Zittern, kein schlaf, kreislaufprobleme und schlechte sicht

  • Hallo ihr lieben,


    ist zeit für einen thread von mir und zwar habe ich ich folgende probleme: "Zittern, kein schlaf, kreislaufprobleme und schlechte sicht)".


    Erstmal zu mir:
    Ich bin nun knapp 18 monaten on (vorher auch am kuren).


    Was ich zurzeit im stack habe: Testo e 500mg e3d, MT2(niedrig dosiert) und mk677, habe alles rausgenommen wegen den nws die ich zur zeit habe.


    bis vor 2-3 moanten war tren a 200mg e2d, testo e 500 e3d und gelengentlich ephe drin mit drin wenn ich zu ko war.
    kurzzeitig auch etwas winstrol, masteron und lasix.


    mein kfa würde ich zurzeit auf ca 10-15% SCHÄTZEN und das gewicht sind 96-100kg je nach tagesablauf und zeit. (1,80groß)


    seid einem monat nicht mehr am trainieren



    Nun zu meinen problemen.


    Zittern:
    Ich zittere mitlerweile durchgehend, bei jeder tätigkeit. nervt sehr stark bei der arbeit und beim sms schreiben oder auch fotos machen.
    (geht nicht mit krämpfen einher)


    Schlaf:
    Ich schlafe nicht mehr, also manche nächte garnicht - heißt nicht das ich fit bin, ich bin total müde aber kann nicht einschlafen.
    Das schlafen wird oft von sehr extremen träumen zerstört (wirken extrem real) und massives schwitzen wie auch kopfschmerzen.
    (kennst man von tren, aber da ich ja seid 2-3moanten davon runter bin sollte es ja nicht mehr einwriken oder?)


    Kreislauf:
    Ich habe das problem wenn ich vom warmen ins kalte gehe, das mir übel wird und ich fast ko gehe.
    Zb.: ich komme aus nem restaurant abends mit der freundin und plötzlich fällt mir die zigarette aus dem mund ich kippe um.
    Mir gehts total schlecht, blutdruck erhöht.


    Schlechte sicht:
    Ich sehe immer schlechter, und die sicht wird weisslich. Schleichender aber vorangehender prozess.
    Stört mich total beim auto fahren, und beim shooting kann ich die blitze kaum noch ertragen, ähnlich wie xenonscheinwerfer auf der straße.



    Ich war beim arzt und habe ein langzeit ekg machen lassen, ebenfalls ein belastungs - alles top!
    Ruhepuls ist um die 70 rum
    Blutdruck ist morgens erhöht und zwischendurch schnellt er in die höher.
    Blutwerte okay
    Leberwerte etwas angeschlagen



    also was könnte nun das problem sein?!
    wenn einer mir helfen könnte oder ähnliche probleme hat würde ich mich über antworten freuen.


    mfg

    Ohne Präparate keine Resultate...

  • Werbung
  • Werbung
  • HWS checken lassen!


    Ich denke nicht, dass alle Symptome die selbe Ursache haben. Ruhepuls und Blutdruck würde ich dem Stoff bzw den Nachwirkungen zuordnen.
    Bei dem Rest könnte ein verschobener oder eventuell angebrochener Wirbel in der HWS die Ursache sein.
    Die Schlafproblematik bildet dann die Summe aus beidem.


    Lass das auf jeden Fall schnell abklären.

  • Werbung
  • Melanotan soll als Nebenwirkung irreversible Sehstörungen durch "Pigmentierungsstörungen" auf der Netzhaut haben.
    https://rosacea-support.org/me…sing-vision-problems.html


    Das MK667 wirkt auf die Hypophyse, also die zentrale Regulierung deines Hormonshaushalts - vielleicht verträgst du die Substanz überhaupt gar nicht. Bei mir ist damals der Blutdruck komplett aus dem Ruder gelaufen.
    Das sind experimentelle Medikamente, wo noch nicht klar ist, welche Nebenwirkungen so alles auftreten können.


    Ich hoffe aber, dass ein Chirporaktiker dir alle Probleme nehmen kann. Ansonsten lass dich auch mal vom Endokrinologen durch checken. Dopamin, Melatonin, Hypophysenhormone.


    Dopamin
    Dopaminhaltige Zellen finden sich vielerorts im Zentralnervensystem, zwei dopaminerge Neuronengruppen haben aber besondere Bedeutung. Eine befindet sich in der Substantia nigra im Mittelhirn und sendet ihre Nerven ins Striatum. Dieser Pfad ist für die Steuerung willkürlicher Bewegungen wichtig: Degenerieren die dopaminergen Zellen in der Substantia nigra, löst das verhängnisvolle motorische Störungen aus – die Parkinson-Krankheit.


    Melatonin entsteht aus Serotonin, und das ist wiederum mit dem Dopaminstoffwechsel verknüpft. Mangel an Melatonin erzeugt Schlafstörungen.

  • Werbung