Blut nach Injektion, starker Kater

  • Habs schon mal bei mir im Log gepostet, aber bis jetzt kam nichts, deshalb frage ich noch mal hier nach.
    Vorgestern ist mir was stranges passiert, ich hab jetzt ja schon über 20 Injektionen hinter mir und bis jetzt ist immer alles reibungslos verlaufen, keinen Kater, kein Nerv getroffen und auch kein Blutgefäß.


    Aber am Donnerstag habe ich ganz normal aspiriert und nach dem ein paar Luftblasen kamen, hab ich den Stoff reingedrückt, als ich aber die Nadel rausgezogen habe, kam extrem viel Blut mit, es ist richtig rausgeschossen, direkt danach war die Stelle leicht angeschwollen, ich hoffe mal, das kommt von dem Blutrückstau, weil ich direkt was draufgedrückt habe und ist kein Anzeichen für einen Abszess gewesen.
    Da habe ich wahrscheinlich ein Blutgefäß aufgerissen beim reinstechen oder rausziehen, oder was meint ihr?


    Jetzt, also 2 Tage später hab ich den mega Kater, gestern hatte ich eigentlich keine Probleme, aber jetzt behindern mich die Schmerzen sogar leicht beim laufen.
    An der Stelle lässt sich jetzt ein Bluterguss erahnen.
    Sie ist nicht rot und "pocht" auch nicht.


    Es wird ja wohl kein Abszess sein sondern nur ein starker Kater oder was meint ihr?
    Ist euch schon mal was ähnliches passier?

  • Werbung
  • Werbung
  • Ja, stimmt. Hast eine Ader komplett durchgestochen und deswegen das Blut und der Bluterguss.

    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar vom
    Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder
    Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.

  • ja hast wohl einfach ne ader durchgepiekst. naja ist echt ghalb so wild.


    aber wenn beim aspirieren luftbläschen kommen haste wahrscheinlich nicht alle luft aus der spritze gedrückt. kann man wzar machen weil die luftbläschen im muskel nichts schlimmes machen und du ahst halt kaum restvolumen an stoff in der spritze, ABER luftbläschen lösen manchmal halt nen kater aus.
    muss man halt selbst wissen ;)

  • Werbung
  • Zitat von "hans69"

    ja hast wohl einfach ne ader durchgepiekst. naja ist echt ghalb so wild.


    aber wenn beim aspirieren luftbläschen kommen haste wahrscheinlich nicht alle luft aus der spritze gedrückt. kann man wzar machen weil die luftbläschen im muskel nichts schlimmes machen und du ahst halt kaum restvolumen an stoff in der spritze, ABER luftbläschen lösen manchmal halt nen kater aus.
    muss man halt selbst wissen ;)


    Was schreibst du?
    So Bläschen kommen beim Aspirieren immer.

    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar vom
    Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder
    Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.

  • Zitat von "OldMichi"

    Was schreibst du?
    So Bläschen kommen beim Aspirieren immer.


    Eben.


    Zum Thema: Keine Angst, lediglich ein Blutgefäß getroffen, hatten wir alle mal. Der Kater geht bald wieder weg, alles halb so wild.

  • Werbung
  • OldMichi, der Hans hat Recht. Wenn in der Kanüle noch restluft ist, dann kann es sein, dass er diese Bläschen gesehen hat. Es ist gut, wie bei den Ärzten im Film etwas wieder heraus zu drücken. Kein Fontäne, sondern einen kleinen Tropfen.


    Wie die anderen schon sagten, beim Punktieren werden ca.100 kleine Blutgefäße durchstochen (in der Cutis und im Muskelgewebe). Ganz wichtig nach der i.m. Injektion ist das Drücken auf die Stelle, damit die Gefäße die Möglichkeit haben zu verschließen. Am Besten drückt ihr 10 bis 15 Sekunden, so das euer Daumen "weiß" wird. Den somit könnt ihr Blutergussverhärtungen oder halt dies Blutungen vermeiden.

  • Hab einen Tropfen rausgedrückt, die Luftblasen hab ich beim aspirieren aus dem Muskel gezogen.


    Da bin ich jetzt aber beruhigt :)
    Kann man es irgendwie vermeiden, Blutgefäße zu durchstechen, oder passiert das halt ab und an bei jedem mal?


    Hoffen wir mal, dass sich der Bluterguss nicht verhärtet.

  • Werbung
  • Die Gefäße durchstichst du imemr, egal wie du die Nadel drehst und wendest. Ist egal. Du kannst den Bluterguss halt vermeiden in dm du die Stelle mit nem Pfaumtupfer oder Klopapier fest drückst.


    Darfst mir ruhig glaube, bin Altenpflegerin und war am Monatg auf ner Fortbildung für i.m. und s.c. Injektionen ;)

  • Zitat von "Mori"

    Die Gefäße durchstichst du imemr, egal wie du die Nadel drehst und wendest. Ist egal. Du kannst den Bluterguss halt vermeiden in dm du die Stelle mit nem Pfaumtupfer oder Klopapier fest drückst.


    Darfst mir ruhig glaube, bin Altenpflegerin und war am Monatg auf ner Fortbildung für i.m. und s.c. Injektionen ;)


    Ja ich glaube dir ja ;)
    War bei mir halt nur das erste mal, dass es so stark geblutet hat, sonst ist immer maximal ein Tropfen rausgekommen.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • das sieht auch oft so viel aus weil deine injektion bestimmt mit zum teil rauskam, sozusagen wurde das blut verdünnt damit. Hat jeder mal keine sorgen. Kühlen hilft ein wenig.

  • Ich hoffe doch das Zeug ist dringeblieben, ich vermute das durchstochene Blutgefäß war vor der Injektionsstelle, hab ja beim Aspirieren nichts gemerkt.
    Aber es könnte durchaus sein, dass das Blut zuerst weiter rein gelaufen ist und den Stoff mit rausgespült hat.

  • Werbung