Die guten alten Zeiten... sind sie vorbei?

  • Der Thread Betreff bezieht sich in erster Linie aufs Thema Bodybuilding bzw. die Gesellschaft!


    Was ich genau meine, bzw. was ich an Erfahrungen in folgenden Jahrzehnten miterlebt habe:


    80er Jahre... Bodybuilding wird in D. immer Populärer , in den U.S.A ist der Hype mittlerweile kurz vor seinem Höhepunkt
    Athleten erhielten für ihre Leistungen Respekt und Lob , das Thema Steroide ist ein Randthema was sowohl gesellschaftlich als auch rechtlich kaum
    in betracht gezogen wurde.


    90er Jahre...
    Das Jahrzehnt in dem auch ich begann von Boxen auf BB umzusteigen, in D.sowie USA usw. erlebt BB einen enormen Hype und wird sogar im TV übertragen.
    Meine Vorbilder damals waren Arnold, Münzer und Wilkosz :)
    In den USA kommt täglich ein neuer TOP Athlet auf neue Titelblätter und die Mr. O's sind phänomenal besetzt!


    Die 2000er!


    Die ersten Jahre des neuen Jahrtausend sind vergleichbar mit den 90ern aber ab 2004 beginnt der ganze Mist mit Doping, und der Sport wird ins lächerliche gezogen. Viele Jugendliche beginnen sinnlos Steroide zu nutzen was auch dafür sorgt das dass Thema Doping nun rechtlich als auch durch die Medien zum "Massenproblem" gemacht wird.


    Mittlerweile ist für mich BB ein Sport der immer mehr in den "Abgrund" sinkt, mit ner dicken Keule erhält man oft eher gelächter oder doofe Kommentare als Respekt u. Anerkennung...


    Wie ist Eure Meinung zu dem ganzen... findet Ihr auch dass BB "früher" weitaus schöner war :)

  • Werbung
  • Grundsätzlich stimme ich dir zu jedoch bekommt Fitness und BB in letzter Zeit wieder Weltweit Aufwind, der Markt wächst stetig weiter. Auch in Deutschland wie ich finde wobei nicht in dem Ausmaß wie in anderen Ländern.


    Sieht sogar Culter so:


    <!-- m --><a class="postlink" href="https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=j9kLeOh9sqE">https://www.youtube.com/watch?feature=p ... 9kLeOh9sqE</a><!-- m -->


    :D


    Leute die den Sport durch ihr Verhalten in den Dreck ziehen und klischees verbreiten wird es leider immer geben.

  • Werbung
  • Ich denke es geht nicht darum das Bodybulding mehr zulauf bekommt, sondern darum, dass das ansehen von Menschen die diesen Sport erfolgreich ausführen immer geringer wird !... Jeder aber auch jeder der selbst bei meinen Mikrigen 95 kg bei um 16% Körperfett ein Kommentar dazu abgiebt verwendet irgendwann dann auch das wort stoff ... das ist nunmal so heute geht jeder ins gym ! alle halten sich für bodybulder, sind aber nicht erfolgreich ! somit liegt es natürlich nahe das erfolgreiche menschen immer stoffer sind und daher keine anerkennung verdient haben und nicht ernstzunehmen sind ! die menschen sind halt einfach größtenteils dumm !


    ich weiß noch wie ich angefangen bin ! ich durfte in meinem gym erst mit 16 anfangen somit war mit 15 schon die vorfreude groß :D hatte mich überhaupt nicht mit stoff befasst ( in dem alter klar) und dachte so wnen ich jetzt beginne und echt auf alles achte muss ich aufpassen das ich keine risse in der haut bekomme :lol: nunja was ist passiert ? : ich habe extrem abgenommen durch das tägliche training, und habe dann als es weniger training wurde ganz gut aufgebaut ... irgenwann kam kreatin und whey heute wird das alles umgangen..bekomme es ja im freundeskreis mit, die haben vor der mitgliedschaft schon testo enanthat zuhause ...die denken ohne geht ja eh garnix .... :( in diesem sinne kann man sich Respekt nurnoch von Trainingskameraden oder Studiomitgliedern erhoffen und eben nicht mehr auf der strasse oder auf der arbeit, hier ist die muskulatur unter umständen von nachteil... zu viele vorurteile ! aber ein gutes bleibt dem sport ! die frauen lieben es ! (was aber auch wieder den hass der dicken und schmalen schürt ^^)

  • naja ich finde das hauptprob der letzten jahre sind kiddie´s die sich mit roid´s vollbalern ohne sinn und verstand und dann auf hart machen
    (recht funny das die möchtegern harten dann meist dia kuren machen weil sie angst vor der nadel haben :D )


    und dan auf RTL rumrennen bei einer "reportage"
    das schadet dem sport meiner meinung nach am meisten.
    ist aber eben der vor und nachteil der guten verfügbarkeit über das i-net.
    wer es nicht schaft sich das selbst zu bestellen spielt dan eben seller im studio.
    die jungs früher hätten gelacht und so witzfiguren weggeschickt in den meisten fällen.


    der rest ist ganz normaler zeitlicher geschmack.
    wie die silikon titten die erst mode waren und extrem künstlich aussahen und jetzt kaum mehr gefragt sind.
    wie in den 80ér ist hier das kino auch ein wichtiger punkt als damals vermehrt die BB in filmen mitspielten und eine art vorbild darsteltern ging es mit dem trend auch bergauf.


    dann kamen filme wie matrix für die nerd generation. inzwischen sieht man wieder mehr filme mit gut gebauten schauspieler und der hype beginnt von neuem...


    ansonsten die normale stereotype vom dummen BB´ler der nur roid´s nehmen muss und schon aussieht wie ein hulk (sieht man hier ja auch zur genüge das dies die meinung ist bzw klischee nr. 1 zutrifft ;) )

  • Werbung
  • ich kenne wirklich niemanden der belächelt wird und nicht lächerlich aussieht.und nein,ich glaube nicht das es neid ist sondern wirklich mitleid...
    belächelt werden doch dann nicht die erfolgreichen sondern die welche es mit dope übertreiben. einfach kein augenmaß haben und minderwertige knochenstellung oder geringen wuchs dann denken mit nem dicken arm ausgleichen zu können. ein maximal trainierter naturatleht bei super kfa wird nie im leben belächelt. alle die mehr wollen laufen gefahr und das ist gut so.
    das problem sind auch assoziale bundesländer wie NRW und große teile von berlin. und ddr. wo man schnell mal nen komplex entwickeln kann wenn man nur von honks umgeben ist. zieht man dann in seröse bundesländer wo normale menschne leben hat man den salat. und ist einfach nur nen witzbold.

  • hallo
    Eher die jüngeren Generationen nutzen Alternativen zum Bodybuilding. Dagegen ist der Zulauf über 40 Jährige eher gestiegen.
    Fakt ist, dass man mit einen Top-Körper mehr Möglichkeiten im Leben hat. Das merken die Menschen im Gegensatz zu früher erst später.
    Die Studios hinken der Entwicklung etwas hinter her.
    Bei mir verbreitete sich ein Gerücht, dass ich einen neue Senioren Trainingsgruppe aufbauen möchte. Da meldeten sich plötzlich etliche, fremde Senior/innen an.
    Ich denke, dass es gelegentlich "Durststrecken" beim Bodybuilding gibt. Aber der Sport oder Lebenseinstellung auf den Fundament von Training, Ernährung und Wettkampf-Möglichkeit ist so Grundlegend, dass Er seinen festen Platz in der Gesellschaft hat und haben wird. :gnd:

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Werbung
  • Zitat von "Augenweide1"

    ich kenne wirklich niemanden der belächelt wird und nicht lächerlich aussieht.


    das ist wahrscheinlich der Grund ,warum Du mir so unsympathisch bist - Kennen ist nicht Freundschaft ... nunja ,vielleicht war auch nur Deine Interpunktion fehlerhaft.


    Zum Thema .
    Ich mag es erst mal gar nicht mehr ,immer den "alten Zeiten " hinterherzutrauern - allles ist so rosa und damals habe ich auch geflucht und geheult ,wenn es nicht lief und ich bin seit 1994 dabei ...


    Allerdings gibt es ganz klar eine Änderung ,die Anfang der 2000er dazukam : es gibt immer weniger Nachhaltigkeit ,immer weniger Leute ,die sich für ein Ziel ,egal ob Sport oder Anderweitiges länger quälen _ alles muss sofort da sein ,ohne große Mühe ,ohne Talent oder sonstige starken Einbringungsarten... ist es so ein realer DSDS - Virus ,wo es auch ohne große Mühe etwas gelingen kann und man trotzdem medial bewundert wird. Das alles nur Unterhaltungs-PR-Mcdonalds interessiert grade die Teens und auch viele Twens nicht -daher auch der extreme Stoffkonsum usw. .


    Natürlich muss auch klar sagen ,ohne den technischen Einzug vom Internet hätte es , in dieser Form , alles nicht so gegeben !

  • Zitat von "SN-Bower"

    Ich denke es geht nicht darum das Bodybulding mehr zulauf bekommt, sondern darum, dass das ansehen von Menschen die diesen Sport erfolgreich ausführen immer geringer wird !... Jeder aber auch jeder der selbst bei meinen Mikrigen 95 kg bei um 16% Körperfett ein Kommentar dazu abgiebt verwendet irgendwann dann auch das wort stoff ... das ist nunmal so heute geht jeder ins gym ! alle halten sich für bodybulder, sind aber nicht erfolgreich ! somit liegt es natürlich nahe das erfolgreiche menschen immer stoffer sind und daher keine anerkennung verdient haben und nicht ernstzunehmen sind ! die menschen sind halt einfach größtenteils dumm !


    ich weiß noch wie ich angefangen bin ! ich durfte in meinem gym erst mit 16 anfangen somit war mit 15 schon die vorfreude groß :D hatte mich überhaupt nicht mit stoff befasst ( in dem alter klar) und dachte so wnen ich jetzt beginne und echt auf alles achte muss ich aufpassen das ich keine risse in der haut bekomme :lol: nunja was ist passiert ? : ich habe extrem abgenommen durch das tägliche training, und habe dann als es weniger training wurde ganz gut aufgebaut ... irgenwann kam kreatin und whey heute wird das alles umgangen..bekomme es ja im freundeskreis mit, die haben vor der mitgliedschaft schon testo enanthat zuhause ...die denken ohne geht ja eh garnix .... :( in diesem sinne kann man sich Respekt nurnoch von Trainingskameraden oder Studiomitgliedern erhoffen und eben nicht mehr auf der strasse oder auf der arbeit, hier ist die muskulatur unter umständen von nachteil... zu viele vorurteile ! aber ein gutes bleibt dem sport ! die frauen lieben es ! (was aber auch wieder den hass der dicken und schmalen schürt ^^)



    Hätte ich selbst nicht besser sagen können. Vorallem mit dem Hass :top::top::top:


    Ich kenne auch jemanden der sich schonmal 2 Monate bevor er angefangen hat zu trainieren Testo E und Tren E gespritzt hat eil es ja anlaufzeit benötigt...total Sinnlos
    Er hat dann aber echt gut aufgebaut :lol:

    Ach Mutter, das bisschen Testo....

  • Werbung
  • Ich sage es mal so in den 80 gab es Bodybuilding, Heute gibt es Bodyforming, Cardio usw. Dinge die uns in den 80 nicht interessiert hatten, es wurde härter und brutaler trainiert, was nicht immer richtig war, die Erkenntnis von Heute hatten wir damals nicht, wir haben einiges falsch gemacht vor allem in Bezug auf Kuren, Stoff spielte auch schon in der Zeit ein große Rolle, das Wissen und das Internet gab es nicht, in der Form wie Heute.


    Die Zeit war besser? glaube ich nicht, sie war anders! :sun:

  • Ich glaube ganz erhrlich, das ein guter muskulöser Körper nach wie vor Respekt und Anerkennung bringt.


    Einziges Problem heute: Die Neidgesellschaft. Die ist einfach deutlich grösser wie sie es früher war.


    Und die Reaktion darauf ist eben die, welche oben angesprochen ist.

    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar vom
    Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder
    Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Zitat von "OldMichi"

    Ich glaube ganz erhrlich, das ein guter muskulöser Körper nach wie vor Respekt und Anerkennung bringt.


    Einziges Problem heute: Die Neidgesellschaft. Die ist einfach deutlich grösser wie sie es früher war.


    Und die Reaktion darauf ist eben die, welche oben angesprochen ist.


    Genau das sage ich auch immer und immer wieder.
    Wenn der ein oder andere alk und Drogen konsumiert ist es halb so wild.


    Aber wehe du schaust gut aus, eigenartig, dass die Menschen, am wenigsten über uns wissen, am meisten was zu sagen haben!!! Das frisst mich auf!

    Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern - Sie können an einem Druckfehler sterben.

  • Ich mach das jetzt seit mehr als 30 Jahren und ob das irgendwer gut findet oder ob das gesellschaftlich anerkannt wird ist mir
    völlig egal.

    Q: Do you do cardio?
    Klokov: Yes, I squat sets of ten sometimes. Like 275kg x10.


    The soul is greater than the world
    Ricky Bruch


    Philipper 4.13

  • Werbung
  • Ich bin auch der Meinung, was ich tu das tu ich für mich.
    Ich muss mir gefallen und sonst niemanden!!!
    Wenn ich jemanden nicht gefalle, mir egal...


    Daher, i do it my Way und only for me!!!


    Am meisten ernten wir Neid!!!
    Die Arbeit, das Kämpfen, die Ernährung und auch
    das Durchhaltevermögen Segen die wenigsten!


    Es schaffen aber auch die wenigsten!!!


    Und die meisten die es probieren brechen früher oder
    später ab!!!


    So fühlt sich mein Erfolg an! Besser als genau die da zu stehen!!!


    Das ist mein Weg!!!!

  • Im Grunde genommen ist es eh völlig egal.


    Die Mädels stehen auf uns, und das richtig.


    Dass das Neid schürt, eh klar. Mir aber wurscht. grins

    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar vom
    Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder
    Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.

  • Werbung
  • Die schlechten Zeiten von heute sind die guten Zeiten von morgen.


    Eigentlich finde ich, dass Bodybuilidng mittlwerweile viel salonfähiger als in den 80ern als ich mit dem Training begonnen habe.
    Arnold und Stallone haben den Weg geebnet und es wurden aus meiner Sicht viele Vorurteile abgebaut.
    Damals gab es zum Beispile nicht weninge die davon überzeugt waren dass BB impotent mach :-o
    Oder der Klassikerr die sind alle dumm. Oder das ist gesundheitsschädlich. Das war damals verbreitet. Da ist es heute um einiges besser.
    Jetzt gibt es Mens Health und und Krafttraining wird von Ärzten empfohlen.

  • Naja aktuell ist "The Rock" ja schon ein ziemliches Tier und auch Stallone war für "The Expandables" in ziemlich guter Form also von der medialen Seite her denke ich gibt es eher ein Comeback. Mir ist es aber ziemlich gleich wie die Leute darauf reagieren, wobei ich jetzt nicht sagen kann dass die Reaktion unter Freunden / Fremden schlecht ausfällt. Also den ein oder anderen Neider gibt es schon, auch im Freundeskreis, das sind dann aber auch Leute die man generell in die Kategorie "Schandmäuler" einordnen kann - und die haben in aller Regel mehr Probleme mit sich selbst, als mit anderen.

    Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

  • Werbung
  • hallo
    Seit der Steinzeit gehört Bodybuilding zu den traditionellen Sportarten. Das pur Bodymotion ist dem Zeitgeist entsprechend derzeit ausgeprägt und wurde/wird vorwiegend von "Sessel-Furzern" und Neidern kritisiert.
    Tatsächlich wurde am Beginn der "medizinischen" Manipulation, beim Bodymotion einiges falsch gemacht. Grenzfälle und Extremes gibt es wie überall auch, z.B. Öl-Muskeln oder Implantate.
    Könnte man aber auch in die Schublade von Botox und Brustimplantate stecken.
    Aber ein Volkssport wie Fußball wird Bodybuilding vermutlich nicht werden, höchstens als Steigerung des Volkssport`s Fitness. :w

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Ja hast recht Tribu, Fitness ist im kommen ... aber eigentlich solle man froh sein das BB ein Randsport ist :)


    ich vermiss allerdings die 90er , da war der Sport noch richtig "hardcore" und die Jungs im Studio haben auch noch richtig brutal ausgesehen :top:

  • Werbung
  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung