Gegen Massentierhaltung

  • wenn jeder bereit wäre mehr zu zahle für das Fleisch dann würde auch die qualität steigen.


    Aber wer kann sich das schon leisten als Kraftsportler bei den Mengen Fleisch.
    Wenn man nur einmal in der woche Fleisch ist dann Passt das aber bei täglichem Fleischkonsum da musste schon ordentlich verdienen;)

  • Werbung
  • wenn se den maststall da nicht bauen bauen sie den woanderst also auch gerade egal... meine meinung

    Wenn ich ständig mit einer Unbekannten in der Gleichung rumwurschtel, sieht das Ergebnis auch so aus. Weil in den Ampullen vom großen Medizinmann kein Krassanabol war, sondern Eulen und Affen. Soviel zu U-Lab Suppe.

  • Werbung
  • Zitat von "alex1989_bodensee"

    wenn se den maststall da nicht bauen bauen sie den woanderst also auch gerade egal... meine meinung


    Hast sehr wahrscheinlich Recht, trotzdem Schade.
    Ich bin halt noch vom alten Schlag und geh gern auch mal auf die Straße für meine Meinung :)

  • Zitat von "jojo5"

    Hast sehr wahrscheinlich Recht, trotzdem Schade.
    Ich bin halt noch vom alten Schlag und geh gern auch mal auf die Straße für meine Meinung :)



    Da gibts auch nichts einzuwenden :top: Mann merkt auf jeden fall den Qualitätsunterschied Fleisch ist nicht gleich fleisch.


    Ein Huhn von einer Massenhaltung das keine Federn mehr hatt und schon an seinen toten Artgenossen rumpickt und bis zu 5cm in seiner eigenen Schei... steht schmeckt 1000 mal schlechter wie ein Huhn das auf einer wiese auf nem Bauernhof lebt ;). Wer den unterschied kennt weiss wovon ich rede.
    Aber wie gesagt da sind die Verbraucher schuld. Hauptsache billig. Egal wie vollgepumpt mit medikamenten das fleisch ist.

  • Werbung
  • Die Verbraucher sind schuld? So einfach kann man sich das leider nicht machen... Denn es gibt genügend, die nicht mal Heizung oder Strom zahlen können... Die müssen auf jeden Cent achten... Da sind sie froh, wenn sie billiges Fleisch bekommen können... Auch billig könnte gute Qualität haben... Vielleicht sind einfach auch nur Gewinnmaximierungsstrategien der Verkäufer schuld...?

  • Zitat von "DortmundCity"

    wenn jeder bereit wäre mehr zu zahle für das Fleisch dann würde auch die qualität steigen.


    Das glaubst doch wohl nicht selber.. Di glaubst bisschen zu sehr an das positive der Industrie lol

  • Werbung
  • Schon wieder so ein Weltverbesserer Scheißdreck.
    Atomkraft nein danke, denkt doch an die Kinder, schützt die Tiere der Welt und Schwule sollen heiraten.


    Schon klar, nimmen Keks und Dampf ab.

  • Zitat von "unavailable"

    PETA ist nicht wirklich eine sinnvolle Vereinigung.-->Tierrechtler :madmax:
    Besser sind Animals Angels,Animal Public, usw.--> Tierschützer :top:


    Ich bin seit Jahren Fördermitglied Animals Angels leisten Super Arbeit!!


    Aber Leute, dass soll keine Diskussion werden ob Fleisch oder nein, ist mir ehrlich gesagt egal, soll jeder machen wie er meint.
    Aber ein neuer Massenstall muss doch nun wirklich nicht sein.


    Danke[/quote]
    sehr schön. ich bin zwar kein vegetarier aber trotzdem seit mehreren jahren fördermitglied der animals angels,animal public,spanischer tierschutzverein ,tasso und div. dt. vereinen zudem war ich jahrelang als ehrenamtlicher in eben diesen vereinen.
    Mir geht es vielmehr um die schlachtung tiergercht zu halten anstatt auf fleisch zu verzichten. aber in dtl widerspricht sich ja schon das GG. zum einen haben sie einen paragraphen für tiere eingebaut kontrovers nur das die religionsfreiheit dem bisschen entgegensteht.

    Shut up and train.


    In HCl ist kein COOH :D

  • Werbung
  • Zitat von "amplifier"

    Schon wieder so ein Weltverbesserer Scheißdreck.
    Atomkraft nein danke, denkt doch an die Kinder, schützt die Tiere der Welt und Schwule sollen heiraten.


    Schon klar, nimmen Keks und Dampf ab.


    Was soll denn der Beitrag? Hast Du nichts besseres auf Lager....halt Dich einfach raus!

  • Zitat von "LittleG"

    Die Verbraucher sind schuld? So einfach kann man sich das leider nicht machen... Denn es gibt genügend, die nicht mal Heizung oder Strom zahlen können... Die müssen auf jeden Cent achten... Da sind sie froh, wenn sie billiges Fleisch bekommen können... Auch billig könnte gute Qualität haben... Vielleicht sind einfach auch nur Gewinnmaximierungsstrategien der Verkäufer schuld...?


    Das kommt schon eher hin. Auch wenn jeder denn doppelten Preis bezahlen würde, würde sich wohl der Einzelhandel am meisten
    über den Gewinn freuen. Das ändert erstmal nichts an der Qualität der Ware. Denn diese Gewinne werden sicherlich nicht
    an den Hersteller weiter gegeben.


    Und das es in Deutschland immer mehr Familien gibt, die jeden Cent dreimal umdrehen müssen ist auch klar und wirklich traurig....
    bin gespannt wann der erste hier schreibt, daran sind die Vegetarier schuld. :D

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Zitat von "burn-hard"

    PETA dieses verlogene, heuchlerische Mistpack. Sie kämpfen angeblich gegen Tierquälererei, aber an koscheres und Halal-Schlachten trauen sie sich nicht dran, man könnte ja als Nazi dastehen. Ekelerregendes Scheißpack!


    Bevor ich meine Stimme einer Partei geben würde die öffentlich pro-pädophil, linksradikal bis ins Mark und deutschenhassend ist, erschieß´ ich mich lieber!



    :top::top::top: Du sprichst mir aus der Seele!

    "Ich muß Dich enttäuschen.In meiner Verfassung lässt mich Dein Winseln um Gnade absolut kalt."
    Mr.Freeze / Dr.Victor Fries (Arnold Schwarzenegger)

  • <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.petatotettiere.de/">http://www.petatotettiere.de/</a><!-- m -->

    mit freundlichen Gruessen


    Flipper


    -----------------------------------------
    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar von Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.


    Meine Computertastatur ist extra schwergängig, damit ich auch die Finger trainiere!

  • Werbung
  • Zitat von "jojo5"

    Das kommt schon eher hin. Auch wenn jeder denn doppelten Preis bezahlen würde, würde sich wohl der Einzelhandel am meisten
    über den Gewinn freuen. Das ändert erstmal nichts an der Qualität der Ware. Denn diese Gewinne werden sicherlich nicht
    an den Hersteller weiter gegeben.


    Und das es in Deutschland immer mehr Familien gibt, die jeden Cent dreimal umdrehen müssen ist auch klar und wirklich traurig....
    bin gespannt wann der erste hier schreibt, daran sind die Vegetarier schuld. :D



    Tragischer ist es eigentlich, dass in Südamerika, wo das ganze Futter für unser Fleisch herkommt die Leute wirklich rein gar nichts haben, und teilweise durch die Pestizide, die für den Anbau eingesetzt werden, vergiftet werden. Die haben wirklich kein zu Hause, und absolut nichts zu essen. Ihr kleines Stück Land auf dem sie vorher Landwirtschaft betrieben haben mussten sie verkaufen.
    Was ich damit sagen will, irgendeiner zahlt dafür, dass das Fleisch so billig auf dem Teller ist. Und wenn das nicht der "Deutsche" ist, der in diesem Lande als sozial schwach gilt, dann sind es andere Menschen auf der Welt die dafür gerade stehen müssen, die Tiere sowieso.
    Bin auch kein Ökofaschist, aber das ist leider einfach eine Tatsache. Auch wenn mich das nicht daran hindert meinen Fleischkonsum so zu handhaben wie es mir gerade passt. Die Welt/das System ist eben in keiner Weise gerecht..

  • Zitat von "jenkins"


    Tragischer ist es eigentlich, dass in Südamerika, wo das ganze Futter für unser Fleisch herkommt die Leute wirklich rein gar nichts haben, und teilweise durch die Pestizide, die für den Anbau eingesetzt werden, vergiftet werden. Die haben wirklich kein zu Hause, und absolut nichts zu essen. Ihr kleines Stück Land auf dem sie vorher Landwirtschaft betrieben haben mussten sie verkaufen.
    Was ich damit sagen will, irgendeiner zahlt dafür, dass das Fleisch so billig auf dem Teller ist. Und wenn das nicht der "Deutsche" ist, der in diesem Lande als sozial schwach gilt, dann sind es andere Menschen auf der Welt die dafür gerade stehen müssen, die Tiere sowieso.
    Bin auch kein Ökofaschist, aber das ist leider einfach eine Tatsache. Auch wenn mich das nicht daran hindert meinen Fleischkonsum so zu handhaben wie es mir gerade passt. Die Welt/das System ist eben in keiner Weise gerecht..


    Es existiert auch keine gerechte Form der Verteilung, egal wie du es anstellst. Selbst im Kommunismus, wo ja alles gerecht verteilt wird, sind die Verteiler bei sich selbst etwas "gerechter"...

    Für die Beantwortung von Fragen zum Steroidbezug bitte an die Frage gleich einen Paysafecode im Wert von 100€ anhängen, sonst erfolgt keine Antwort.


    ABZOCKER: FBS alias Fatburnerservice

  • Werbung
  • Werbung
  • Zitat von "DortmundCity"

    Da gibts auch nichts einzuwenden :top: Mann merkt auf jeden fall den Qualitätsunterschied Fleisch ist nicht gleich fleisch.


    Ein Huhn von einer Massenhaltung das keine Federn mehr hatt und schon an seinen toten Artgenossen rumpickt und bis zu 5cm in seiner eigenen Schei... steht schmeckt 1000 mal schlechter wie ein Huhn das auf einer wiese auf nem Bauernhof lebt ;). Wer den unterschied kennt weiss wovon ich rede.
    Aber wie gesagt da sind die Verbraucher schuld. Hauptsache billig. Egal wie vollgepumpt mit medikamenten das fleisch ist.


    so isses!

  • Zitat von "jenkins"

    Tragischer ist es eigentlich, dass in Südamerika, wo das ganze Futter für unser Fleisch herkommt die Leute wirklich rein gar nichts haben, und teilweise durch die Pestizide, die für den Anbau eingesetzt werden, vergiftet werden. Die haben wirklich kein zu Hause, und absolut nichts zu essen. Ihr kleines Stück Land auf dem sie vorher Landwirtschaft betrieben haben mussten sie verkaufen.
    Was ich damit sagen will, irgendeiner zahlt dafür, dass das Fleisch so billig auf dem Teller ist. Und wenn das nicht der "Deutsche" ist, der in diesem Lande als sozial schwach gilt, dann sind es andere Menschen auf der Welt die dafür gerade stehen müssen, die Tiere sowieso.
    Bin auch kein Ökofaschist, aber das ist leider einfach eine Tatsache. Auch wenn mich das nicht daran hindert meinen Fleischkonsum so zu handhaben wie es mir gerade passt. Die Welt/das System ist eben in keiner Weise gerecht..


    So sehe ich das auch ... ein paar Leute reden sich das mMn schön. Man sollte schon wenigstens auch dazu stehen dass man eben diese "Nebenwirkungen" des Fleischkonsums in Kauf nimmt, alles andere wäre verlogen.

    Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

  • Werbung