Das Pech auf seiner Seite

  • Hi ich muss hier glaub ich mal meinen Frust niederschreiben.


    Alles fing letztes Jahr im September im Türkei Urlaub an , ich hätte nach 10 Tagen Magenkrämpfe hab mir gedacht es kommt vom essen. Falsch gedacht , gerade aus dem Urlaub zurück kurz zum Arzt und dann direkt in den op weil der Blinddarm fast platzt. Also erstmal kein Training mehr.


    Dann hab ich das ok vom Arzt bekommen wieder zu trainieren und was passiert ?
    Ich bekomm einen blöden Schlag beim muay thai Training ab und hab prompt eine rippenprellung und kann wieder nicht trainieren.


    Dann endlich wieder angefangen zu trainieren und dann 1 Woche flach Gelegen wegen Bronchitis und kurze zeit später 1 Woche wegen Grippe.


    Danach fällt mir bei der Arbeit eine 2 kg metallaufnahme aus 1 meterweit den Handrücken. Eine schöne Prellung und wer glaubt es. Wieder kein Training.


    Jetzt muss ich ne Schiene tragen an der linken Hand wegen Verdacht auf discus triangularis und weil das ja noch nicht schlimm genug ist hab ich jetzt auch noch einen schnappfinger an der rechten Hand.



    Ich weiß garnicht wann ich das letzte mal durchgehend trainieren konnte. Alles was ich mir hart erarbeitet habe ist fast weg. Und das nervt



    Habt ihr vllt auch schonmal sowas gehabt ?

  • Werbung
  • Werbung
  • bist du so einer der immer so pechwochen hat????


    ein kollege von mir ist auch so ein typ, der staut sein ganzen stress im kopf und dann passiert ihm wieder irgend ein scheiss.


    vom pecht verfolgt der typ

    You can feel good with Gucci & LV...I can feel good without my shirtbbler.gif

  • Hi,
    ich hab angeborene HD und ja ich mach Kb und KH. ;) Vor 2 Jahren habe ich mir im Studio die Patellasehne angeritzt, 4 Wochen kein Beintraining.
    Letzte Woche ist mir beim KH nen Wirbel rausgehopst bzw. alle. Trotzdem mach ich Rückentraining. Fakt ist hab ich was am Bein oder Hüfte wird nur Oberkörpeer gemacht. Hab ich was am Oberkörper werden halt nur Beine gemacht und so weiter. Ich hatte wie gesagt auch paar Verletzungen schon, die haben mich aber nicht vom Training abgehalten. Im Prinzip muss es ja jeder selber Wissen ob man deswegen nicht trainiert. Ich könnte es nicht. Und es gibt bei uns einen der sitzt im Rollstuhl und trainiert hart ohne Trainingspartner.
    :top:

    Shut up and train.


    In HCl ist kein COOH :D

  • Werbung
  • Im letzten Jahr hatte ich eine Sehnenentzündung am Fussgelenk. Ich musste mit Stöcke herumlaufen. Aber hab das als Vorteil gesehen, so konnte ich den ganzen Tag Trizeps und Rücken trainieren. Ausserdem wohne ich im 6. Stock ohne Lift. Da bist du einfach platt die ersten 4-5 Tage. Aber nachher gehts immer wie besser. Ich habe dennoch jeden Tag trainiert. Weil ich im Studio immer nur 1 Stock dabei hatte, nannten mich alle


    DR. HOUSE...


    :lol: :lol:


    Tipp; DENKE POSITIV oder GAR NICHT. :top: Das wird schon wieder. Dafür schätzt du es mehr als jeder Einzelne dass er dann mal gesund ist. Kopf hoch! :sq:

    ***a one hour workout is only 4% of your day! NO EXCUSES !!!***


    Pain is only temporary but victory is forever. - Jeremy H.

  • Hallo, das kenne ich auch. Gerade als es richtig gut lief, komplizierter Hand - und Fingerbruch mit OP, Stahlstift etc.


    Ich war ziemlich gefrustet, aber nachdem der erste Schock überwunden war, hat mir der Wiedereinstieg richtig Freude gemacht. Sozusagen auf der Suche nach der verlorenen Form. Und die kommt dann schneller, als man denkt. (Wenn man nicht zu sehr übertreibt und auf seinen Körper hört!)

  • Werbung