ich sehe das nicht als demütigend an, vielmehr als Aufklärung für andere die denken alles was passieren kann sind kleine Eier und das einem Titten wachsen.

    Naja so leicht ist es auch nicht mit off gehen, hatte auch nur vor wieder so 8 Monate aber lief gut und als verlängert, warum auch absetzen wenn's doch funktioniert?

    Dem einen schießt nach längerer Kur ekelhafte Suppe aus den Nippeln, der andere hat Leberschaden und bei mir hat sich die Psyche verändert.

    Die Depri Phase läuft eigentlich schon, aber weniger wegen Masseverlust der hält sich bis jetzt in Grenzen weil nach 6 Wochen grad mal 3kg verloren bei bis jetzt gleicher Optik, eher Depri weil die Achse halt komplett platt ist nach der Zeit und ich mal auf Ottonormal Hormonpegel klar kommen muss nach der Zeit.

    Ja Religion, eigentlich bin ich Buddhist sozusagen, also ist jetzt dahingehend die einzige Religion die mit meiner Vorstellung konform geht, nur wenn du dich selbst für den Unantastbaren und Allmächtigen hälst weil dein Level halt bis zur Schädeldecke reicht, dann ist dir auch deine Religion egal ...

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Werbung
  • Ich schreib hier meine Story rein und du sagst ich soll dazu stehen, an welcher Stelle hab ich das nicht wenn ich es erzähle wie es war?

    Hi,


    Ich denke er meint, dadurch das du es auf den Stoff schiebst (was du ja definitiv machst) stehst du nicht dazu, weil du eben den Stoff als Schuldiges übel siehst und nicht dich selbst.

    Zumindest liest es sich auch für mich so als aussenstehender.


    Der Stoff war das nicht, er stärkt nur dein selbstbewusstsein und verstärkt das, was in dir drinnen für Gedanken und wesenszüge schlummern... Auf gut deutsch, ein arschloch wird auf Stoff halt ein riesen arschloch..

    Aber nicht jeder wird automatisch ein arschloch auf stoff.


    Ich sehe es ähnlich, und erst wenn du das erkennst kannst du dich ändern und somit dir und deiner Familie neues vertrauen aufbauen.


    Versteh mich nich falsch. Ich finde es mutig hier so offen hier zu schreiben wie du..


    Aber deine Sichtweise der Dinge kann ich leider in keinster Weise teilen.

    .

  • Sag ich wieder jein, kennst bestimmt dieses Zitat was so anfängt wie achte auf deine Gedanken usw, so verlief das auch nur das Stoff das halt um das x-fache gesteigert hat.


    Naja ich sag schon die ganze Zeit das es scheiße von mir war, natürlich, man muss halt auch zwischen den Zeilen bisschen lesen.

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Werbung
  • Genau "um das x fache GESTEIGERT."

    Bedeutet diese Gedanken sind nicht auf den Stoff entstanden sondern waren schon da und wurden einfach nur verstärkt.


    Ich möchte aber ungern mit dir weiter darüber diskutieren, da ich dich nicht kenne.

    Und mir daher nicht anhand deines Textes anmaßen würde eventuell falsch zu urteilen oder zu entscheiden was wahr oder gelogen ist, was richtig oder falsch ist.



    Ich würde dir empfehlen an dir selbst zu arbeiten damit du das selber rausfindest.

    Von Religion halte ich persönlich nun nichts entweder man ist gläubig oder man ist es nicht.

    Aber ich würde dir empfehlen dich mal mit dem Thema Meditation zur selbstfindung auseinander zu setzen.

    Auch wenn du das erstmal sicher belächeln wirst, probiere es dennoch aus und du wirst die emensen Vorteile die das mit sich bringt sehr bald erfahren.


    Alles Gute.

    .

  • Aber ganz klar kann der Missbrauch von Hormonen (inbes Tren u ä) die Psyche veraendern


    Kannst ja mal meiner Frau erzaehlen, dass sie ausserhalb ihrer Tage auch eine gemeine bitch ist - wennse ausserhalb davon ist, brauchste keine Angst zu haben, da isse lieb und freundlich


    Also erzaehlt mir nix, dass Hormone die Wahrnehmung und das Verhalten einer Person nicht verarndern

  • Werbung
  • Ich fahre schon seit 8 Jahren verschiedene Sachen.Darunter waren auch Tren bis zu 700mg dosiert.Klar verābdert es einen.Man zuckt wegen Kleinigkeiten aus was man sonst nicht macht!Man ist gleich auf 180 z.b in meiner Zeit als ich noch mehr fortginge hat mich nur jemand blōd anmachen mūssen und ich bin ausgerastet!

    Aber das ich in dieser Zeit meine Frau oder Kind geschlagen hātte sowas ist nie vorgefallen!Klar sind manchmal Wōrter gefallen oder der kleine geht einem mal auf’n Sack und man schnauzt ihn an.Aber das mit die Hand ausgerutscht wāre sowas war nie der Fall und sowas kann man auch nicht auf den Stoff schieben!

    Daran ist man immer selbst Schuld!Ich wūrde mir sowas nie verzeihen!Ich hab mir schon so wegen Streitereien schon oft gedacht war das wirklich nōtig und ich in schlechtes Gewissen gehabt!

    Ein Beispiel auch in frūheren Zeiten meine Arbeitskollegen (hab Wochenends oft als Tūrsteher ausgeholfen) haben Gāste oft windelweich gebrūgelt wenn sie was falsches getan haben.So eingedroschen das der teilweise Nase gebrochen hatte oder sonst irgendwelche Brūche oder sonst was!Ich z.b habe das in meiner ganzen Zeit nicht einmal so gemacht weil ich das nicht mal zusammenbringen wūrde das ich auf einem so eindresche das er blutūberstrōmt liegen bleibt.

    Bin aber Zeitweise 1500-2000mg gefahren.

  • Ich fahre schon seit 8 Jahren verschiedene Sachen.Darunter waren auch Tren bis zu 700mg dosiert.Klar verābdert es einen.Man zuckt wegen Kleinigkeiten aus was man sonst nicht macht!Man ist gleich auf 180 z.b in meiner Zeit als ich noch mehr fortginge hat mich nur jemand blōd anmachen mūssen und ich bin ausgerastet!

    Aber das ich in dieser Zeit meine Frau oder Kind geschlagen hātte sowas ist nie vorgefallen!Klar sind manchmal Wōrter gefallen oder der kleine geht einem mal auf’n Sack und man schnauzt ihn an.Aber das mit die Hand ausgerutscht wāre sowas war nie der Fall und sowas kann man auch nicht auf den Stoff schieben!

    Daran ist man immer selbst Schuld!Ich wūrde mir sowas nie verzeihen!Ich hab mir schon so wegen Streitereien schon oft gedacht war das wirklich nōtig und ich in schlechtes Gewissen gehabt!

    Ein Beispiel auch in frūheren Zeiten meine Arbeitskollegen (hab Wochenends oft als Tūrsteher ausgeholfen) haben Gāste oft windelweich gebrūgelt wenn sie was falsches getan haben.So eingedroschen das der teilweise Nase gebrochen hatte oder sonst irgendwelche Brūche oder sonst was!Ich z.b habe das in meiner ganzen Zeit nicht einmal so gemacht weil ich das nicht mal zusammenbringen wūrde das ich auf einem so eindresche das er blutūberstrōmt liegen bleibt.

    Bin aber Zeitweise 1500-2000mg gefahren.

    Ist auch nichts auf das ich stolz bin, hab auch hart mit mir zu kämpfen, das man nach dem Absetzen in's depressive Loch fällt macht es dann noch schwerer drauf klar zu kommen... Natürlich kann man sagen man kann es nicht auf Stoff schieben, ich finde schon weil ohne kann ich mich zügeln aber da hab ich mich so in meinen Film gesteigert das ich ohne Reflexion einfach nur impulsiv hoch 13 war. Also wir reden hier von den letzten 2 Monaten der on Phase, da ist es komplett ausgeartet...

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Werbung
  • Deswegen passt das ja auch mit achte auf deine Gedanken usw, weil irgendwann kam so ein Punkt wo mir mein komplett überzogenes Ego gesagt hat ich bin ständig der Benachteiligte und dann immer Stückweise mehr in so ne Art Hass Film jedes mal wenn ich dachte ich komm zu kurz rein gerannt...

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Ja der Schuldige ist man immer selber. Wie Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen sagte mal ein Mann. Man ist alleine für sein Handeln verantwortlich. Merke ich das ich unter Stoff eben negativ reagiere und es nicht mehr unter Kontrolle habe muss ich es ändern und dann nicht sagen war der Stoff. Er verstärkt es ja aber letzendlich bist du der "Abzug".


    Mike


    Nachtrag: Auch wenn es zu spät ist hoffe ich das Sie darraus gelernt haben und es noch irgenwie besser weitergeht. Der Entschluss off zu gehen begrüsse ich und teile meinen Respekt.

    Vorsicht von diesen Shops, klauen Daten und erpressen Leute:

    euro-roids.com // steroidcom1munity.biz // steroidn1etwork.biz // steroid1s4u.oxx // roids4u.org // roid4u.com // roid.zo1xx // steroidstore.bxx // hilmabiocare.in // anabolikashop.com // pblab.in

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

  • Werbung
  • Ja der Schuldige ist man immer selber. Wie Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen sagte mal ein Mann. Man ist alleine für sein Handeln verantwortlich. Merke ich das ich unter Stoff eben negativ reagiere und es nicht mehr unter Kontrolle habe muss ich es ändern und dann nicht sagen war der Stoff. Er verstärkt es ja aber letzendlich bist du der "Abzug".


    Mike


    Nachtrag: Auch wenn es zu spät ist hoffe ich das Sie darraus gelernt haben und es noch irgenwie besser weitergeht. Der Entschluss off zu gehen begrüsse ich und teile meinen Respekt.

    Hab ja am selben wo ich es beschlossen habe meinen ganzen Vorrat weg geschmissen, und in dem Moment ging es mir sogar richtig gut. Das Gefühl hält mich auch jetzt über Wasser.

    Ich muss dazu sagen wenn ich sage bin gewalttätig geworden mein ich nicht das ich wen grün und blau geschlagen hab, meine kleine hat 1mal ne Schelle bekommen und meine Frau hatte ich am Arm das die sich aus Panik eingeschlossen hat wenn sie das nicht getan hätte wer weiß was wäre, aber selbst wenn das einmalige Dinge waren reicht mir das persönlich schon weil da ist 0 Toleranz für.

    Der Schmerz von heute ist die Stärke von morgen

  • Werbung