Der BLUTBILD Thread

    • äääh wo sind denn die Hormonwerte ? Ausser tsh seh ich nix. Nur Gesamtcholesterin? Kein hdl/ldl? Oder hab ich was übersehen. Echt gruseliger Laborausdruck irgendwie.Hätten es ja wenigstens tabellarisch ausdrucken können..#mimimi :whistling:

    Ja ich habe gerade auch alle werte einzeln nachgeschaut..
    Der hat sich ja jegliche Mühe und Kosten gespart :thumbdown:

  • Werbung
  • Werbung
  • Ja genau, auf nüchternen Magen. Ganz vorbei ist es glaube ich nicht, aber um den richtigen Wert zu ermitteln, sollte man nüchtern sein.
    Insulin ist nämlich der Gegenspiel vom Wachstumshormon.

  • Werbung
  • Wie teuer ist es T3 zu testen ?


    Danke

    Ich versteh euer System nicht. Habt ihr keine Krankenversicherung? Wir bezahlen hier jeden Monat einen Betrag um die 300-400.- und sind gegen alles versichert was der Arzt verschreibt (+ Unfälle etc. - eigentlich gegen alles, mit Zusatzversicherung bezahlt die Krankenkasse auch Dinge fürs wohlbefinden, etwa ein Kurwochenene (nicht Roidkur :D), Akkupunktur und etliches mehr. Normaler Ablauf: Man geht zum Arzt > fragt nach einem Blutbild > wird kostenlos gemacht (bis auf die monatliche Prämie natürlich). Thats it.

  • Werbung
  • Zwischen beiden Blutbildern liegen ca 3 Wochen. Seitdem Drosta raus. Blutfettwerte leicht besser geworden, aber immer noch nicht gut. Hatte gedacht wären schon besser. Aktuell nur testo und npp und ne Dbol als booster vor'm Training.


    Warum haben sich die Blutfettwerte noch nicht weiter erholt? Werde red Rice gedöns jetzt rein nehmen, was empfehlt ihr noch für die Blutfettwerte?

  • Werbung
  • LDL und Cholesterin ist ja schon gut gesunken.
    Wie siehts bei dir mit Cardio aus? Solltest du wenn nicht vorhanden, einbauen.
    Roter Reis, Omega 3 ud Traubenkernöl kannst du noch mit rein nehmen aber darfst keine Wunder erwarten.

    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar vom Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.

  • Werbung
  • Werbung
  • Danke Jungs.


    Cardiotraining immer zwanzig Minuten vorm Krafttraining. Aber Cardio ist bei mir auf dem Laufband mit Steigung schnelles gehen. Zählt das eigentlich überhaupt zu Cardio :lol:

    Hab jetzt deine daten nicht mehr im Kopf, aber über 90 kg sollte man nicht mehr zu viel Laufen, ist schlecht für die Gelenke...


    Ich machs genauso wie du, oder Fahrrad fahren

  • Danke Jungs.


    Cardiotraining immer zwanzig Minuten vorm Krafttraining. Aber Cardio ist bei mir auf dem Laufband mit Steigung schnelles gehen. Zählt das eigentlich überhaupt zu Cardio :lol:  

    Kommt drauf an. Es hat nämlich weniger was mit der Bewegung an sich zu tun, sondern mit der aufgebrachten Intensität.
    Extensives Ausdauertraining fängt ab 60% an und geht bis ca. 75% der maximalen Herzfrequenz.


    Die theoretische Formel für die maximale Herzfrequenz lautet : 220-Lebensalter(+-10-12 Schläge)


    Wenn du dich immer zwischen 60-75% bewegest, dann hast du Cardiotraining gemacht :D

  • Werbung
  • Cardio @Matador
    Das A und O ist Cardio. Alle fressen zig Kapseln gegen die Nebenwirkungen.
    Fischöl kann der fette Schreibtisch Furz essen um seine Mikrowellen Nahrung aufzuwerten.
    Die dicken Jungs spulen jeden morgen ihre Stunde Cardio ab und das nicht nur in der Diät, sondern für das Herzkreislauf System.


    Du musst dich zwingen 3 bis 4 mal die Woche für 45 Minuten auf den Ergometer zu setzen.


    Gibt User die brauchen mit 90 kg Körpergewicht Beta Blocker, andere wiegen 120 kg und haben Null Probleme mit Blutdruck.

  • Zwischen beiden Blutbildern liegen ca 3 Wochen. Seitdem Drosta raus. Blutfettwerte leicht besser geworden, aber immer noch nicht gut. Hatte gedacht wären schon besser. Aktuell nur testo und npp und ne Dbol als booster vor'm Training.


    Warum haben sich die Blutfettwerte noch nicht weiter erholt? Werde red Rice gedöns jetzt rein nehmen, was empfehlt ihr noch für die Blutfettwerte?

    Auch mal paar Wochen die Dbol weg lassen, tut auch der Leber gut.

  • Werbung
  • Hier mein Beitrag aus dem MP-Diskussionsthread von vor paar Tagen, vielleicht kann mir hier jemand was dazu sagen:


    Mein Coach hat mir von einem seiner anderen Klienten erzählt, welcher anscheinend das TestoE Batch 160701 verwendet. (2ml e5d)


    Dieser hat nach zwei Wochen ein Blutbild machen lassen und wurde wie üblich mit der Aussage >15 bedient. Auf Nachfrage kam dann der genaue Wert und zwar 22 ng/ml. Laut Fornit hätte der Wert bei ungefähr 45 liegen müssen. Allerdings war ein Vermerk dabei, dass die Bestimmung von SHBG empfohlen wird, um Fehlbeurteilungen zu vermeiden.


    Besagter Klient hat anschließend das Injekrionsintervall von e5d auf e3d verkürzt und eine gute Woche später noch einen Bluttest, allerdings bei einem anderen Labor gemacht und eben auch das SHBG bestimmen lassen.


    Dieser Test ergab einen Wert von 325 nmol/l, was über 90 ng/ml entspricht. Laut Fornit hätte der Wert bei etwa knapp 60 sein sollen.
    SHGB wurde mit 12.5 angegeben (Referenz zwischen 18 und 54). Hierbei ist anzumerken, dass der Typ scheinbar eine vom Arzt diagnostizierte Schulddrüsenunterfunktion hat und diese ist laut Wiki mitverantwortlich für den geringen Wert.


    Meine Frage ist, ob sich jemand erklären kann, wie die hohen Abweichungen zustande gekommen sein könnten und was der SHGB-Wert für einen Einfluss auf den Testosteron-Wert hat. Dazu hab ich nämlich nichts passendes gefunden.


    Dass Wirkstoff enthalten ist, steht außer Frage; selbst wenn man den ersten "schlechten" Test Glauben schenkt. Das einzig Komische ist, dass laut meinem Coach der Klient/Kollege nicht des Geringste merkt weder optisch noch psychisch noch nebenwirkungstechnisch, obwohl er mittlerweile in der vierten Woche ist. Klar, dass da noch nicht viel zu sehen sein kann, aber zumindest spüren müsste er es doch eigentlich oder ?


    Danke an alle im Voraus

    "Ich nutze alles, was ich nehmen darf."


    "Auch Anabolika ?"


    "Anabolika ist nicht erlaubt."

  • Werbung
  • war gestern blut abnehmen, hab jetzt meine werte.
    zur erinnerung magnus batch 17 seit 1.4. 250 e5d.


    der tesotwert sollte laut rechner hätte er bei 25,88 liegen sollen, ist aber bei 22
    jetzt stellt sich die frage, ob ich auf e4d gehen soll und die ampullen leere oder magnus in die tonne werfe und mit apo ware bei 250e5d bleibe
    spüre zwar eine libidosteigerung, aber kraftmäßig bzw. was den fortschritt betrifft tut sich nicht sehr viel


    meine zweite frage betrifft den östrogenwert. bin laut befund auf dem doppelten der normwertes.
    habe mir leider nur zum absetzten clomid und tamox besorgt, lieder kein ari bei der hand.
    soll ich tamox nehmen und ari bestellen? ist das accord ari von euroroids emfehlenswert?
    überregagiere ich und muss garnicht gegensteuern?


    danke schonmal

  • Werbung