Malanotan 2 / MT2 - Einnahme Schema / MT2 Kur / Melanotan 2 Kur

  • Die Herstellung einer Melanotan II Injektionslösung

    MT2 (Melanotan II) Pulver wird in der Regel in einer Ampulle möglichst gekühlt geliefert und für die Injektion in Wasser für Injektionszwecke (steriles Wasser) oder in einer 0,9%ige Natriumchloridlösung für Infusion gelöst. Wenn die MT2 Injektionslösung erstellt wurde, ist diese aufgrund der Keim- und Bakterienbildung nach Erfahrungswerten ca. 2 Wochen, maximal 3 Wochen haltbar.


    Die 0,9% Natriumchloridlösung besteht auch aus Wasser für Injektionszwecke, welchem Natriumchlorid (NaCl) zugesetzt wurde. Da Natriumchlorid die Vermehrung von Mikroorganismen etwas behindert, kann sich eine Auflösung in NaCl-Lösung auf die Lagerfähigkeit auswirken. Wie oben schon erwähnt, ist in den MT2 "Startersets" zur Herstellung einer Injektionslösung dieses sterile Wasser enthalten, ansonsten wird dieses in Apotheken oder den Melanotan 2 Shops angeboten.


    Die MT2 Lösung sollte im Kühlschrank gelagert und möglichst schnell verbraucht werden, wie im Absatz davor erwähnt max. 2-3 Wochen. MT2 ( Melanotan II )kann in seiner Pulverform sehr gut im Gefrierschrank gelagert werden.


    Anwenderberichte einer Dosierung
    Da MT2 wie gesagt keine medizinisch gründlich erforschte Substanz ist, gibt es Erfahrungen und Einnahmeschematas nur von Anwendern. Es sind also immer nur Richtwerte welche von Melanotan 2 Anwender geben wurden, welche teilweise auch differieren.


    Alleine die Erfahrungen hängen ja schon von vielfälltigen Gegebenheiten und wünschen ab wie:

    • Hauttyp
    • Geschlecht, Alter, Körpergewicht etc.
    • Rohstoffqualität
    • Gewünschte Bräunung


    Der Ablauf Melanotan 2 Kur

    Der Ablauf einer MT-II-Kur, setzt sich nach übereinstimmender Meinung der Anwender aus drei Phasen zusammen.


    Einschleichen / Aufladen / Erhalten



    Einschleichen von Melanotan 2
    Vielen Anwendern berichten über eine Abwehrreaktion, welche sich durch Übelkeit, Schwindel, Blutdruck und allgemein Kreislaufbeschwerden zeigt. Daher empfehlen Anwender das Einschleichen von MT2 mit einer niedrigen Dosierung, welche dann langsam gesteigert wird, um diese Nebenwirkung abzuschwächen und um zu sehen welches sein persönlicher Grenzwert ist.


    Üblich:

    • Tag 1 = 0,25 mg
    • Tag 2 = 0,5 mg
    • Tag 3 = 0,75 mg



    Aufladen mit MT2


    Hier wird eine vorher bestimmte Dosis MT2 täglich injiziert bis die gewünschte Bräunung erreicht wird. Die Aufladung mit MT-II hängt vom Hauttyp, gewünschte Bräune etc. ab und dauert meist zwischen 15 bis 30 Tage. Bei der Bräunung sollte man beachten, dass natürlich ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Solarium- / Sonnenbad besteht.


    Für die MT2 Dosierung für das Aufladen bestehen verschiedene Ansätze. Die zwei häufigsten sind, ein mal eine pauschale Dosierung und ein mal eine körpergewichtsabhängige Dosierung:
    Pauschal = 1 mg täglich Oder:
    Nach Gewicht = 0,01 mg/kg - 0,015 mg/kg täglich



    Erhaltung mit MT2


    Bei der Erhaltung geht es darum, seine nun erreichte, gewünschte Bräune durch gezielte MT-II Dosierung zu erhalten. Viele Melanotan 2 Verwender befinden sich sogar schon seit Jahre in dieser wohl "schwierigsten" Phase. Schwierig deshalb, weil man seine für sich individuelle Dosierung erlernen muss, da sich hier die Anwenderberichte stark voneinander unterscheiden. Der Kernbereich stellt diese recht große Varianz dar: 1-2 Injektionen pro Woche bei 0,8 mg - 1,3 mg


    MT2 - Wie lange dauert es bis ich nicht mehr braun bin

    Wird die Erhaltung durch MT2 Injektionen abgebrochen, dauert es je nach Anwender - wieder bezogen auf Bräunungsgrad, Hauttyp, Gewicht etc. - meist zwischen 1 bis 3 Monaten bis die normale Hautfarbe wieder erreicht ist.




    MT2 und die Probleme beim Injizieren mit verschiedenen Insulinspritzen U-40 / U-1OO
    Die Dosierung von Insulin und einigen anderen injezierbaren Medikamenten wird in I.E. (Internationale Einheiten) angegeben. Die für solche Medikamente üblichen Spritzen sind dann nicht mit einer ml Skalierung sondern eine I.E. Skalierung versehen. Die Maßeinheit I. E. bemisst Präparate wie Insulin über ihrer Wirkung und nicht über die absolute Stoffmenge wie bei mg/ml.


    Benutzt man nun z.B. Insulinspritzen zur MT2 Injektion mit I.E. Einheit muss man von mg/ml in I.E. umrechnen. Am weitesten verbreitet sind noch Insuline 40 I.E./ml sowie 100 I.E./ml (aber durch die ansteigende Adipositasrate gibt es mittlwerweile Insulin bis 300 I.E. in den USA sogar bis 500 I.E.) Und für diese Insuline gibt es entsprechende Skalierungen U-40 und U-100. Diese Spritzen fassen in der Regel 1 ml (es gibt auch 0,5 ml)


    Bei einer MT2 Lösung mg/ml müssen wir also bei solchen Spritzen entsprechend umrechnen.
    Hier nun zwei Beispiele:


    U-40


    Bei einer U-40 Spritze mit einem ml Inhalt entspricht also die 40 auf der Skalierung 1 ml.


    10 mg MT2 ( Melanotan 2 ) Pulver in 1 ml Wasser für die Injektion gelöste in einer 1 ml / 40 I.E. Spritze


    Wirkstoffmenge MT2 : Wasser für die Injektion (ml) = Wirkstoffkonzentration/ml
    10 mg : 1 ml = 10 mg/ml


    Wirkstoffkonzentration/ml : Anzahl der I. E. = Wirkstoffmenge pro I. E.
    10 mg/ml : 40 I. E. = 0.25 mg pro I. E.


    ---------------------------------------


    Lösen wir also diese 10mg MT2 in 2ml Wasser für die Injektion ergibt das:


    Wirkstoffkonzentration/ml : Anzahl der I. E. = Wirkstoffmenge pro I. E.
    10 mg : 2 ml = 5 mg/ml


    Wirkstoffkonzentration/ml : Anzahl der I. E. = Wirkstoffmenge pro I. E.
    5 mg/ml : 40 I. E. = 0.125 mg pro I. E.







    U-100


    Bei einer U-100 Spritze mit einem ml Inhalt entspricht also die 100 auf der Skalierung 1 ml.


    10 mg MT2 ( Melanotan 2 ) Pulver in 1 ml Wasser für die Injektion gelöste in einer 1 ml / 100 I.E. Spritze


    Wirkstoffmenge MT2 : Wasser für die Injektion (ml) = Wirkstoffkonzentration/ml
    10 mg : 1 ml = 10 mg/ml


    Wirkstoffkonzentration/ml : Anzahl der I. E. = Wirkstoffmenge pro I. E.
    10 mg/ml : 100 I. E. = 0.1 mg pro I. E.


    ---------------------------------------


    Lösen wir also diese 10mg MT2 in 2ml Wasser für die Injektion ergibt das:


    Wirkstoffkonzentration/ml : Anzahl der I. E. = Wirkstoffmenge pro I. E.
    10 mg : 2 ml = 5 mg/ml


    Wirkstoffkonzentration/ml : Anzahl der I. E. = Wirkstoffmenge pro I. E.
    5 mg/ml : 100 I. E. = 0.05 mg pro I. E.




    Die Menge an Wirkstoff in einer I. E. ist abhängig von der Konzentration der Injektionslösung in Verbindung mit dem Insulinspritzentyp und deren Fassungsvermögen.



    Ablauf einer subkutanen Melanotan 2 ( MT2 ) Injektion

    Melanotan 2 wird mit einer Spritze (meist Insulinspritze) Subkutan (also unter die Haut) injiziert. Da jede Injektion eine Gefahr darstellt , muss man sauber arbeiten. DIe Injektionsstelle muss sorgfälltig desinfiziert werden und ebenso das Spritzenbesteck erst kurz vor der Injektion vorsichtig aus seiner sterilen Verpackung genommen werden. Die subkutane Injektion, ist relativ einfach, daher können Personen die Insulin benötigen diese auch selbst durchführen und müssen nicht immer zum Arzt.


    Komplikationen kann es immer geben:


    • Kanülenbruch (mittlerweile relativ unwahrscheinlich)
    • Unverträglichkeitsreaktionen
    • Infektionen
    • Bluterguss
    • Nervenschädigung (relativ unwahrscheinlich)


    Es ist also Risikobehaftet, wenn möglich kann man sich fachkundigen Rat, bei Krankenpflegern oder Ärzten einholen. Hier im Forum gibt es auch eine Anleitung dazu: Wie man richtig injiziert / spritzt [ANLEITUNG]

  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • flipper

    Hat den Titel des Themas von „Escort-Hure geknallt“ zu „Malanotan 2 / MT2 - Einnahme Schema / MT2 Kur / Melanotan 2 Kur“ geändert.