2 Wochen Vegetarisch + 2 Wochen Vegan - Ratschläge & Hilfe

  • Hey. Da ich die ganze Woche schon krank bin und ich nächste Woche zumindest wieder ins Berufsleben treten werde, mich aber noch eine Woche zur Sicherheit vom Sport fernhalten werde (fühle mich noch nicht ganz fit, Schnupfen & Schwächegefühl noch vorhanden) und ich dadurch irgendwie so oder so wenig Appetit auf Fleisch habe, dachte ich könnte ich das doch direkt mal mit einen Experiment verbinden welches ich schon lange in Angriff nehmen wollte.


    2 Wochen Vegetarisch und anschließend 2 Wochen Vegan leben! Die 2 Wochen Vegetarisch sehe ich als geringes Problem an.. ich kann mir Eier und Spinat reinhauen wie es mir passt, ich kann Milchrpodukte verzehren, ja sogar Brot essen und mit Tofu kann ich es ja notfalls auch mal probieren. Auf Supplements wie BCAA, Glutanim und Proteindrinks werde ich in keinen der beiden Phasen verzichten!! Aber die 2 Wochen Vegan? Das sehe ich schon eher als Problem an. Habe nun allerdings gehört das es in entsprechenden Bioläden richtig viel Ersatzmöglichkeiten gibt... ja sogar Eier und Sojamilchprodukte, es würde sogar Schokolade geben?! Bin gespannt ob das so stimmt und werde ein paar dieser Läden (zum ersten mal im Leben) aufsuchen.


    Was habt ihr für Empfehlungen bei 2 Wochen Vegetarisch?
    Was habt ihr für Empfehlungen bei 2 Wochen Vegan?


    Und allgemein noch irgendwelche Hinweise worauf ich achten sollte?


    Warum ich das mache? Selbstexperiment! Ich liebe solche Selbstexperimente, ich kann rauchen ohne abhängig zu sein, ich kann saufen ohne abhängig zu sein und und und.... warum sollte ich es nicht mal probieren auf meine Essgewohnheiten zu verzichten? Ich wollte schon immer wissen wie schwer so etwas ist. Sport werde ich dabei natürlich auch betreiben, das Krafttraining wird wohl schwieriger werden und meine Cardio könnte sich eventuell sogar verbessern? Ich bin gespannt!

  • Werbung
  • Vitamin B12 muss bei veganer Ernährung supplementiert werden. Alleine schon deswegen ist es hirnrissig sich vegan zu ernähren, denn ohne Vitamin B12 Supplementierung würde es zu schwerwiegenden Mangelerscheinungen kommen, siehe z.B. hier (1 Minute googlesuche, gibt auch bessere Quellen ;) ) <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ein-langes-leben.de/index.php?option=com_content&view=article&id=47">http://www.ein-langes-leben.de/index.ph ... icle&id=47</a><!-- m --> . Vegan ist damit als natürliche Ernährung unmöglich. Gegen vegetarische Ernährung spricht natürlich nichts

    Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

  • Werbung
  • Zitat von "schizophrenic"

    Vitamin B12 muss bei veganer Ernährung supplementiert werden. Alleine schon deswegen ist es hirnrissig sich vegan zu ernähren, denn ohne Vitamin B12 Supplementierung würde es zu schwerwiegenden Mangelerscheinungen kommen, siehe z.B. hier (1 Minute googlesuche, gibt auch bessere Quellen ;) ) <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ein-langes-leben.de/index.php?option=com_content&view=article&id=47">http://www.ein-langes-leben.de/index.ph ... icle&id=47</a><!-- m --> . Vegan ist damit als natürliche Ernährung unmöglich. Gegen vegetarische Ernährung spricht natürlich nichts


    Warum sollte was dagegen sprechen sich vegan zu ernähren, wenn man etwas supplementieren muss? Wir sind auf nem stoffer-board :roll:
    zur veganen ernährung: der asialaden ist dein bester freund. deck dich ein mit tofu und gewürzpasten. tofu schmeckt mit sate-sauce einfach nur geil. hau einfach viel erdnussbutter rein. quinoa ist vom prot-gehalt sogar ganz okay. getreidemilch (hafer, reis, mandel) und kokosmilch sind sehr lecker und du kannst sie auch vielseitiger als normale milch benutzen. kokosmilch ist super für curry. kauf soja-geschnetzeltes und schmeiss es in das curry, schmeckt richtig gut. hast du einen veganen laden in der nähe, wird es dir an nichts mangeln. der käse und die schoki sind richtig lecker (aber ich steck auch nicht sonderlich auf normalen käse). bei rewe findest du auch veggi-burger, die schmecken richtig gut. ich glaube die von garden life schmecken richtig nach fleisch. habe auch einen überzeugten fleischesser welche serviert und er hat keinen unterschied gemerkt. :D
    achja, myprotein bietet günstiges veganes protein an. schaus dir mal an. viel erfolg bei deinem vorhaben.

  • Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Also der erste Tag vegetarisch ist natürlich noch einfach, da merkt man kaum nen Unterschied. Nach 2 Wochen glaube ich merkt man aber schon was. Fürs Vegane Programm muss ich mir auf jeden Fall noch Rezepte suchen.

  • Werbung
  • Ich bin Vegetetarier und betreibe intensiven Kraftsport/Strongmansport und kann dazu nur sagen, daß es überhaupt kein Problem ist, seinen Proteinbedarf auch ohne Fleisch zu decken. Dies ist auch vegan möglich, wenn auch deutlich schwieriger, weil man eben auch auf Milchprodukte und Eier verzichten muss. Der Vitamin B12 Mangel ist für dich kein Problem, weil du ja nur 2 Wochen vegan leben möchtest und die Leber einen Vitamin B12 Speicher hat, der mehrere Monate ausreicht. Nur wenn du langfristig vegan leben willst, solltest du ein gutes B12 Präparat supplementieren. Alles andere bekommst du aus der Nahrung. Da wir Kraftsportler ja sowieso fast alle irgendwelche Nahrungsergänzungen zu uns nehmen, sollte 1 Vitaminkapsel am Tag wohl kein Problem darstellen.

  • Werbung