Schlafprobleme/Psychische Störungen ?

  • Werbung
  • ich muss aufgrund eines antriebsteigernden medis etwas zum schlafen nehmen und das ist quetiapin. das haut auch jeden auf amphe in ner stunde um. das schaffen benzos nicht, da sie nur gabaerg wirken. quetiapin blockiert einfach sämtliche Rezeptoren für neurotransmitter, nach ner stunde kann man nicht mal mehr lesen oder essen oder sonstwas. bin schon beim kauen eingepennt kein scheiß.



    man sollte es halt echt nur nehmen wenn das bett auch in der nähe ist. aber zolpidem oder zopiclon oder so sind ein Witz dagegen. es muss aber instant release sein, das prolong oder xtended release braucht wesentlich länger und hat nen krassen hangover. auf dem kann man allerdings 14 std pennen :D

    von dem quetiapin gibts ja ziemlich viele verschiedene dosierungen tabs zw. 25mg-400mg. welche
    sollte man nehmen bzw. bevorzugen und wie dosieren. habe unmengen davon rumliegen kenn mich aber nicht mit der materie aus. mfg jordan

    Fighting for peace is like fu***** for Virginity! U.S. MARINES Camp Vegas afgh.

  • Werbung
  • also bei leichten einschlafstörungen reichhen 50-100 IR, instant release, also die nicht verzögerten. man pennt auch innerhalb von ner halben stunde ein in der regel.


    die XR, xtentende releasse oder prolong oder wie auch immer sie heißen, brauchen etwas länger zum müde machen, was dazu führt, dass man vermutlich noch wach ist, wenn der hunger einsetzt, den man davon bekommt. die fressflashs sind teils nicht mehr feierlich.


    man muss aber sagen, dass man auf dem prolong deutlich länger und tiefer schläft, dafür aber vor allem anfangs einen hangover hat, was bei dem IR höchstens ne halbe stunde und ne Tasse Kaffee lang anhält.


    das prolong wird auch in hohen Dosierungen bei Schizophrenie eingesetzt, aber das geht in Richtung 6-800mg, da wirkt es dann auch stark antipsychotisch. in den neidrigeren Dosierungen ist es eher ein starkes Schlafmittel. nw habe ich keine, nehme 300mg IR täglich und schlafe 7-8 stunden in der regel. manchmal bekomme ich noch den fressflash, ist dann aber teilweise nicht mehr ganz so leicht sich was zu essen zu machen, man ist schon ziemlich weggeballert. am besten was nebens bett stellen, schnell essen und dann kopf aufs kissen und gute nacht.


    würde sowas aber nur im notfall anwenden, wenn es nicht verschrieben wurde. mal hier ne seroquel, mal da ne seroquel, keine Ahnung wie sich das auswirkt, will hier ja keine Empfehlungen zum missbrauch von Psychopharmaka geben, aber hoffe ich konnte dir ne art Richtlinie geben.


    btw: fang bloß nicht mit mehr als 100IR an. jemand der das noch nie genommen hat wäre von meiner Dosis sowas von weggeschossen, insbesondere nicht an nem tag testen wo am nächsten irgendwas ansteht.

  • Werbung
  • Benzos werden bei uns im Kiez für 2€ an junkys verkauft.
    Tilidin ist ein Opiat wie Heroin
    Was wollt ihr mir erzählen?
    Psychische Probleme mit Medikamenten dieser Art werden in den seltensten Fällen damit behandelt. Vorallem keine dauereinnahme weil sonst die nächste Sucht am Start ist.


    Die meisten Menschen haben es nicht einfach in Leben. Das Leben fordert uns heraus und das jeden Tag. Nicht nur ein einzelner hat es schwer.


    Würde niemals mein leben von Medikamenten kontrollieren lassen.
    Man kann sich immer anders helfen.

  • Werbung
  • deine neurochemie kannst du dir nicht aussuchen. eine Psychose oder Schizophrenie kannst du nicht selbst heilen oder überkommen.


    was die Junkies mit benzos wollen ist mir nicht ganz klar. die dinger haben kaum potential ein high auszulösen wenn erstmal ne Gewöhnung eintritt. im übrigen spricht man in der Fachwelt von einer Abhängigkeit und keiner sucht. manche menschen sind von solchen Medikamenten, unteranderem auch den verteufelten Benzodiazepinen abhängig, so dass sie ein normales leben führen können, was sonst unter umständen undenkbar wäre. man muss auch immer bedenken, dass benzo nicht= innere Unruhe oder ssri= depriphase, wir reden hier von schwerwiegenden gehirnstoffwechselstörungen.


    du würdest doch auch niemandem mit Diabetes, krebs oder ohne Schilddrüse raten es ohne medis zu versuchen. wirklich schlimm wie die Psyche so abgegrenzt wird und kaum einer sieht, dass das Gehirn ein organ ist, welches genau wie andere Organe erkranken kann.

  • moin, schlafstörungen sind echt sehr übel über lange zeit.
    würde spychische dinge abklären lassen und auch körperliche ursachen ausschließen.


    sollte es alles nichts nützen würde ich dir lieber was anderes empfehlen als sich an schweren schlafmedis zu machen welche wohl allsamt nicht für eine dauereinnahme geeignet sind.


    ich selber habe durch meine 20 jährige 3 schichtjobs in der industrie enorme schlafprobleme. mein biorythmuss ist sowas von im arsch es spielt quasi kaum noch eine rolle ,ob ich nachts um 3 oder nachmittags um 3 ein status meines wohlbefindens abgeben müsste.


    was ich damals gemerkt habe war, nach einem gutem joint (damals noch eine ausnahme) konnte ich immer 10 stunden durchschlafen und war sowas von erholt,kein vergleich zum schlafen ohne. irgendwann begann ich mir täglich vorm zubettgehen einen zu bauen und als mediersatz zu nehmen.


    klar,verteufelt mich, in unserem sport sollte eine solche droge nicht zum altag gehören,was ich auch zustimme. jedoch ich persönlich halte mich nun sein solanger zeit an die regel, nur zum pennen wenn der tag vorbei ist.


    möchte keinem raten dieses unbedingt zu versuchen wenn man total gegen sowas ist. anderer seit´s ballern wir uns hier mit weitaus potenteren medis zu als nen kleinen joint ergo was solls^^


    mir hifts es egal wann und zu welcher zeit schnell und tief zu schlafen ohne am nächstem tag durchzuhängen. daher werd ich es auch weiterhin so machen. gesundheitlich bin ich davon jedenfalls nicht beeinträchtigt.


    ps: da hier wohl die wenigsten rauchen bzw rauchen wollen es gibt die möglichkeit des vaporisierens wobei man nur noch den thc nebel einatmet ohne verbrennungsrückständen wie beim rauchen. in ammiland sehr weit verbreitet bei den medizinisch eingeleiteten thc medicationen.


    soo, jetzt verhaut mich^^

  • Werbung
  • Wozu verhauen. haste ja Recht. Aber manchmal hab ich von Gras auch schon Herzrasen gekriegt. Weiß nicht ob das an einer speziellen Sorte lag oder so, aber das hat natürlich das Einschlafen dann eher schwerer als einfacher gemacht.
    Je nach Schwere bringt dir dann aber ein Joint vor dem Einschlafen nix mehr bei Schlafstörungen. Das geht nur bei leichten bis mittleren Schlafstörungen.
    Hätte ich zur Zeit eine Quelle, würde ich es wohl auch dem Zolpidem vorziehen. Wobei es auf Dauer schon teuer wird. Und Zolpidem wird von der Krankenkasse gezahlt.

    Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Biggerthenme:


    Wenn du gelesen hättest nahm ich Tramadol und Oxazepam nicht nur wegen den Schlaf und Psychischen Problemen sondern auch gegen SCHMERZEN, denn das sind diese Mittel auch SCHMERZMITTEL, sie werden von deinen Junkys MISSBRAUCHT ! Die Dosierungen die ich nahm haben mich in keinen Rauschzustand versetzt mein lieber. Würdest du mal über deine Junkys hinweg kommen und dich über die Mittel informieren oder einfach nur einen Arzt fragen dann würdest du sehen das diese Mittel auch genau gegen solche Probleme die ich habe verschrieben werden und auch helfen ! Nein stattdessen Beschimpft man leidende Leute als Junkys, sowas mein Lieber ist unterste Schiene.


    Deinen spruch mit alle werden vom Leben gefordert.... Ja alle werden gefordert aber der eine mehr der andere weniger, wurde z.B. im Kindesalter vor deinen Augen dein Bruder umgebracht ?


    Ich wette du fühlst dich jetzt richtig Cool und klopfst dir auf die Brust weil du es uns Junkys gezeigt hast.


    Also bevor du das nächste mal etwas sagst Lerne erstmal etwas über die Mittel denn sonst machst du dich nur Lächerlich.


    -----------------------------------


    Nehme nun schon einige Tage Mirtazapin (15mg) vor dem Schlafen, es Hilft relativ gut, teils habe ich aber dennoch leichte Probleme, ich werde nun weiterschauen denn es sollte nun die volle Wirkung vorhanden sein, wie es die Tage weitergeht, Tramal und Oxazepam sind raus, Tramal wird nur noch Akut genomen wenn schmerzen auftreten dosierung -75mg reichen aus um die Schmerzspitzen zu Killen im moment. Oxazepam ist komplett raus.

  • Absolut bescheuerte Aussage ! Wie viele Medikamente werden von Junkys benutzt ? Ganz richtig, enorm viele. Aber da werden ganz andere Dosierungen verwendet, mein Freund ! Außerdem sind Medikamente auch oft ein Bestandteil einer Droge. Siehe Crystal Meth - Pseudo-Ephedrin..
    Kennst DU das Gefühl, nachts im Bett zu liegen und kaum noch schlafen zu können ? Man hat nur Probleme im Kopf, die ganze Zeit Angstzustände, man ist den ganzen Tag gereizt, müde, schlapp, braucht aufputschende Sachen um den Arsch hoch zu bekommen ?
    Ich hatte vor 6 Monaten eine lange depressive Phase und in dieser habe ich auch 2 Monate lang Valium zum Schlafen gebraucht. Bin ich nun ein Junkie ? Ich hatte täglich Gelenk- und Knochenschmerzen, war aggressiv, habe oft grundlos halb angefangen zu heulen und war für nichts zu brauchen. Von den Selbstmordgedanken mal ganz abgesehen.
    Wenn es da einen Weg bekommt, wenigstens etwas Schlaf zu bekommen und fit zu bleiben nehme ich dafür auch gerne Tabletten ein, ist nicht die beste Lösung aber immerhin EINE LÖSUNG.
    Es gibt Zeiten im Leben da kann einem alles zu viel werden und wenn man keinen Schlaf mehr bekommt ist das mehr als ungesund und wenn man nebenbei noch schwer Sport betreibt wie die meisten hier, kann das ganz kacke enden.
    Deine Aussage ist unbedacht und mehr als respektlos. Damit beleidigt du hier einen ziemlich hohen Prozentsatz des Forums, da hier viele Medikamente konsumieren, oft zum Missbrauch aber oft vielleicht auch weil sie sie brauchen.
    Man denkt immer psychische Probleme bekommt man leicht in den Griff, dem ist aber nicht so das weiß jeder der selbst schon mal Probleme dieser Art hatte !

  • Werbung
  • Ach der Typ strotz doch nur so vor Unwissenheit. Er kennt weder den Unterschied von Opiaten und Opioiden, noch weiß er dass Tilidin selber keine aktive Droge ist, sondern erst im Körper zu den aktiven Substanzen umgewandelt wird, in diesem Sinne ist Tilidin eine sogenannte Prodrug.
    Und Tilidin mit Heroin zu vergleichen ist der größte Schwachsinn überhaupt. Die Potenz der beiden unterscheidet sich gewaltig. Tilidin ist zudem nur bis zu einem gewissen Limit dosierbar (ca. 300 mg maximal), da Tilidin der Opioid-Antagonist Naloxon beigemischt wird.
    Benzodiazepine werden an Junkies v.a. deswegen verkauft, weil Junkies diese gegen den Entzug einsetzen -> Der Entzug wird "einfach verschlafen". Habe ich zumindest mal so gehört. Das Missbrauchspotential ist bei Benzos wie psychosepumuckl bereits bemerkte, sehr gering, da die Toleranz sehr schnell steigt und die Wirkung entsprechend schnell nachlässt. Da für ein paar Mal high sein (ich finde es nicht mal besonders geil vom feeling her) körperliche und psychische Abhängigkeit zu riskieren, da müssten eigentlich selbst die meisten Junkies zu schlau für sein.

    Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

  • Will niemanden angreifen. Überlegt euch gut solche Mittel einzunehmen.sie verändern euch.Ich weiß sehr wohl was es verursachen kann und zur frage ob ich ein junky bin oder du.
    Also Ja ich bin ein roid junky und das reicht auch. Bevor ich wegen Stoff psyschiche Probleme bekomme setze ich es ab und nehme nicht andere Medikamente.
    Mehr wollte ich nicht klar machen.

  • Werbung
  • Will niemanden angreifen. Überlegt euch gut solche Mittel einzunehmen.sie verändern euch.Ich weiß sehr wohl was es verursachen kann und zur frage ob ich ein junky bin oder du.
    Also Ja ich bin ein roid junky und das reicht auch. Bevor ich wegen Stoff psyschiche Probleme bekomme setze ich es ab und nehme nicht andere Medikamente.
    Mehr wollte ich nicht klar machen.

    Und Roids verändern Menschen nicht ? Dir selbst fällt das nur nicht auf, glaub mir das.
    Ich denke auch nicht, dass Anzo ausschließlich wegen Roids diese Probleme hat..

  • Werbung
  • Kennst DU das Gefühl, nachts im Bett zu liegen und kaum noch schlafen zu können ? Man hat nur Probleme im Kopf, die ganze Zeit Angstzustände, man ist den ganzen Tag gereizt, müde, schlapp, braucht aufputschende Sachen um den Arsch hoch zu bekommen ?


    Mit so einer Vorbelastung sollte man sich generell vom Stoff fernhalten, da liegt es auf der Hand, dass es nicht gut enden wird...

  • das Problem liegt in den vorurteilen. wenn leute hören, dass ich eine Krankheit habe und Steroide nehmen, denken sie sofort, dass die roids schuld sind. was sie aber gar nicht in betracht ziehen, und was man ihnen kaum noch klar machen kann ist, dass ich bereits vorher krank war und deswegen überhaupt erst mit Steroiden angefangen habe.


    ich hör auch heute noch ich solle doch mal meine medis absetzen und nicht in so einem künstlichen zustand leben, sondern meine neurochemie machen lassen, was sie will. ja, sie will, dass ich mich kaum bewegen kann, mich nicht konzentrieren, nicht denken, dauernd irgendwo gegen lauf, schwindel, Übelkeit, immunsystem im arsch, schmerzen blablabla.


    da fress ich lieber junkiepillen (übrigens von einem mit Sicherheit besten Ärzte Deutschlands verordnet)

  • Werbung

  • Mit so einer Vorbelastung sollte man sich generell vom Stoff fernhalten, da liegt es auf der Hand, dass es nicht gut enden wird...

    Das würde ich so nicht sagen.
    Ich weiß ganz genau, wieso ich damals diese Probleme hatte.
    Der Sport hat mir im Grunde auch daraus geholfen und ich denke nicht, dass Stoff es schlimmer macht.
    Beim Absetzen kann das vielleicht schlimm werden, das werde ich dann auch sehen. Aber no Risk, no Fun.
    Ein gewisses Risiko ist immer dabei.

  • das Problem liegt in den vorurteilen. wenn leute hören, dass ich eine Krankheit habe und Steroide nehmen, denken sie sofort, dass die roids schuld sind. was sie aber gar nicht in betracht ziehen, und was man ihnen kaum noch klar machen kann ist, dass ich bereits vorher krank war und deswegen überhaupt erst mit Steroiden angefangen habe.


    ich hör auch heute noch ich solle doch mal meine medis absetzen und nicht in so einem künstlichen zustand leben, sondern meine neurochemie machen lassen, was sie will. ja, sie will, dass ich mich kaum bewegen kann, mich nicht konzentrieren, nicht denken, dauernd irgendwo gegen lauf, schwindel, Übelkeit, immunsystem im arsch, schmerzen blablabla.


    da fress ich lieber junkiepillen (übrigens von einem mit Sicherheit besten Ärzte Deutschlands verordnet)

    So ist es.
    Es ist immer das Selbe. Sagen wir mal unter 3000 Steroid-Anwendern sterben 20 Stück, werden Steroide übertrieben verteufelt.
    Wenn aber unter 3000 Rauchern 20 Leute sterben, wird darüber nicht berichtet, juckt keinen weil Rauchen gesellschaftlich anerkannt ist.
    Aber dass es unter diesen Leuten vielleicht Menschen gegeben hat, die es einfach nicht vertragen haben, vorbelastet waren oder
    Menschen die einfach Fehler gemacht haben, das sieht keiner. Warum sterben 20 und 2980 Leute überleben ? Ist doch komisch, nicht wahr ?
    Klar können Steroide die Lebenszeit enorm verkürzen, vor allem bei jahrelangem Dauer-Konsum, aber tut das Alkohol und Rauchen nicht auch ?
    Jeder hat irgendeine Sache die nicht gut für einen ist und die er einfach aus irgendeinem Grund macht. Deshalb sollte jeder Mensch die Entscheidung
    eines anderen akzeptieren da man selbst meist kein Stück besser ist.
    Ich kenne viele Leute, die sind schon krank und rauchen und saufen trotzdem noch täglich, da sagt auch kein Mensch was.
    Jeder wie er es will, ich verteufle keinen egal was er auch tut.
    Man sollte nur bei allem was man tut ein gutes Kosten/Risikoverhältnis haben. Was hat ein Raucher oder Alkohol-Trinker am Ende von seinem Konsum ?
    Eine kaputte Lunge, einen Kater, vielleicht auch eine kaputte Leber. Für was ? Sorry, das kann ich nicht beantworten.
    Ein Steroid-Anwender hat oft in der Einnahme-Zeit, ein höheres Selbstbewusstsein, ist zufriedener mit sich und erreicht das,
    was für ihn im Leben oft eine wichtige Rolle spielt - sportlichen Erfolg. Ich spreche da nun auch persönlich für mich,
    da es mir psychisch seit meiner Testo-Kur echt noch besser als vor der Kur geht. :top:
    Wenn Du nun ein erfreulicheres Leben hast, vielleicht sogar sportlichen Erfolg und du dafür eben ein paar Supplemente '' missbrauchen '' musst,
    dann bist du ein dummer Vollidiot. Das ist die Gesellschaft.. Einfach paradox und absolut verblödet.
    Das Kosten/Nutzenverhältnis ist bei einem Steroid-Anwender tausendfach besser als bei einem Raucher oder Alkoholiker,
    solange man es nicht auf die Spitze treibt, wie es sich versteht.


    Sorry dass wird kurz vom Thema abgekommen sind, ich hoffe es ist in Ordnung.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Dachte die Probleme kommen durch das Stoff. Wenn es nicht so ist und der Doc es verschreibt und kontrolliert ist ok.
    Man sollte einfach nicht ständig irgendwelche Mittelchen nehmen wenn es auch ohne geht.
    Wir Bodybuilder Neigen dazu es zu verharmlosen und das ist Fakt.


    Ein guter Freund sagte mal zu mir:
    Früher betrieben diesen Sport nur Männer und heute nur welche die es gerne seien würden.


    Und wer diesen Sport länger betreibt weiß was ich meine

  • Ein guter Freund sagte mal zu mir:
    Früher betrieben diesen Sport nur Männer und heute nur welche die es gerne seien würden.


    Und wer diesen Sport länger betreibt weiß was ich meine


    Ja unrichtig ist dies nicht, aber damals war vieles nicht ganz so kompliziert wie heute auch wenn die alten Generationen oft sagen, dass damals alles schwer war.
    Der mentale negative Stress von heute sollte nicht unterschätzt werden! Burnout-Syndrom usw.


    Damals reichte ein harter job und man(n) konnte die (Haus)Frau samt Kinder ernähren - heute muss ich zwei jobs machen um gut zu leben.
    Ergo habe ich noch weniger Zeit um mich um Ernährung und Sport zu kümmer, abgesehen vom wenigen Schlaf weil der Kopf voller Gedanken und Sorgen ist - manchmal auch durch Existenzängste..


    Ich denke das hat nichts mit Weichei-sein zu tun!

    "Der Hirntod bleibt ja bei vielen jahrelang unbemerkt"

  • Werbung