Muskelaufbau und gleichzeitig fettabbau?

  • Hallo zusammen.


    Die gängige Meinung ist ja.

    Muskelaufbau geht nur mit Kalorien Überschuss.

    Fettabbau nur mit Kalorien Defizit.

    Also beides gleichzeitig geht nicht.


    Also sollte man den kfa runterschrauben und dann mit dem muskelaufbau beginnen.


    Für mich ist FettaAUFbau :

    Körper bekommt zuviel Kalorien.

    Körper Speichert die überschüssige Energie als Körperfett.

    Fettabbau:

    Körper bekommt zu wenig energie.

    Körper nimmt sich Energie aus dem Körperfett. Man nimmt ab.




    Als Beispiel

    Person wiegt 90 kg und hat ein kfa von 30%

    Person macht nun ordentlich Fitness und viel Ausdauer und hat ein Tages kcal bedarf von 3 000.

    Nun ernährt sich die Person nur von 1 kg Hähnchenbrust.

    Führt also ca 1100 kcal dem Körper zu.

    Die fehlenden 1900 kcal nimmt sich der Körper aus dem Körperfett.


    Also sollte doch muskelaufbau im kalorien Defizit funktionieren solange man noch genug Körperfett hat oder?

  • Werbung
  • flipper

    Hat das Thema freigeschaltet
  • mit freundlichen Gruessen


    Flipper


    -----------------------------------------
    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar von Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.


    Meine Computertastatur ist extra schwergängig, damit ich auch die Finger trainiere!

  • Werbung
  • Werbung
  • Beides gleichzeitig ist nicht möglich

    Doch


    Es sei denn man unterstützt

    Genau. Oder man ist Anfänger.



    @te : zu dem Thema gibts schon sooo viel, jede Saison zu bestimmten Zeiten kommt so ein Thread. Meist im Winter wenn viele zu Fett werden und im Sommer wenn die fetten ins Schwimmbad wollen xD

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Klar geht beides. Selbst Natural. Zumindest als Anfänger. Je nachdem wie weit du von deinem Naturalem ich nenne es mal Potential weg bist, klappts halt gut oder nicht so gut..


    Habe es an mir selber erlebt..


    Ist auch durchweg logisch...

    Schau doch nur mal zurück zu den Anfängen der Menschheit.

    Da gab es nicht sowas wie alle 2h schön was essen können..Die haben manchmal tagelang nichts gehabt und haben gehungert. Und mussten trotzdem jeden tag vor Mammut und sebelzahntiger weg rennen. 😂

    Glaub mir würde der Körper sich unter extremen Bedingungen nicht trotzdem halbwegs an die Strapazen anpassen. Hätten wir nicht überlebt die Millionen von Jahren. 😉

  • Werbung
  • Die gespeicherte ist halt für den Notfall. Die nimmt er nur wenn es nicht anders geht.

    Bzw die gibt er sehr ungerne her...

    Zb wenn du vor dem mammut weg rennst 😂

    Der Körper wegt immer ab was er eher entbehren kann, der weiß ja nicht wann wieder Energie nach kommt.. Daher kann es auch mal sein bei einem langen maraton das er muskelgewebe als Energie nimmt. Wenn er meint das er die schnellkraft dort nicht braucht.


    Darum ist es auch deutlich leichter Muskeln auf zu bauen wenn du Kalorien Überschuss hast.. Im Defizit nur wenn er merkt es geht nicht anders und er braucht sie jetzt um weiter zu überleben/anpassen...


    Das war jetzt sehr Vereinfacht gesagt.

  • Genau, der Körper nutzt immer das was am entbehrlichsten ist. Muskeln benötigen viel Energie, sofern diese also nicht unbedingt gebraucht werden, wird dies unweigerlich zu katabolen Prozessen im Körper führen, über kurz oder lang. Deswegen ist ja auch die Verwendung von Roids als Muskelschutz in der Diät recht weit verbreitet.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung

  • Genau, der Körper nutzt immer das was am entbehrlichsten ist. Muskeln benötigen viel Energie, sofern diese also nicht unbedingt gebraucht werden, wird dies unweigerlich zu katabolen Prozessen im Körper führen, über kurz oder lang. Deswegen ist ja auch die Verwendung von Roids als Muskelschutz in der Diät recht weit verbreitet.

    Man darf nicht aus zu vielem ne Wissenschafft machen, und auch nicht unsere Körper und unseren Metabolismus mit Urzeitmenschen oder sogar dem Neandertaler vergleichen. Es sind zu viele Faktoren und genetische Abweichungen. Alleine das Essen ist heute anders, selbst wenn es Mammutfleisch noch geben würde, es wäre komplett verändert.



    Einfach trainieren, Spaß haben, sauber essen mit kleinen Sünden^^

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Man darf nicht aus zu vielem ne Wissenschafft machen, und auch nicht unsere Körper und unseren Metabolismus mit Urzeitmenschen oder sogar dem Neandertaler vergleichen. Es sind zu viele Faktoren und genetische Abweichungen. Alleine das Essen ist heute anders, selbst wenn es Mammutfleisch noch geben würde, es wäre komplett verändert.



    Einfach trainieren, Spaß haben, sauber essen mit kleinen Sünden^^

    Ist ja keine große Wissenschaft. Von den Fettdepots trennt der Körper sich halt einfach nicht so gerne weil die in Krisenzeiten sehr gehaltvoll sind (1 gr Fett = 9 kcal im Gegensatz zu Protein + KH jeweils 4 kcal). Aber durch Training sagt man dem Körper natürlich auch dass er die Muskeln "braucht" denn die Belastung setzt ja entsprechende Reize. Der Punkt ist einfach der dass auf Grund dieser Grundsätze ein gleichzeitiger Muskelauf- und Fettabbau sehr schwierig ist.

    Mit dem Anfängerbonus kann das aber schon klappen. Nur später wird es dann sehr schwer.

  • Werbung
  • Also sollte doch muskelaufbau im kalorien Defizit funktionieren solange man noch genug Körperfett hat oder?

    Dein Beispiel ist nicht mathematisch zwingend. Der Körper kann auch die Muskeln abbauen und das Fett behalten. Ebenso kann er im Kalorienplus alle überschüssigen Kalorien in Fett anlegen.


    Zwingend ist nur der Gewichtsverlust bei Kaloriendefizit.