FAQ das erste mal ...

  • Hey @ all,


    Hier mal eine FAQ an alle Newbies im Bereich ROIDS



    Ich will Stoffen, aber bin ich dafür überhaupt bereit?


    Kannst du die folgenden Fragen alle mit "Ja!" beantworten?
    • Hast du einen durchdachten Ernährungsplan (EP) und weißt aus Erfahrung genau wie dein Körper auf diese oder jene Ernährung reagiert? Analog dazu der Trainingsplan (TP).
    • Hast du Natural wirklich halbwegs ausgereizt was möglich ist?
    • Hast du dich über die NW von Stoff informiert und bist dir aller Risiken bewusst?







    Ich bin noch keine 21, kann ich Steroide nehmen?


    NEIN! Simpel und einfach.


    Steroide WERDEN - nicht könnten - WERDEN Dein Wachstum hemmen. Sie schließen die Epiphysen-Fugen in Deinen Knochen und beenden jede Möglichkeit, höher zu wachsen. Solltest du gar noch deutlich jünger als 21 sein, eventuell sogar noch in der Pubertät, dann um Gottes Willen:


    Lass die Finger davon! In der Pubertät steht das Hormonsystem sowieso auf eher wackeligen Beinen, in dieser Phase exogen noch Hormone in BB-Dosen zuzuführen könnte man mit russischem Roulette vergleichen.


    Wenn Du ein Teenager bist und über Steroide staunst, beachte diesen Rat. Lese die Internet-Boards, saug' das Wissen auf und lerne, damit Du sie richtig anwenden kannst, wenn Du alt genug bist. Aber um Deiner selbst willen - halte Dich jetzt davon fern.







    Ich will anfangen zu Stoffen, was sollte ich nehmen?


    Welche Steroide:
    AAS die für die erste Kur zu empfehlen wären sind Testosteron Enanthat und Testosteron Propionat.


    Diese beiden Roids haben den gleichen Wirkstoff - Testosteron -, welcher moderat dosiert wohl das beste Nebenwirkungs-Wirkungsverhältnis überhaupt besitzt.


    Sie unterscheiden sich in ihrer Verestherung, also in ihrer Halbwertszeit und dem daraus resultierenden möglichen Injektionsintervall.


    Enanthat hat eine Halbwertszeit von ~5,8 Tagen, Propionat eine von ~30 Stunden.


    Das bedeutet, dass man für einen konstanten Wirkstoffspiegel Enanthat mindestens e5d (= every 5 days = alle 5 Tage) injizieren sollte, Propionat ed (= every day = jeden Tag)


    Ein konstanter Wirkstoffspiegel ist deshalb erstrebenswert, weil man dadurch unnötige und durchaus unangenehme Nebenwirkungen vermeidet.


    wobei viele Enanthat auch e7d und Propionat e2d nehmen und damit wunderbar zurecht kommen.


    in einer ersten kur ist ein konstanter wirkstoffspiegel zwar wünschenswert, aber nicht von entscheidender bedeutung... bei entsprechendem training und einigermaßen angepaßter ernährung werden die fortschritte so oder so sensationelll sein...






    Dosierung:
    Bei Enanthat 250mg e7d-e5d, bei Propionat ~50mg ed/~100mg e2d. Das entspricht 250-350mg Testosteron / Woche und reicht auf alle Fälle für die ersten 1-2 Kuren locker aus.


    Dauer:
    16-20 Wochen. Bei Enanthat bitte nicht vergessen, daß die volle Wirkung erst ab der ~8 Woche zu spüren ist.
    Propionat ist da wegen seines kurzen Esthers schneller, hier efolgt der Wirkungseintritt bereits nach etwa 2 Wochen.







    Ich möchte in meiner ersten/zweiten Kur ein weiteres Präparat hin zunehmen , was ist am besten?


    In den ersten Kuren genügt es Testosteron alleine einzusetzen. So früh zu stacken erhöht die Wahrscheinlichkeit immer höhere Dosierungen zu nehmen, was sich wiederum in starken NW niederschlägt.
    Einzig in der zweiten Kur einen "Kickstart" zu fahren ist vertretbar, oftmals mit Methandienon oder Testo P







    Ist es wichtig zu welcher Tageszeit ich injiziere?


    Bei langen Estern (Enantat, Undecanoat,...) ist es die Tageszeit vernachlässigbar, bei kurzen Estern (Acetat, Propionat, ...) ist es jedoch ratsam die Tageszeit beizubehalten um den Wirkstoffspiegel möglichst konstant zu halten.







    Wie soll ich absetzen?


    Bei Testo E beginnt man 10-14 Tage, bei Testo P ~2 Tage nach der letzten Injektion. Das hängt ganz von der HWZ der eingesetzten Präparate ab.


    Das gängigste Absetzschema ist das mit Clomid.
    Tag 1: 200mg
    Tag 2: 150mg
    Tag 3: 100mg
    Tag 4 - 40: 50mg


    Alternativ kann man auch mit Tamoxifen absetzen:
    Woche 1: 50-80mg ed
    Woche 2-6: 20-30mg ed

    Alternativ kann man auch mit einer Kombi aus Clomid Tamoxifen absetzen:

    Woche 1-3: morgens 20mg Tamoxifen und 50mg Clomid abends ed
    Woche 4-5: 20mg Tamoxifen ed


    Die Einnahmedauer von Clomifen / Tamox ist nicht in Stein gemeißelt und soll nur als Richtwert dienen. Individuelle Erfahrungswerte kann leider nur jeder für sich selbst sammeln !




    Weitere Supplemente die zum absetzen eingebaut werden können:
    Vitamin C das die Kortisolausschüttung bei 1-2g vor UND nach dem training unterdrückt und ist somit ein Antikataloes Mittel.


    Creatin Dosierung 5g vor UND nach dem Training hilft etwas den Kraftverlust aufzufangen


    Koffein Dosierung 400mg vor dem Training als natürlicher Booster


    Tribulus terrestris mit einem Saponin Gehalt von min. 90% mit einer Dosierung 2.000 bis 3.000 mg täglich für 6 Wochen arbeiten ( Wirkung umstritten )


    Tipps:
    - Bevor man stofft sollte man sich gründlich mit der Materie auseinandersetzen, hierzu sind z.B. die Steroidprofile hier auf dem Board zu empfehlen.
    - Daran denken Arimidex / Tamoxifen in der Hinterhand zu haben falls man eine Gyno entwickeln sollte!








    Was bedeutet "ausschleichen" und wann sollte man es machen?


    Wenn hohe Dosen gefahren wurden macht es Sinn den Körper nicht von heute auf morgen sozusagen auf kalten Entzug zu setzen sondern die Dosis vor dem eigentlichen Absetzen schrittweise zu senken/auszuschleichen. Normalerweise macht man das über 4 Wochen oder mehr, je nach vorangegangener Kur.





    Wann soll ich kalt absetzen?


    absetzen ohne medis, also "kalt", ist durchaus immer möglich... gerade nach der ersten kur kann es sein, daß das körpereigene hormonsystem relativ schnell von alleine wieder in schwung kommt...
    Ich würde hier auch wenn umstritten mit hochdosiertem Tribulus terrestris mit einem Saponin Gehalt von min. 90% mit einer Dosierung 2.000 bis 3.000 mg täglich für 6 Wochen arbeiten







    Ich will stoffen, habe aber Angst vor den NW. Wie wahrscheinlich ist es, daß ich NW xy bei Dosierung xy bekomme?


    Das kann man leider unmöglich voraussehen da jeder anders reagiert. Beispielsweise können viele sich Testosteron im Grammbereich spritzen ohne sich um ihre Haare oder ihre Haut die geringsten Sorgen machen zu müssen während bei anderen aufgrund genetischer Veranlagung bereits bei minimalen Dosierungen Geheimratsecken und schwere Akne drohen.







    Ich will stoffen, habe aber keine Lust auf Spritzen. Kann ich mit oralen Sachen ordentlich aufbauen?


    NEIN!


    Begründung:
    Orale Roids müssen bevor sie in die Blutlaufbahn kommen erst einmal durch die Leber. Damit sie dort nicht sofort unschädliche gemacht werden sind sie zumeist 17 alpha alkyliert, was sie sehr lebertoxisch macht und so ultimativ die Einnahmedauer sehr limitiert.
    8 Wochen sind das absolute Maximum, 4-6 wären die klügere Wahl.


    Und in dieser begrenzten Einnahmedauer liegt das Problem, denn in 4-8 Wochen kann kein Steroid der Welt wirklich deutlich bleibende Magermasse aufbauen, auch wenn viele das gerne glauben würden.


    Steroide sind nicht die Wundermittel für die sie fälschlicherweise oft gehalten werden.
    Ein klassischer Anfängerfehler ist die allseits bekannte Thais-Erstkur (Methandienon/Dianabol). Die Leute schlucken sie und fühlen sich wie Herkules weil man dabei sehr viel Wasser zieht, also schnell an Gewicht und Kraft zulegt.


    Leider ist dieser Effekt aber nicht von Dauer.
    Denn sobald man die Thais absetzt verschwindet das Wasser samt der Kraft wieder und was bleibt sind die Leberwerte eines Alkoholkranken kurz vor der Leberzirrhose, eine platte Achse und im schlimmsten Falle noch eine starke Roidakne & Gyno.







    Wie wahrscheinlich ist es, dass ich eine Gyno bekomme?


    Das ist reine Veranlagungssache. Der eine kann sich 1g Testo die Woche spritzen und spürt noch nicht einmal ein Kribbeln in den Brustwarzen und ein anderer kämpft schon bei niedrigsten Dosierungen mit der berüchtigten Gyno.







    Ich habe bei mir eine beginnende Gyno bemerkt, was nun?


    Tamoxifen!
    Gängiges Schema: 1 Woche 40-80mg, danach ~20mg bis zum Ende der Kur + 4-6 Wochen wegen des Rebound-Effektes.





    Ich habe eine Gyno, kann mir Tamoxifen helfen?


    auch eine bestehende gyno kann sich durch den einsatz von tamox zurückbilden, wie etliche erfahrungsberichte zeigen...


    Wenn das nicht hilft kann nur noch ein Chirurg die Gyno wieder entfernen.
    Die OP zahlt i.d.R. keine Krankenkasse, da sie rein kosmetischer Natur ist.






    Was kann ich von einer Roidkur erwarten?


    Hier muss man ein wenig weiter ausholen.
    Steroide können nicht zaubern!


    Sie sind bloß effektive hormonelle Ergänzungen. Sie erhöhen die Rate der Proteinsynthese im Körper, aber um Protein zu synthetisieren muss man immer noch genug Protein zu sich nehmen und auf den Energiebedarf mit Fett und Kohlenhydrate acht geben. Diejenigen, die denken, dass Steroide sie aus dem alten Trott ihrer schlechten Ernährung herausholen können, sehen sich bitter getäuscht. Große Mengen, besonders an Proteinen müssen konsumiert werden. Täglich 3 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht oder mehr.


    Steroide verursachen von sich aus kaum Wachstum, sie beschleunigen bloß den Prozess und dehnen ihn auf supraphysiologische Ebenen aus während sie mit den Mitteln arbeiten, die sie haben. Und diese Mittel sind das Essen, das Ihr zuführt.


    ES IST ZWINGEND ERFORDERLICH, DASS MAN VERSUCHT, WACHSTUM ZU ERREICHEN, INDEM MAN DIE ERNÄHRUNG RICHTIG ANPASST, BEVOR MAN AUCH NUR DARAN DENKT, STEROIDE ZU NEHMEN!


    Nur eins vorweg: Dass man unter Stoff innerhalb weniger Wochen praktisch mutiert, wie viele Leute glauben, ist schlicht falsch. Glaubt Leuten nicht, die euch erzählen, dass sie innerhalb weniger Wochen Kiloweise Muskeln aufgebaut haben; das geht auch mit Steroiden nicht. Leute die von solchen Ergebnissen berichten können in der Regel Fett/Wasser nicht von Magermasse unterscheiden.







    Ich trainiere noch nicht all zu lange, kann ich Steroide nehmen?


    Du sollst keine Steroide verwenden, bis Du Dein Naturales Limit erreicht hast; oder sagen wir, zumindest nahe dran bist. Das hat viel mit den vorangegangenen Punkten zu tun und mit zwei Dingen:
    1. Wenn Du nicht Deinem Natural-Limit nahe bist, kann es nicht sein, dass Du genügend Variationen in Deiner Ernährung ausprobiert hast, als dass Du annehmen könntest, Du wärest für Steroide bereit.
    2. Wenn Du nicht nahe an Dein Natural-Limit herankommst, wirst Du höchstwahrscheinlich nicht über das Ernährung-Wissen verfügen um Steroide maximal arbeiten lassen zu können. Das Ergebnis wäre eine Menge Geldverschwendung, eine Menge Nebenwirkungen aber nicht die Zugewinne, die Du Dir erhofft hattest.






    Kann ich während der Kur improvisieren was den Stoffnachschub angeht?


    Du sollst den ganzen Stoff und die Medikamenten vor dem Start einer Kur haben!
    Steroide in vielen kleinen Packungen zu kaufen veringert die Kosten für jede Packung und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass eine große Menge beschlagnahmt wird. Aber starte keine Kur mit der ersten Packung, wenn der Rest noch nicht eingetroffen ist. Pausen innerhalb einer Kur kann für die Erholung, für das Masse-Halten und für das ganze endokrinische System gefährlich sein, oft mit desaströsen Langzeitfolgen. Wenn Deine Schachtel nicht oder nicht rechtzeitig ankommt, musst Du Deine Kur stoppen, dann mindestens für die Zeit, die Du Steroide genommen hattest, keine nehmen und schließlich wieder bei Null anfangen.
    Das gilt auch für die begleitenden Medikamente. Alle hier haben es ziemlich satt, von Kindern zu hören, deren Kur beinahe vorbei ist, aber kein Nolva / Clomid haben, das ihr Naturales Testo nach der Kur wieder hochkickt.








    Ich hab Angst vor Injektionen, ich weiß nicht wie das geht. Was soll ich tun?


    Injizieren ist kinderleicht (Anm.: wenn man einige wichtige Punkte nicht beachtet, kann man sich damit auch umbringen – Aurel). Im Grund durchbohrst Du die Haut mit einer Nadel; wenn der Widerstand etwas größer wird, ist man im Muskel. Drück' die Nadel rein. Jetzt ziehe den Kolben etwas zurück (aspirieren). Wenn kein Blut in die Spritze kommt, injiziere. Wenn Blut kommt zieh die Nadel etwas zurück und injiziere dann. Stelle immer sicher, dass der Muskel, in den Du injizierst, auch entspannt ist. Wenn Du in den Glutaeus injizierst, dann MUSST Du Dich hinsetzen (Anm. oder hinlegen - Aurel) um den Muskel zu entspannen, wenn Du injizierst - aber steh auf wenn Dir jemand anderes injiziert. Beim Oberschenkel stelle sicher, daß das Knie gebeugt ist.


    Ein paar Links dazu:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.spotinjections.com">http://www.spotinjections.com</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.medizin.uni-koeln.de/deka...-Injektion.pdf">http://www.medizin.uni-koeln.de/deka...-Injektion.pdf</a><!-- m -->








    Wie viel Zink soll ich nehmen um Das Östrogen während einer Kur in Schach zu halten?


    wird sehr kontrovers diskutiert... zweifelsfrei erwiesen ist, daß der einsatz von zink zumindest in der prostata die östrogenkonzentration signifikant senkt... bei niedrig dosiertem testo kann zink also durchaus als aromatasehemmer funktionieren...


    Was es aber bei einigen Leuten bewirkt ist eine merkliche Verbesserung des Hautbildes.
    30mg – 50mg Zink am Tag sind also nichts schlechtes. Dosiert man merklich höher bringt man jedoch seinen Mineralien haushalt ziemlich durcheinander.
    Einige behaupten, dass sie mit 100+mg/d deutlich bessere Haut hätten als mit nur 30-50mg.


    Es obliegt jedem selbst herauszufinden auf welche Dosierung er am besten reagiert.







    Was kann ich nehmen um das Östrogen während einer Kur in Schach zu halten?


    Arimidex. Da es aber alles andere als ein mildes Medikament ist und man durch Ö-Suppression durchaus Einbußen bei den Zuwächsen in Kauf nehmen muss setzt man es erst dann ein wenn man es wirklich braucht oder genau weiß, dass man es brauchen wird.
    Eine gängige Dosierung wäre z.B. 0,5mg e3d oder weniger.






    Was kann ich nehmen um Nebenwirkungen von Haarausfall während einer Kur in Schach zu halten?


    Finasterid oder Proscar


    Dosierung in der Regel 0,5mg – 2mg pro Tag am besten schon 4 Wochen vor der Kur und 4 Wochen nach der Kur einnehmen





    Was kann ich nehmen um Nebenwirkungen von Haarausfall und AKNE während einer Kur in Schach zu halten?


    Dutasterid blockiert zusätzlich DHT Typ2 das heißt es beugt genauso den Haarausfall vor wie Finasterid oder Proscar sogar noch wirksamer !


    Desweitern beugt es auch Akne vor


    Dosierungen von 0,5mg ed bis 0,5mg e5d je nach Dosierung und Mensch unterschiedlich durch die lange HWZ am besten 4 Wochen vor der Kur anfangen

    Das Leben ist wie ein Penis spielt man damit rum wird es hart ...


    Lieber Sekt trinken und rum bumsen, statt Tee trinken und abwarten


    Lesch9999&#46;jpg

  • Werbung
  • Danke für diesen sehr ausführlichen Post.


    Gerade Anfänger werden Ihn hoffentlich berücksichtigen bevor tausende von neuen threads eröffnet werden,


    besten dank :top::sun:

    Gruß
    Avenger1

  • Werbung
  • Gute Arbeit CTR, :top::top:


    Du hast Dir echt viel Mühe gemacht.


    Ich möchte 2 Kleinigkeiten anmerken, meine Meinung :sun: :


    1. Clomid Dosis beim Absetzen (200mg anfangs) finde ich viel zu hoch. M.M.n. reichen 100mg und dann runter auf 50mg und am Ende sogar 25mg. Vor allem in der ersten Kur ist alles andere Quatsch, 200mg würde ich eigentlich in keiner Kur empfehlen. Auch beim Absetzen mit Tamox (50-80mg) reichen 20mg für 4-6 Wochen. Die Dosierungen passen irgendwie nicht zu Deiner Aussage zum kalt absetzen. :kk:


    2. Kalt absetzen würde ich Niemandem empfehlen. Ausschleichen ist ok aber einfach kalt raus, klares NEIN. Und ihr kennt ja meinen Standard Spruch dazu, ich würde immer mit einem SERM absetzen und wenn ich ausschleiche dann fahre ich trotzdem noch low dose ein SERM z.B. 50,50,25,25.
    Tribulus hilft der Libido beim Absetzen, fertig!


    Aber nochmal, gute Arbeit und mit Sicherheit ein toller Überblick für jeden Anfänger! :top::top:


    ~abuleh

    LG
    ~abuleh


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wer etwas will, findet Wege,
    -----------------Wer etwas nicht will, findet Gründe.............


    ....ich beantworte keine Fragen zur Beschaffung von Steroiden oder anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten! Emails und PNs solcher Art werden von mir ignoriert