Der Schnappschuss Thread

  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • nix neues, 57 Jahre, max. Dosierung die letzten 8 Jahre sind die akt. 0,5 ml T-E alle 6 Tage mit Verordnung, so lange die Werte im Normbereich sind. Gewicht 112-113 kg. (schwankt mit TRT nur 2-3 kg im Jahr.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • nix neues, 57 Jahre, max. Dosierung die letzten 8 Jahre sind die akt. 0,5 ml T-E alle 6 Tage mit Verordnung, so lange die Werte im Normbereich sind. Gewicht 112-113 kg. (schwankt mit TRT nur 2-3 kg im Jahr.

    Mann kann sehr gut Masse halten mit TRT oder etwas mehr wie man sieht, sogar im höheren Alter das ist sehr beeindruckend. Gehe davon aus das sie eine gute Genetik haben, dann die Leidenschaft und das Durchhaltevermögen, dieses haben nur wenige Menschen. Für den Aufbau bedarf es dann doch ein wenig mehr als 125mg alle 6 Tage. Sollte man auch noch dazusagen :)

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • so lange alle Werte gut bleiben werde ich es so weiter durchziehen. Ich profitiere mit Sicherheit davon das ich die ersten 11-12 Jahre durchgehend komplett natural trainiert habe, und von 83-84 kg auf 113-115 kg so recht gleichmäßig zunehmen konnte. Bin praktisch mit 57 wieder auf dem gleichen Stand wie mit 27 Jahren, nur in ein paar Übungen bin ich etwas stärker wie damals, Andere Übungen traue ich mich aus Abnutzung-und Verletzungsgründen gar nicht mehr richtig schwer zu machen. Das was schwer geht, wird schwer gemacht, andere Sachen rein nach Gefühl. WH-Bereiche zw. 2-50, kann alles vorkommen. War damals "ohne" bei 180 kg Bankdrücken raw für 2 WH., und 10 WH kurzhantelrudern mit 90kg angelangt. Bin heute bei gleichem Körpergewicht durchgehend sogar etwas stärker. "Dazwischen" war ich über die nächsten 20-25 Jahre viel schwerer und auch stärker geworden. Aber auch längere off-Phasen. Aber mit den Jahren merkt man das z.b. der Blutdruck steigt, was ich die letzten 10 Jahre mit Gewichtsabnahme und regelmäßig Cardio + Citrullin/L-Arginin wieder verbessern konnte.


    Was auffallend ist, und dass habe ich auch bei sehr vielen Anderen gesehen....wer länger komplett off geht, kommt nach einiger Zeit dort wieder an, wo er mal "ohne" angefangen hat. Wer mit 70-80 kg mit Stoffen anfängt, muss sich darauf einstellen, dass er auch in diesem Bereich wieder landen wird. Wer die Geduld hat sollte einfach schauen, dass er wirklich mal dahin kommt wo man in der Nähe des eigenen "normalen" Limits ist. Das ist eine Basis die einen wieder auffängt. Viele die sehr früh beginnen, weil sie glauben die top-Experten für Beratung an der Hand haben, haben genau diese Experten später oft verflucht, oder sogar "angezeigt". So lange man ohne Nebenwirkungen steigern kann, machen viele das einfach, weil sie denken "ist ja immer gutgegangen". Aber wenn´s dann losgeht, geht es oft sehr schnell und teilweise mit gravierenden Folgen. Vor so etwas hatte ich immer Muffen. Mir ist es wichtiger noch einige weitere Jahre mit Freude trainieren zu können. Training war damals 1979 als ich mit Hanteltraining begonnen hatte das woran man wirklich geglaubt hat, und hat auch heute noch einen hohen Stellenwert für mich. Im legalen Suppbereich und in der Ernährung hat sich ebenfalls viel seitdem getan. Damals trank man "Provita", "Crash weight Gain", später Aminovit, und dass war´s für die ersten 8-10 Jahre. Dann kam so langsam Kreatin, die ersten Wheyproteine, BCAA auf den Markt. Eine Dose mit 500 g Kreatin-mono. kostete Ende der 80er Jahre 50 DM, also 25 Euro.....und dass ist über 30 Jahre her. heute kaufe ich das für 9,90 Euro und kann mir noch meinen Rabatt von 30 % abziehen (dann 7 Euro).

    erwarte nicht zu viel, gebe alles, dann treten die kleinen Verbesserungen ein, die Deine Motivation dauerhaft "hoch halten". Unrealistische Erwartungshaltungen sind der häufigste Grund, dass Viele nicht am Ball bleiben, und frustriert sind, wenn sie nicht nach 1-2 Jahren wie ein Bodybuilder ausschauen.
    Wissen ist natürlich immer wichtig....aber Leidenschaft und Beständigkeit schlägt letztendlich jede Wissenschaft, weil sie setzt Kräfte frei, die man nur mit Begeisterung aktivieren kann.

  • Werbung
  • Werbung