Akne, Roccutane Dosierung trotz Stoff

  • Ich würde 10 mg eod zum Einstieg nehmen. Wenn nach 6 Wochen der Erfolg ist
    wie er sein soll, wieso dann mehr nehmen? Wenn du dann nicht zufrieden bist kannst du immer noch auf 20mg gehen. Bedenke aber dass sobald du absetzt das Roa du wieder Gefahr läuft der Akne zu unterliegen. Roa ohne Stoff über min. 4 Monate genommen hält die Akne noch Monate nach dem Absetzen fern von dir.
    ich hab damals mit 20mg angefangen und dan nauf 10 runter. Heute würde ich es anderum machen aber nur wenn 20mg vom Körper benötigt werden wenn der Erfolg mit 10mg nicht kommt.

    Ach hier zu deinem allgemeinen Tipp kann ich nur sagen, dass es nicht zu verallgemeinern ist...


    Er muss es selber ausprobieren.....


    Ich habe mit 20 angefangen keine Besserung.
    40 keine Besserung
    60 langsamer sichtbarer Erfolg
    80 vorm Wettkampf und es wurde wesentlich besser.


    Zur Zeit bewege ich mich auf 60 und es heilt langsam alles ab... Dauert aber noch sicherlcih 1/2 Jahr.


    Problem war, dass ich erst Roa genommen habe, als es schon massiv ausgebrochen ist. Daher dauert es jetzt natürlich viel länger.

  • Werbung
  • Okay, gibt's da ne genaue Anleitung dafür?


    Was spricht dagegen, wenn ich heute Testo p und Nadro p injezierte und nach zwei tagen einfach testo e + naadrolon deca injeziere und das ed3?


    LG

    Du hast trotzdem noch anlaufzeit bei den langen estern bei deca noch ein tik mehr.
    Wenn du es so machen würdest wären die kurzen ester raus bevor die langen anfangen zu wirken.


    Lg

  • Werbung
  • deswegen frontload.
    dann wirkts nach 5 Tagen.

    Hey.
    Verstehe ich das jetzt Richtig das die Logik sein soll z.B. Testo E mit Frontload wirkt schneller als Testo E ohne Frontload?
    Falls dem so ist, wie soll die Dosierung die Abgabe eines Esters verändern?
    Der Ester bestimmt ja wie lang und in welchen Mengen der Wirkstoff abgegeben und verwertet wird und nicht die Menge.
    Aber keine Ahnung ob ich das grad richtig aufgenommen habe.

  • Werbung
  • Hey.
    Verstehe ich das jetzt Richtig das die Logik sein soll z.B. Testo E mit Frontload wirkt schneller als Testo E ohne Frontload?
    Falls dem so ist, wie soll die Dosierung die Abgabe eines Esters verändern?
    Der Ester bestimmt ja wie lang und in welchen Mengen der Wirkstoff abgegeben und verwertet wird und nicht die Menge.
    Aber keine Ahnung ob ich das grad richtig aufgenommen habe.

    es geht darum wie schnell man den maximalen spiegel erreicht.


    wenn du mit nem ordentlichen kickstart/frontload anfängst biste halt sofort nach 5 tagen dabei und kannst mit erhaltungsdosis weiter machen.
    wenn er sich erst aufbauen muss dann dauert es halt paar wochen.

  • es geht darum wie schnell man den maximalen spiegel erreicht.
    wenn du mit nem ordentlichen kickstart/frontload anfängst biste halt sofort nach 5 tagen dabei und kannst mit erhaltungsdosis weiter machen.
    wenn er sich erst aufbauen muss dann dauert es halt paar wochen.

    Der Fragende hat ja eh noch Testo P drinn, also einfacher ist es beides zusammen zu fahren bis zum Übergang.
    Frontload, mehr Wirkstoff mit selben Ester, Kickstart selber Wirkstoff mit anderer Veresterung oder anderen Wirkstoff und normaler Dosierung.
    Letzterem Stimme ich zu und mache ich ggf. auch, aber Frontload halte ich persönlich nichts von.

  • Werbung