Libidoprobleme, depression, konzentrationsprobleme

  • Hallo Sportsfreunde,


    Ich habe seit einiger Zeit einige Probleme und diese sind wahrscheinlich auf den gebrauch von AAS zurückzuführen,

    Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen.


    Angaben zu mir vor der Kur:

    - 23 Jahre alt

    - KFA von 12%

    - 1,74 m groß

    - 76 kg

    - 1 Jahr Trainingserfahrung (6 Kg indem Jahr aufgebaut)

    - kur Anfang April 2017 Kur Ende Oktober 2017 Insgesamt 7 Monate gekurt


    Angaben Kurz vor Ende der Kur:


    Gewicht auf 87kg angestiegen

    Kfa: auf 18%

    Muskuläres erscheinungsbild


    Testo e5d 500mg (novomedic) 7 Monate

    Trenbolon e5d 200mg 3 Monate vor Kurende dazu gestackt.

    (Vermutlich ist bei dieser Ware der Inhalt geringer also ist von 300mg testo und 100mg Trenbolon zu rechnen) - Laboranalyse


    Wärend der kur konnte ich mit sogut wie keinen Nebenwirkungen rechnen ausser:

    Erhöhter Stuhlgang

    Starkes Schwitzen

    Brust minimal angewachsen, wahrscheinlich aber nur Fett

    Schlafloisgkeit (Das lag aber vermutlich an der Nasenscheidenwand) am Ende meiner Kur musste ich an der Nase Operiert werden, nach 7 monatiger Kur musste ich absetzen. (Tamoxifen und Clomid 4 Wochen)

    Leider durfte ich 3 monate kein Sport machen doch nach 1 Monat habe ich bereits losgelegt wieder zu trainieren.


    Wärend der Kur ging es mir sehr gut, hatte keinerlei Probleme, ich hatte die ganze Kur über eine starke Libido und Lebensfreude bis 3 Monate nach der Kur habe ich mich Sogar noch besser gefühlt.


    Und jetzt zu meinem eigentlichen Problem


    Dann fing es an Januar diesen Jahres (2018) verspürte Ich Konzentrationsptobleme

    Keine Lebensfreude

    Depressionen

    Libidoprobleme (ich war wärend der Kur und nach der Kur immer stark was die libido anging, das lag eventuell daran das ich auch von Natur aus sehr angeregt bin

    Selbst vor der kur Onanierte ich täglich mindestens 2 mal um runterzukommen)

    Deshalb erkannte ich mich nicht wieder und ging zum Arzt.


    Dieser stellte fest das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe (eventuell durch Tren?)

    Und Testosteronmangel (2,81 ng/ml)


    Ab Febraur bekame ich dann ein Schilddrüsenhormon (T4 L-thyroxin)


    Mitte März war ich nochmal Blut abgeben

    Schilddrüsenwerte wandern im Normbereich und Testosteron auch

    (4,8 ng/ml) referenz 3,5 - 8

    Zwischendurch hatte ich eventuell eine Endzündung, wo weiss der Arzt leider auch nicht ich hatte ein erhöhten Hahndrang und musste jede Stunde mal. Durch antibitoikum ging alles wieder seinen weg.


    Es sind bereits 6 monate vergangen seit dem letzten Injekt und dennoch steigt der Hormonlevel nur langsam und die Libido ist immernoch gering. Ich kann mir nicht erklären woran das liegt, da ich sowieso von Natur aus immer eine starke libido hatte...

    Zusätzlich bin ich etwas rot an den wangen geworden (kein bluthochdruck)


    Ich weiss nicht woran es liegen könnte das meine Libido so im Keller ist...

    Mit dem Sex klappts aber ich habe halt nicht mehr so die große Lust dazu..


    Kann einer sich vllt erklären woran das liegt? Hormone sind alle im Normbereich und Schilddrüsenhormon nehme ich seit 2 Monaten ein.


    Nach den 6 Monaten habe ich jetzt ein KFA von 24% bei 79 Kg.

    Die Hoden sind schätzungsweise um 50% bereits dicker geworden.

    Wenn einer weiß wie man die Libido wieder in gang bekommt und wann die wieder in gang Kommt wäre das sehr hilfreich.

  • Werbung
  • Wenn deine Werte im Normbereich liegen, ist es wahrscheinlich reine Kopfsache. Die Libido die du vorher hattest, entspricht ja keinem normalen Mann und du hast dich an den Zustand gewöhnt. Jetzt ist alles wieder „normal“ und du denkst es fehlt etwas.


    Probiers mal mit Tribulus, Tribusteron 90 von Olimp fand mein Nachbar super, eine Kapsel pro 20kg Körpergewicht am Tag, eine Gabe, haben ihm gut geholfen.

  • Werbung
  • Danke LittleFord,

    Ich beobachte das ganze und lass alle 3 Monate Blut entnehmen, solangsam glaube ich auch das es Kopfsache ist, wobei ich mich ständig müde und depressiv fühle und Lustlos ich denke muss meinem Körper mehr Zeit lassen.


    Andere Alternativen die ich anwenden würde wären sonst:

    Hcg Kur

    Tamox oder clomifen

    Cabergoline

    Vitamin C + Tribusteron 90 + Creatin


    Oder wüsste sonst noch jemand ein rat?

  • Gib LittleFord da auch recht. Denke das liegt am Suchtgedächtnis Das Gehirn vergisst solche "Höhenflüge" nicht. Wenn sie dann ausbleiben fängt die rübe an zu streiken. Und wenns im schädel nicht stimmt schlägt sich das auch irgendwann auf den Körper nieder.

  • Werbung
  • Gib LittleFord da auch recht. Denke das liegt am Suchtgedächtnis Das Gehirn vergisst solche "Höhenflüge" nicht. Wenn sie dann ausbleiben fängt die rübe an zu streiken. Und wenns im schädel nicht stimmt schlägt sich das auch irgendwann auf den Körper nieder.

    Sehe ich genauso...kann man auf jede andere Substanz / Droge / Stoff umlegen die Aussage!:hh:

  • Werbung
  • Ja Leute erstmal sollte man die ruhe bewahren und abwarten.

    Oder hat jemand eventuell noch eine Lösung oder alternative?

    Hab mal von Cabergolin gehört, das soll einem nochmal einen positiven Kick geben und den prolaktin und progesteronspiegel senken was zu einer stärkeren libido führt.


    Und an Lamboy:

    TSH war bei mir auf 8 normwert

    sind 1,7 - 4 d.h die Schilddrüse arbeitet auf hochtouren um T4 zu erzeugen was durch ein Enzym zum T3 wird beides unterstützt den Stoffwechsel. Ich nehme bereits T4 (Levothyroxin) und dazu Jodid und Selen.

    Mir wurde allerdings gesagt das bis das Schilddrüsenhormon wirkt bzw. sich entfaltet oftmahls mehrere Monate bis Zu 1 Jahr vergehen kann.


    Aber Trenbolon unterdrückt die Schilddrüsenaktivität das war Klar, ebenso soll Trenbolon auch noch Dopamin und serotonin unterdrücken was ebenfalls sehr wichtig ist für das wohlbefinden.

    Die Werte muss ich auch nochmal Checken lassen.

    Vitamin D präperate nehme ich wöchentlich und bin oft draußen, aber sollte das auch nochmal checken lassen. Eventuell auch Vitamin B?

  • Werbung
  • Soll ja auch Substanzen geben die machen dir die Nüsse kaputt! Dann ist es nicht nur eine Kopfsache! Sondern auch Körperlich. In dem Fall wirds schwierig auf natürlichem Weg die Libido wiederherzustellen.

    Ja Hcg falsch dosiert kann die Hoden für immer schädigen.

    Naja bei mir funktionieren die Hoden ja anscheinend wieder, da die werte immer positiver werden. Aber trotzdem komisch das es mir so schlecht geht, Körperlich sowieso psychisch.