Testosteron Speicheltest

  • Intéressant.

    Werde das mal googeln. Stellt keiner blöde Fragen Aug in Aug... 😁

    Auch so stellt keiner blöde Fragen im Labor, und ist billiger. Die bieten den Dienst an, ich bin Kunde, und Kunde ist König.

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

  • der finanzielle Aspekt ist ein Argument . Was allerdings bei einem Anbieter interessant klang, war die Möglichkeit über mehrere Tage Speicheltest zu sammeln und einzufrieren um sie dann gesammelt einzusenden. Damit könnte man dann eine Zeitreihe erstellen, ohne fünf Mal ins Labor fahren zu müssen .

  • Werbung
  • hatte einen speicheltest mit

    28,00 pg/ml

    Refernzbereich: 56 - 100 pg/ml (20-40J) mein Alter 38 J.


    und einen Bluttest bei Urologen mit


    2.86 ng/ml

    Referenzbereich 2,49 - 8,36 ng/ml


    Ich persönlich finde den Wert, der so gerade eben im Referenzbereich liegt, nicht so dolle.

    Vor allem da ich


    mit Vitamin D3/K2 bis 50mg - 100mg Zink jeden Tag supplementiere

    4er bis 5er split die Woche trainiere.

    Fettarm bis 70gr Fett am Tag bei Haferflocken, Reis, Pute/Hänchen usw. diäte


    Arzt meinte, dass liegt absolut im Referenzbereich und keiner seiner "Normalgesunden" Patienten hätte mehr Testosteron. Er hätte noch nie einen Patienten mit 5,6,7,8 ng/ml gehabt.


    will der sich einen leichten job machen und bloß ans Lehrbuch halten?

    Kam mir irgendwie so vor dass er der Ansicht ist, dass das Testosteron immer okay ist, solange die Manneskraft da ist.

    Auf Probleme mit der Fettverbrennung, Insulinresistenz, Müdigkeit, Abgeschlagenheit usw. wollte der gar nicht eingehen.

  • Tja, solange die Probleme ihn nicht selbst betreffen, kann es ihm ja egal sein ..


    Geh mit den Werten zum endo, und besprich es mit ihm

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

  • Werbung
  • Tja, solange die Probleme ihn nicht selbst betreffen, kann es ihm ja egal sein ..


    Geh mit den Werten zum endo, und besprich es mit ihm

    ah sorry hatte mich verschrieben. Ich war nicht beim Urologen sondern bei Endokrinologen/Andrologen.


    Habe heute noch mal die anderen Werte vom 08.01.19 abgeholt. Dort wurde dann nochmal Testosteron zusammen mit anderen Hormonen bestimmt, die durch das Testosteron geregelt werden, um zu schauen ob der "normale" Testosteronwert ausreicht um alle Hormone vernünftig zu "bedienen".


    Testosteron PLG--UPK3 3.07 ng/ml (Referenzbereich 2.49 - 8.36)

    LH 6.6 mlU/ml (kein Referenzbereich angegeben)

    FSH 2.4 mlU/ml (kein Referenzbereich angegeben)


    Ist im Internet schwer zu recherchieren aber ich glaube richtig geil sind auch diese Werte nicht.


    Hat hier jemand Ahnung von den Werten und kann sagen ob es Sinn macht, noch mal bei anderen Andro/Endokrinologen vorbeizuschauen (ggf. Privatärzte die sich nicht nach den Vorgaben der Kassen richtigen müssen)?