Wie Trainieren bei wenig Zeit?

  • Zeit findet man immer es ist nur eine Motivtationsfrage.
    Bzgl. der Freuquentierung des Trainings ist es auch eine Sache ob man Stoff nimmt oder nicht. Jemand der kein Stoff nimmt wird nicht mal ebe 5 mal die Woche trainieren gehen weil es einfach nichts bringts (Übertraining falls man nen 2er Split hat z.B.). Auf Stoff hat man ganz andere Voraussetzungen, das sollte man berücksichtigen.

    5mal die Woche Natural geht auch, kenne einen der macht das schon ewig. Übertraining kennt er nicht, ist städtischer Beamter mit 32 Stunden Woche :D Aber der Threadersteller will ja weniger und nicht mehr trainieren.

  • Werbung
  • Ich kann jedem Reduktionssätze ans Herz legen.
    Normale WDHzahl dannGewicht runteru nd nochmals und repeat. Dann kurze Pause nächste Übung und so weiter.
    Der pump ist gigantisch. Man ist mega ausgepowert und ganz wichtig in kurzer Zeit hat man ein absolut effektives Training. Jedoch gilt es sich erst mal an die Sach heranzutasten. Am Anfang geht die kraft extrem schnell von Satz zu Satz verlorsen bis der Body sich dran gewöhnt hat an die neue Belastungsart.

  • Werbung
  • Man hat immer Zeit. Komplett unverständlich .


    Hat man halt falsche Prioritäten!!!

    Ist das dein Ernst ? Ich möchte nicht persönlich erscheinen, aber ich gehe auf die 50 zu, trainiere seit ich 16 bin, habe Familie, Kinder und viel erreicht...ok, auch viel verloren. Aber das Wort "falsche Prioritäten" finde ich hier total fehl am Platz. Ich liebe Sport, ich MUSS Sport machen, Sport gehört zu meinem Leben, aber auch ich musste sogar im letzten Jahr eine mehrmonatige komplette Zwangspause machen, weil ich vom Aufstehen bis Schlafen unter Dampf stand und keine Zeit für Sport hatte, weil es im Leben jede Menge anderer wichtigerer Prioritäten gibt als das Traning... und Prioritäten sind niemals "falsch" sondern hoch oder nicht so hoch.

    Wie weit bist du mit deinem Trainingsplan ? Interessant wäre es zu wissen wo du stehst und wo du hin willst. Legst du Wert auf Masse, die du halten willst oder bist du eher der Fitness/Crossfit Typ ? Also wenn du Masse halten willst, würde ich einen 3er Split fahren, in dem du die Arme und Schultern aufteilst!


    1. Tag: Brust, vordere Schulter, seitliche Schulter, Bizeps

    2. Tag: Rücken, (inkl. Nacken), hintere Schulter, Trizeps

    3. Tag: Beine


    Dabei viel Kombiübungen: Freie Dips mit Gewicht, Klimmzüge eng/breit mit Gewicht... Schulter z.B. trainiere ich hauptsächlich mit Nackendrücken im Stehen in Verbindung mit Stossen.


    Da du bei diesem Split bei den großen Muskeln indirekt die kleinen Armmuskeln mittrainierst (Beim Bankdrücken hoher Anteil des Trizeps/ Klimmzüge Bizeps), hast du so den Effekt, dass du 2x pro Woche die kleinen Muskelgruppen tranierst und 1x pro Woche die Großen. Ich bin mit dem Split immer gut gefahren, wenn ich nur 2 oder 3 Mal ins Studio gekommen bin.

  • Ist das dein Ernst ? Ich möchte nicht persönlich erscheinen, aber ich gehe auf die 50 zu, trainiere seit ich 16 bin, habe Familie, Kinder und viel erreicht...ok, auch viel verloren. Aber das Wort "falsche Prioritäten" finde ich hier total fehl am Platz. Ich liebe Sport, ich MUSS Sport machen, Sport gehört zu meinem Leben, aber auch ich musste sogar im letzten Jahr eine mehrmonatige komplette Zwangspause machen, weil ich vom Aufstehen bis Schlafen unter Dampf stand und keine Zeit für Sport hatte, weil es im Leben jede Menge anderer wichtigerer Prioritäten gibt als das Traning... und Prioritäten sind niemals "falsch" sondern hoch oder nicht so hoch.

    Trotzdem benutzen viel zu viele Menschen "keine Zeit" einfach nur aus Faulheit. JEDER kann am Tag irgendwo eine Stunde freimachen fürs Training, zur Not steht man halt früher auf oder geht später zu Bett.


    Und wer den ganzen Tag unter "Dampf steht" und deshalb keinen Sport treiben kann (obwohl er das gerne möchte) der lebt meiner Meinung nach so ziemlich komplett am Leben vorbei :)


    Wie oft ich schon "keine Zeit" gehört habe, weil man bei den Schwiegereltern Kuchen essen "muss" oder weil man mit der Freundin "unwichtiger Aktivität X" nachgehen muss.. das ist dann einfach eine Sache von Prioritäten, dann hat man nämlich einfach keine Lust aufs Training ;)

  • Werbung
  • Bei 3 Trainingseinheiten ist ein minimalistischer Ganzkörperplan am sinnvollsten, mit Fokus auf Gründübungen, dadurch deckst mit wenigen Übungen viel auf einmal ab, hast eine optimale Frequenz um die Übungsausführen zu verbessern und kannst das Volumen sehr hoch und „qualitativ“ halten.


    Von der Struktur würde ich das einzelne Training so gestalten, wenn du Fokus auf Oberkörper legen willst:


    1. Eine Push Übung (Bankdrücken, Press, Schrägbank, etc.)

    2. Eine Pull Übung (Klimmzüge, Rudern, etc.)

    3. Eine Leg Übung (Squat, RDL, Hack Squat, etc.)

    4. 1-3 Isos für Schwachstellen


    Nachteil bei dem ganzen ist, das die Trainings krank anstrengend sind ?

  • Werbung
  • Um vorallem die Beine komplett zu zerstören kannst du ja z.B Beinpresse mit Squats supersetten, also ein Set Schwere Squats und dann ohne Pause ein Set Beinpresse auch relativ schwer (bei Beinen darfs aufgrund der leichten Dominanz der "fast twitch" fasern recht schwer sein!)

    Natürlich Hamstrings noch dazu (Romanian Deadlifts schwer und Leg Curls moderat)

    Waden nicht vergessen! (mindestens 15 WDH! Tipp: Soleus (tieferer Wadenmuskel) kann durch sitzendes Wadenheben isoliert werden, dann wirklich 20+ Reps, da der Soleus 90% "slow twitch" ist!)

    Und dann vllt zum Finishen noch ein Dropset LEg Extensions bis nurnoch das Leergewicht bewegt wird! :D

    Grüße gehen raus!

    "ᴀ ᴘsʏᴄʜᴏᴘᴀᴛʜ ɪs sᴛɪʟʟ ʙᴇᴛᴛᴇʀ ᴛʜᴀɴ ɴᴏ ᴘᴀᴛʜ ᴀᴛ ᴀʟʟ.." -some drunk dude at our local bar

  • Musste vor 2 Jahren auch wegen meiner Arbeit von 5 Trainingstagen die Woche auf 3 Trainingstage runter gehen..


    Das sah dann so aus:


    1.Tag: Oberkörper

    2.Tag: Unterkörper

    3.Tag: Ganzkörper Mix


    Dieses Split habe ich dann nach 2 Wochen neu durchgemischt. Ich bin ziemlich gut damit gefahren..



    Grüße

  • Werbung
  • Ich würde kurz und effektiv trainieren. Sprich HIT, Supersätze oder Rest reduction Prinzip anwenden. Das ist äußert effizient und erfolgreich zugleich. Weiterer Vorteil ist dass deine Pumpe dabei auch auf Hochtouren kommt sprich die Ausdauer auch gut mitkommt und du in dem Zeitraum mehr kalorien verbrennst.

  • Wieso sagen nach 2 Wochen neu gestalten ? Wenn der Plan funktioniert lass es dabei. Never change a Running System

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Kommt iimmer drauf an, wieviel Zeit ich habe. Neben den 3x intensivem Kampfsport versuche ich zweimal ins Studio zu kommen.

    Wenn es zweimal klappt, mache ich jeweils einen alternierenden GK Plan. Wenn ich wenig Zeit habe, reduziere ich etwas das Gewicht und mache Supersätze wie: Bankdrücken+LH Rudern, Frontdrücken+Latziehen, Kniebeuge+LH-Shruggs. Jeweils drei dennoch sehr schwere Sätze, wo ich auf 10-12 WH komme. Meine Pausen zwischen den Übungen ist dann der Gang zum anderen Gerät, zwischen den Sätzen 3-4x tief durchatmen.

  • Werbung
  • Es muss nicht unbedingt ein Ganzkörper Training sein. Ich trainiere seit 2 Jahren ebenfalls nur noch 3 Tage die Woche. Mo ;Mi; Fr und es langt vollkommen. Liegt natürlich auch am Alter, da meine Regeneration einfach länger dauert. Normal trainiere ich nach folgendem Schema:

    1.Tag Brust , Arme

    2. Tag Beine, Waden

    3. Rücken, Schultern


    Bauch entweder ein wenig zum Aufwärmen oder danach


    Zur Zeit trainiere ich allerdings nach einem Antagonisten Prinzip. Das ist einer der wenigen Systeme, die ich nie ausprobiert habe, da es mir gegen den Strich ging.

    Aber ich muss sagen, nach ein paar Wochen Eingewöhnung ein echtes Alternativ Programm


    1. Brust Rücken (abwechselnde Grundübungen )


    2. Tag Beine


    3. Schultern Arme ( auch hier abwechselnd Bizeps Trizeps.


    Der Pump ist gewaltig.



    Mal zum Thema, wie oft trainieren. Es gibt bei uns vom Studio zig Leute, die sind fast jeden Tag da. Aber wenn ich die mir ansehe, frage ich mich was die da machen!!! Die wundern sich immer warum ich nur 3mal gehe und besser aussehe. Weil das langt. Es kommt darauf an wie du trainierst und was du so den ganzen lieben Tag machst und isst.

  • Werbung
  • Plan mal 40 Minuten ein für ein Trining und mach max. 1 Minuate Pause zwischen den Sätze Du wirst sehen wie du erschöpft bist am Ende und die gewicht sinken von Satz zu Satz. Körper wird sich aber dran gewöhnen gegensteuern und du somit zum. von der Ausdauer her besser bzw. der Mukselkraft.

  • Werbung
  • Ist auch ne gute Idee, aber mal ehrlich wer macht schon etwas home. Da sagt man immer morgen, ist es eh zuhause das kann ich ja eh dann machen. Beim Hometraining leider leide zu oft die Konsequente umsetzung darunter...

  • Werbung
  • "Keine Zeit" für Training? = Ganz sein lassen. Genauso sieht es dann auch nämlich mit Ernährung etc aus. Angeblich für nix Zeit.


    Iwann sollen die Roids dann es klären, und wenn trotzdem Lauchkörper sind die Roids "kake"

    Bitte keine Roidanfragen oder persönliche Betreuungen per PN - Forum dafür nutzen. Wenn dann noch spezifische Fragen sind, gerne eine PN.

    Darkys LOG

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Schließ mich Dark an.

    Mal unter Zeitdruck kommt vor. Wobei

    ich persönlich da schon Probleme hab mein Training wirklich "sauber" zu gestalten. Hat dann immer was von "fürs Gewissen". Klar besser als gar nicht gehen.

    Aber auf dauer unter Stress bzw Zeitdruck

    ist doch eher Suboptimal.

  • Ich persönlich würde bei max. 3x mal Training die Woche auf Ganzkörper Training gehen,
    Wenn du allerdings 3er Split machst hast du viele effektiv dann nur 1 mal die Woche richtig trainiert.
    Dann lieber GK (z.B. Mo, Mi, Fr, So optional) mit jeweils einem Tag Pause dazwischen.
    Wie gesagt nur meine Meinung, ist von Körper zu Körper auch noch mal verschieden.
    Gruß, Timo.

  • Werbung
  • Werbung