Training Fakten!

  • Zitat von "BonusPunkt"

    Rücken
    Brust/Schulter
    Pause
    Arme
    Beine
    Pause


    Zu viel Belastung für Biceps und Triceps in ein paar Tagen! Ausserdem würde ich wenn ich 4er mache Brust und Rücken splitten und für Arme niemals ein Tag verschwenden!


    Brust + Biceps
    Beine
    Pause
    Rücken
    Schulter + Triceps
    Pause
    Pause

    [url2=http&WCF_AMPERSAND://www&WCF_AMPERSAND.extrem-bodybuilding&WCF_AMPERSAND.de/forum/extrem-transformation-t43022&WCF_AMPERSAND.html]eXtrem Transformation[/url2]

  • Werbung
  • Werbung

  • Aha und warum sollte da zuviel Belastung sein?Die Belastung liegt absolut im Rahmen.

    Hartes Training bleibt wertlos, wenn es nicht mit intelligenter Planung verbunden wird

  • Überleg mal Brust und Schulter zusammen trainieren aber für die Arme extra Tag verschwenden. Wenn das für dich in Ordnung ist bitte. Ich sag schwachsinnig. ;)

    [url2=http&WCF_AMPERSAND://www&WCF_AMPERSAND.extrem-bodybuilding&WCF_AMPERSAND.de/forum/extrem-transformation-t43022&WCF_AMPERSAND.html]eXtrem Transformation[/url2]

  • Werbung
  • Zitat von "NAC"

    Überleg mal Brust und Schulter zusammen trainieren aber für die Arme extra Tag verschwenden. Wenn das für dich in Ordnung ist bitte. Ich sag schwachsinnig. ;)


    Schwachsinnig ist eher der Ton mit dem du einem Kollegen entgegen kommst.Ein extra Armtag hat durch aus seine Berechtigung,vor allem und um dir nur mal ein Beispiel von vielen zu nennen,wird es oft gemacht um Defizite in den Armen auszugleichen.Das nennt man auch "spezifische Trainingssteuerung" oder "Funktionelles Muskeltraining"
    Das kann man genau so auch mit anderen Muskelpartien machen.


    Und um zu meiner ersten Frage zu kommen,der du ja aus dem weg gegangen bist,hier nochmal


    Zitat von "NAC"

    Zu viel Belastung für Biceps und Triceps in ein paar Tagen


    Das erklär mal,wo hier die Belastung zu hoch ist.Als "Fachmann" solltest du wissen das der Bizeps und der Trizeps zu den schnell regenerativen Muskeln gehören und nicht anders.



    Zitat von "NAC"

    Überleg mal Brust und Schulter zusammen trainieren


    Und auch hier,ja bitte wo ist das Problem?Wo sind deine Bedenken?? Das der vordere Schulteranteil schon zu stark belastet wird? oder der Trizeps zu stark? Auch hier kommen wieder wieder die Ausdrücke "spezifische Trainingssteuerung" oder "Funktionelles Muskeltraining"
    zum Tragen.Ich kann Brust und Schulter so trainieren das der Trizeps kaum in Mitleidenschaft gezogen wird.Und man kann die Brust so trainieren das die vordere Schulter nicht zu stark Belastet wird.


    Aber genug davon,du hättest mir einfach deine gedankengänge erklären könnnen,als eine Aussage deines Kollegen einfach als "schwachsinnig" zu erklären.

    Hartes Training bleibt wertlos, wenn es nicht mit intelligenter Planung verbunden wird

  • Werbung
  • Ich sag mal so, wenn man Brust trainiert, trainiert man Schulter mit. Nach Brust Training nochmal Schulter trainieren ist fahrlässig. Das kann man im Notfall machen wenn man ein 3er macht und keine Zeit hat. Zwei mittelgroße Muskelpartien zusammen trainieren und dann zwei kleine Muskelpartien nicht splitten ist einfach sinnlos. Wenn ich 4 mal die Woche trainiere dann splitte ich Brust und Schulter.


    Wenn du Montag Rücken trainierst hast du Bizeps Belastung. Am Dienstag Brust und Schulter hast du dein Triceps Doppel belastet. Dann machst du ein Tag Pause und trainierst dann direkt wieder komplett die Arme. Mit zu viel Belastung meine ich genau das.


    Ihr könnt gerne das machen was ihr wollt, hab nichts dagegen. Ich schreibe nur meine Meinung Kumpel. :)


    Ein 4er Splitt in dem man für die Arme extra Tag verschwendet dafür Brust+Schulter zusammen trainiert? Sorry aber ein anderes Wort als schwachsinnig kann ich dazu nicht sagen. Ist nicht böse gemeint, falls es so rübergekommen ist dann tut mir leid. ;)

    [url2=http&WCF_AMPERSAND://www&WCF_AMPERSAND.extrem-bodybuilding&WCF_AMPERSAND.de/forum/extrem-transformation-t43022&WCF_AMPERSAND.html]eXtrem Transformation[/url2]

  • Werbung
  • Zitat von "ksharp"

    Hey NAC, was ist den Frontdrücken an der Maschine in deinem Brusttag? Ist des dieses "Bankdrücken" im sitzen??


    ist das bei mcfit im grünen bereich nummer 1 wenn dir das was sagt :D

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Zitat von "ksharp"

    Hey NAC, was ist den Frontdrücken an der Maschine in deinem Brusttag? Ist des dieses "Bankdrücken" im sitzen??


    Jap das meint er. :)

    ~ Everybody wants to be a bodybuilder, but nobody what to lift HEAVY ASS WEIGHTS!!! YEEEEOOPPP!! ~

  • Werbung
  • Hi!


    Danke, NAC für den ausführlichen Bericht! Ich finde es sehr gut die wichtigsten Grundlagen so schön zusammenzufassen.
    Allerdings geht er etwas stark in Richtung schwarz/weiß, bzw. richtig/falsch und stimmt auch nicht in allen Punkten.
    Z.B. gerade im Bezug auf die Geschwindigkeit, mit der Wdh. ausgeführt werden sollen, habe ich mich neulich intensiver mit befasst und das Ergebnis ist recht schwer zu interpretieren.
    Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, aber generell EINE Geschwindigkeit vorzuschreiben halte ich für uninformiert und falsch. Eine Logik ist z.B. explosiv in der konzentrischen Phase zu heben um die Fast-twitch Fasern bevorzugt zu rekrutieren, allerdings wurde gezeigt, dass die Fast-Twitch auch bei langen Sätzen mit wenig Gewicht und recht langsamer Bewegung (3-0-3-0) sehr gut rekrutiert werden, nachdem die kleineren Fasern ermüden.


    Auch hat z.B. Trainingserfahrung einen enorm großen Einfluss darauf, wie effektiv ein Training ist. Zu sagen IMMER unter 10 Sätze pro Muskelgruppe zu bleiben, ist... seltsam :D


    Achja, und natürlich treffen viele deiner "Grundlagen" nicht mehr richtig zu, sobald der Trainierende mit Doping anfängt, was ja die Regeneration enorm steigert und längeres, härteres und intensiveres Training ermöglicht, sodass z.B. 20 Sätze durchaus effektiver sein können als 10 oder 2-stündiges-Training mehr Wachstum stimuliert als nur 60-minütiges.
    Aber ich denke sowieso, dass Training am Ende nur ein relativ kleiner Bruchteil des Erfolges ist: 1. Genetik 50% 2. Ernährung 30% 3. Training 20%.


    Lg
    fpyro

  • Ich gehe in sinnlose Diskussionen nicht mehr ein. Daher, mach das was du für richtig hältst.


    So long...

    [url2=http&WCF_AMPERSAND://www&WCF_AMPERSAND.extrem-bodybuilding&WCF_AMPERSAND.de/forum/extrem-transformation-t43022&WCF_AMPERSAND.html]eXtrem Transformation[/url2]

  • Werbung

  • Das Ganze aber nur mit Cialis als Booster, oder?

  • Ouch :D
    Das war nur einmalig, da habe ich was falsch verstanden, passiert ja mal.


    Denke dennoch, dass die "Fakten", die NAC übers Training so aufgezählt hat, nicht alle so stimmen. In fast jedem Punkt gibt es etliche Studien die genau das Gegenteil beweisen:
    Z.B. " bei Erreichen von 12 Wiederholungen sollte das Gewicht im kommenden Training um 2,5-5kg, abhängig von der jeweiligen Übung, erhöht werden." - also immer nur mit unter 12 Wdh. trainieren? :lol:
    Oder " Die Sätze einer Trainingseinheit sollten auf maximal 10 Sätze für große und maximal 6 Sätze für kleine Muskelgruppen begrenzt werden." Also für Beine insgesamt 10 Sätze? ganz bestimmt... viel spaß beim Training :D
    Ist mir auch egal, und wenn sich diese "Fakten" alle auf Anfänger beziehen, die unter 1 Jahr trainieren, OK, sonst sind sie aber kaum richtig ernst zu nehmen.


    Gerade der Punkt mit dem Tempo stört mich am meisten : "Entscheidend bei dem Training mit Gewichten ist eine relativ schnelle explosive Aufwärtsbewegung, gepaart mit einer langsamen Abwärtsbewegung"
    ENTSCHEIDEND? Als ob eine feste Geschwindigkeit die richtige wäre und alle anderen keien positiven Auswirkungen haben könnten... Das Tempo sollte genau so variiert werden, wie alle anderen Trainingsparameter!


    Oh, und du gehst solche "sinnlose[n] Diskussionen nicht mehr ein", huh? Ich dachte ein Forum lebt von Diskussionen? Auch ist eine Diskussion nicht sinnlos, falls beide Seiten gute Argumente haben. (Die du leider nicht zu haben scheinst.)
    Hier ein paar Studien, die vielleicht interessant sein könnten:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18978616">http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18978616</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.setantacollege.com/wp-content/uploads/Journal_db/00124278-199308000-00009.pdf">http://www.setantacollege.com/wp-conten ... -00009.pdf</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16287371">http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16287371</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11710656">http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11710656</a><!-- m -->


    Klar sollte zumindest werden, dass nicht 1 Geschwindigkeit die einzig richtige sein KANN und dass sie wenn überhaupt nur eine untergeordnete Rolle spielt und keineswegs ENTSCHEIDEND ist FFS.


    lg
    Fpyro

  • Werbung
  • Wenn du die Beine als nur eine große Muskelgruppe bezeichnest dann ist die Sache mit dem Diskussion so oder so vorbei. :)


    Beine sind für mich nämlich 1 große und 2 kleine Muskelgruppen!


    WoW du scheinst aber ein Experte zu sein. Du sagst das und das sind falsch aber mit eine Lösung kommst du nicht! Was ist denn deiner Meinung nach richtig? Wieviele Sätze sollen die "Experten in deiner Klasse" denn trainieren?

    [url2=http&WCF_AMPERSAND://www&WCF_AMPERSAND.extrem-bodybuilding&WCF_AMPERSAND.de/forum/extrem-transformation-t43022&WCF_AMPERSAND.html]eXtrem Transformation[/url2]

  • Wie immer ein schwieriges Thema. Theorie und Praxis gehen meist halt weit auseinander, zumal ich kein großer Freund bin von Studien , weil es immer mindestens soviele Gegenstudien gibt die genau das Gegenteil beweisen (wollen).
    Meiner Meinung zu viel Wissenschaft heutzutage und zu wenig leute die sich den arsch aufreißen wollen.

  • Werbung
  • Genau das ist es ja was Bodybuilding ausmacht jeder reagiert anders deswegen muss jeder für sich selbst rausfinden was für einen funktioniert also
    try and error wer dazu nicht bereit ist wird nur am anfang erfolge verzeichnen können aber sich dann nicht mehr grossartig weiter entwickeln und auf einem plateu hängen bleiben das zählt für alle bereiche im bb wie ernährung, regeneration und stoff. NAC hat hier versucht die Basics zu vermitteln und Trainingsmethoden gezeigt die bei ihm gut funktionieren und ich trainiere ähnlich und fahr damit sehr gut . Ja klar Beine sind eine grosse Muskelgruppe :o also bei mir sieht das anders aus deswegen splitt ich auch quads und beinbizeps . Ich finde mit mehr wiederholungen arbeiten z.b. 15 wh bringt nicht viel im aufbau ausser man nutz grad hgh dann ist es wieder was anders aber sonst 6-10 wh je nach muskelgruppe sprich muskelfasertyp z.b. bei schulter arbeite ich teilweise mit mehr wiederholungen das wichtigste ist die intensität und neue reize also abwechslung damit der muskel sich nicht an einen reiz gewöhnt sonst adaptiert er nicht mehr ganz einfach .

    Schmerz ist nur ein Gefühl





    BIGGER ;STRONGER; BEOWULF

  • Hi!


    Erstmal wollte ich kein Mitglied hier, besonders Nac, irgendwie kritisieren oder persönlich angreifen... Vielleicht ist mein Ton manchmal etwas unfreundlich, das tut mir Leid.
    Auf jeden Fall bilde ich mir nicht ein wirklich Experte auf dem Gebiet zu sein.
    Was mich eigentlich nur gestört hat waren, dass die Grundlagen, die NAC festgelegt hat, so unbeweglich, bzw. wie in Stein gemeißelt gewirkt haben.
    Es ist eben so, dass viele Wege nach Rom führen...


    Das mit den Beinen war vielleicht ein schlechtes Beispiel, hätte genau so gut Rücken nehmen können, was wohl nur 1 Muskelgruppe ist... In dem Fall sind 10 Sätze max. sogar noch absurder.
    Zu den Beinen allerdings: Bei den meisten Übungen werden die Beine als ganzes trainiert, gerade bei Kniebeugen, Beinpresse, Lunges... und man kann in diesem Fall durchaus von einer Muskelgruppe sprechen, da die Beinmuskeln alle mehr oder weniger beansprucht werden. Klar kann man NUR Oberschenkel z.B. ziemlich isoliert trainieren, aber das halte ich für weniger effektiv oder nur für sehr Fortgeschrittene angemessen. Egal.


    Es besteht nicht die Notwendigkeit für mich eine Lösung einzubringen, ich wollte nur die Grundsätze in Frage stellen und anzweifeln. Gründliches Nachforschen hat ergeben, dass eben viele dieser Grundsätze so nicht 100% richtig sind.
    Dennoch zu dem Beispiel mit den Sätzen: Ein erfahrener Bodybuilder, der vielleicht sogar gerade eine Kur macht, wird beim Training von großen Muskelgruppen sicherlich mit sagen wir 16 Sätzen, ca. 4 Übungen, mehr Erfolg haben - auf lange Sicht - als wenn dieser sich auf 10 Sätze beschränken würde, gerade bei Rücken und Beintraining... Ich glaube nicht, dass NAC das wirklich anders sieht.


    lg
    Fpyro

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung