Wettkampf und Doping

  • Hallo, ich bin neu hier.


    Mich beschäftigt schon seid einer Zeit die Frage wie das jetzt mit Wettkämpfen und unterstützten Athleten ist.


    Es scheint ja jetzt diesen neuen Test zu geben mit dieser Größe x Muskelmasse x Fett oder so zu geben.


    Es ist doch jetzt eigentlich so, dass man als unterstützter Athlet gar keine Chance mehr hat bei solchen Veranstaltungen mit zu machen oder?


    Ähnlich wie die anderen Tests, Lügendetektor wenn es den gibt, ok das kann man sich einreden das man nicht nimmt und dann sollte das klappen.


    Aber wie ist es mit Haare? Oder Urin da ich denke das ein paar Athleten nicht absetzten davor und wie wollen die dann nicht positiv getestet werden? Geht doch gar nicht oder?


    Tut mir leid wenn es nicht hier her gehört aber ich wusste nicht wohin damit.


    Würde mich über Antworten freuen


    Gruß Allvat3r


    Gesendet von meinem X600 mit Tapatalk

  • Werbung
  • Interessante Frage. Meinst du die GNBF , also die Naturalen ?

    Alle Bewertungen - von diesem Account getätigt sind - sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinster Weise meine Erfahrungen wider. Auch sind Bewertungen in der ICH-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen, sondern mit dem Friseur meines Hundes, der meinen Account benutzen darf. Auch bin ich selbst nicht haftbar, wenn an diesen Account Geld gezahlt, aber nicht geliefert wird - > wenden Sie sich in diesem Fall bitte an den Hund.

  • Werbung
  • Super danke, ja das meinte ich.


    Fängt man dort nicht automatisch an bei diesen Verbänden wenn man Wettkämpfe bestreiten möchte? Oder muss man nicht zwangsläufig bei diesen GNBF mit machen?


    Gesendet von meinem X600 mit Tapatalk

  • Werbung
  • Achso, ich dachte das ist Pflicht. Gut wieder etwas schlauer.


    Jetzt ist es natürlich interessant wie unterstützende Athleten die Urin Probe meistern. Muss man seinen Urin nicht schon in der Posing Hose abgeben?


    Gesendet von meinem X600 mit Tapatalk

  • Ich vermute , im GNBF ist es wie im Radsport , da wird einer pro Jahr positiv getestet und ist der Sündenbock. Die könne ja schlecht alle positiv testen.

    Alle Bewertungen - von diesem Account getätigt sind - sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinster Weise meine Erfahrungen wider. Auch sind Bewertungen in der ICH-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen, sondern mit dem Friseur meines Hundes, der meinen Account benutzen darf. Auch bin ich selbst nicht haftbar, wenn an diesen Account Geld gezahlt, aber nicht geliefert wird - > wenden Sie sich in diesem Fall bitte an den Hund.

  • Werbung
  • Aber es gibt auch echte Wettkämpfe ohne Tests. Da sind die großen Jungs. Schau mal :D


    Alle Bewertungen - von diesem Account getätigt sind - sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinster Weise meine Erfahrungen wider. Auch sind Bewertungen in der ICH-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen, sondern mit dem Friseur meines Hundes, der meinen Account benutzen darf. Auch bin ich selbst nicht haftbar, wenn an diesen Account Geld gezahlt, aber nicht geliefert wird - > wenden Sie sich in diesem Fall bitte an den Hund.

  • Werbung
  • Ja schon klar das dort keiner mehr Natural ist.


    Weis jetzt jemand wie man z.B. die Urin Probe abgibt? Schon in der Posing Hose oder irgendwie davor oder so?


    Die Athleten brauchen ja Tricks um das zu umgehen.


    Gesendet von meinem X600 mit Tapatalk

  • Werbung
  • Willst du dem Tester deinen Penis zeigen? Also ich finde den Gedanken HOMO .ooO--ooO


    Genau das ist der Punkt, bei mir im Studio meinte der Trainer der auch schon beim IFBB Wettbewerb mit gemacht hat das er eine Urin Probe ebgeben musste und der Tester zu geschaut hat wie er in den Becher pinkelte.


    Wie soll man denn bitte bei einer Kontrolle den Test umgehen, es ergibt für mich einfach keinen Sinn wie man das anstellen soll.


    Gesendet von meinem X600 mit Tapatalk

  • Werbung
  • Werbung
  • Genau. Der Homofürst sagt dir, daß die Sache mit dem Penis nur eines bedeuten kann. Es gibt einen ganz einfachen Weg, den Test zu bestehen. Und er besteht nicht darin, nicht zu dopen .ooO--ooO

    Es gibt Prediger des Todes: und die Erde ist voll von solchen, denen Abkehr gepredigt werden muß vom Leben. <3

  • Zitat von ntv

    Der ehemalige Box-Weltmeister Mike Tyson hat langjährigen Drogenkonsum und Manipulationen bei Dopingtests zugegeben. In seiner Autobiographie "Undisputed Truth" (Unbestrittene Wahrheit) bestätigte "Iron Mike", mehrere wichtige Kämpfe unter dem Einfluss von Marihuana und Kokain bestritten zu haben. Außerdem habe er ein Penis-Imitat mit Fremdurin benutzt, um Dopingkontrolleure hereinzulegen. Das berichteten englische Medien, die aus dem Buch zitierten.

    Es gibt Prediger des Todes: und die Erde ist voll von solchen, denen Abkehr gepredigt werden muß vom Leben. <3

  • Werbung
  • Werbung
  • Das wohl in dem Sport jeder stofft sollte klar sein. Wie auch bei der Tour de France wird man Wege finden wenn wirklich effiziente Kontrollen kommen diese zu umgehen. Das sollte für die Hand voll Leute die wirklich viel Geld mit dem Sport verdienen dass kleinste Problem sein.

  • Werbung