Gewicht geht nicht weiter runter...

  • Hallo zusammen,


    wie ihr an meinen Daten seht bin ich ziemlich fett. Naja, Erkenntis ist ja schonmal das A und O.
    Seit einiger Zeit geh ich dem Ganzen mit Training und Ernährung an den Kragen. Bislang hab ich auch 11 Kilo abgenommen.
    40 KG will ich gern noch verlieren.
    Allesdings geht momentan gar nichts mehr runter. Trotz 3-4 maligem Training (Cadio + BB) läuft nichts mehr.
    Ernährungstechnisch achte ich darauf Kohlenhydrathe wenn zum Frühstück, Mittags leichte Koste, Abends Salat oder Fisch. Ich versuche Schweinefleisch weitestgehend zu vermeiden, esse wenig rotes Fleisch und meist Geflügel oder Fisch.


    Eine Fehlfunktion meines Körpers ist nicht bekannt.


    Da ich aus Zeitgründen das Training nicht dauerhaft erhöhen kann, schaff es einfach nicht 5 oder 6 mal, muss ich was anders machen. An der Ernährung kann ich eigentlich meiner Einschätzung nach, nicht viel drehen. Ich habe halt einen guten Appetit, was natürlich daran liegt das mein Körpe sein ganzes Leben alles futtern durfte..ohne Verluste..


    Seit ein paar Tagen recherchiere ich nach unterstüzenden Mitteln die das Hungergefühl ausblenden und schwanke nun.
    Ephedrin oder Reductil... Im Netzt findet man zu beiden Mittelchen einiges an Infos...aber die meisten sind total alt..
    Sicherlich könnt ihr mir einige Tipps und Kniffe verraten und auch meine Horizont lass ich gern erweitern.


    Viele Grüße
    Flo

  • Werbung
  • Werbung
  • hast du mal deine kalorien gezählt? oft haperts daran dass man die mengen einfach unterschätzt! ephe und co unterdrücken zwar auch den hunger...allerdings bringen sie auch ne menge nette nws mit sich. wenns NUR um den hunger geht würd ichs erstmal mit l-glutamin probieren. zwischen den mahlzeiten eingenommen kann es den heißhunger auf khs verringern. hast schon mal was von hoodiamin gehört?
    > Hoodia gordonii ist eine Kaktusart aus Afrika und gleichzeitig der Hauptwirkstoff in Hoodiamin. Die Bewohner der Kalahariwüste verzehren das Fruchtfleisch des Hoodia-Kaktus seit Jahrhunderten auf Tagesmärschen, um den Appetit und das Hungergefühl zu unterdrücken. Das Geheimnis ist das Molekül „P57“, welches im Gehirn auf den Teil einwirkt, der den Appetit kontrolliert. Man fühlt sich bereits kurz nach der Einnahme satt und ausgeglichen und kann so schnell und effizient abnehmen.


    5-HTP ist eine Aminosäure, die ebenfalls auf das Appetitzentrum im Gehirn einwirkt. Eine Langzeitstudie aus dem Jahre 1998 konnte bei einer Gruppe von 20 Personen eine im Durchschnitt um 58% gesenkte Nahrungsaufnahme bei der Gabe von 5-HTP feststellen. Der Gewichtsverlust belief sich nach sechs Monaten auf durchschnittlich 6,9kg, nach zwölf Monaten sogar auf 14,3kg und dies alles wohlgemerkt ohne Ernährungsumstellung! Keiner der Teilnehmer klagte über unerwünschte Nebenwirkungen oder Hungergefühle.
    [
    Vitamin C als Allround-Vitamin beseitigt die während einer Diät anfallenden, schädlichen Schlackenstoffe und stärkt die Immunabwehr, die durch eine Kalorienreduktion oftmals geschwächt wird, effektiv. Vitamin B6 ergänzt diese innovative Zusammensetzung durch Optimierung des Stoffwechsels.
    <
    is aus nem anderen forum geklaut....aber nich weiter verraten :lol:

  • hallo floan,


    aus meiner sicht, denke ich so darüber:



    wenn das stimmen sollte


    Zitat von "Floan"

    Eine Fehlfunktion meines Körpers ist nicht bekannt.



    dann sollte man, wenn man sich richtig ernährt und auch sport treibt, auch ABNEHMEN!


    - eine fehlfunktion muss man nicht selber merken! ohne die ärztliche untersuchung ( z.b. schilddrüse ) ist die aussage nichts wert!


    Zitat von "Floan"

    Seit ein paar Tagen recherchiere ich nach unterstüzenden Mitteln die das Hungergefühl ausblenden und schwanke nun.
    Ephedrin oder Reductil..


    - wie hier schon gesagt wurde, haben diese mittel auch NW die nicht ohne sind daher kann mann solche starken produkte nicht einen anfänger empfehlen!


    anfänger:--------- meine ich sportler, die nicht im regelmässigen roidgebrauch stehen---------------



    fazit: durch ein gutes kominiertes training zwischen kraftsport im ausdauerbereich und cardio sowie eine gute ernährung ( wenig KH und etwas mehr eiweiss) wird jeder der einen gesunden körper hat, auch 100 % ig gut abnehmen. :kk:



    bei vielen sportlern die etwas mehr auf den rippen haben, meisst wegen schlechter ernährung und auch leider wegen unregelmässigen training ( wegen arbeit + familie ) habe ich mit ihnen zusammen ein gutes programm aufgebaut wo ich


    L - carnitin und einen schwachen aber dennoch guten dopingfreien fettverbrenner V 10 mit eingebracht habe.
    die ergebnisse waren einfach nur top. :top:


    - man muss nicht immer gleich als anfänger zu starken mitteln greifen um ergebnisse zu bekommen!


    ich möchte nochmals darauf hinweisen: ohne eine permanente und regelmässige sowie schweisstreibene trainingseinheit
    gekoppelt mit einer dauerhaften gesunden ernährung funktioniert es definitiv NICHT!!!



    - die meissten reden und quatschen, einige überwinden ihren scheinehund, die wenigsten schaffen es auf dauer von den übergewichtigen menschen eine normale figur zu halten!!!


    - es geht nur mit starken willen und wie auch bei uns kraftsportlern so ist, wird es wohl eine lebeneinstellung bleiben!



    mfg dayman

    theorie ist, wenn man weiss wie etwas funktioniert, ES ABER NICHT FUNKTIONIERT!
    praxis ist, wenn man nicht weiss wie es funktioniert, ES ABER FUNKTIONIERT!
    theorie kann man erlernen!
    praxis bekommt man nur durch lebenserfahrung!

  • Werbung
  • hey,..
    also als Kind und Jugendlicher wurde ich mehrfach untersucht und es wurde nichts festgestelllt.
    ich werd in den nächsten tagen eine untersuchung im studio machen..mit fettanteilsbemessung, kalorienumsatz usw usf.


    ich werd mich meiner chefin sprechen das ich zeitlich etwas ungebundener arbeiten kann um 4-5 mal die WOche ins Gym zu kommen.


    Was mich interessieren würde:
    Wie sieht ein Ernährungstag bei den voll berufstätigen Usern hier aus? Am besten von denen, die wich ich auch im Vertrieb sind und Arbeitstage zwischen 11 und 14 Std. haben.
    Mir fehlt das manchmal die Kreativität..

  • Werbung
  • <Was mich interessieren würde:
    Wie sieht ein Ernährungstag bei den voll berufstätigen Usern hier aus? Am besten von denen, die wich ich auch im Vertrieb sind und Arbeitstage zwischen 11 und 14 Std. haben.
    Mir fehlt das manchmal die Kreativität..>


    tupperware heißt das zauberwort^^ für unterwegs pack ich mir meißtens meine 600g gegrilltes hänchenfleisch in die dose und in ne andere brokkoli mit etwas essig und öl und knobigranulat. ( kann aber auch omlette...fisch...oder meine bb frikadellen sein...wenn mir das hänchenfleisch mal wieder zum hals raus hängt :D )schon bin ich über mehrere stunden versorgt! wenn ich noch länger unterwegs bin pack ich noch ne packung hüttenkäse dazu und oder nen shake im shaker.

  • Werbung
  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • 11 Kilo das ist doch schon mal :top:
    Da brauchen andere 2 Jahre zu
    Wirst immer Phasen haben wo es mal nicht so voran geht das ist Normal.
    Viele haben bessere Erfolge mit zyklischem Abnehmen z.B 4 - 6 Wochen deutliches Kaloriendefizit 3-4 Wochen Gewicht halten, das hat den Vorteil das sich dein Körper nicht zu sehr an das Kaloriendefizit anpasst.
    Wenn du das + entsprechender Ernährung und hartem Training umsetzt müsstest du in 2 Jahren dein Ziel erreicht haben, Wunder gibt es nicht oder nur sehr selten.
    Redutcil und Eca Stack sind sehr Kardial Belastend sodass ich dir bei deinem jetzigem Gewicht (welches ja ebenfalls sehr belastend für dein Herz - Kreislauf - System ist) nicht dazu Raten würde.
    Reductil wurde aus genau diesen Grund sistiert, laut Us Studie 34 Todesfälle durch diesen Arzneistoff(<!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Sibutramin">http://de.wikipedia.org/wiki/Sibutramin</a><!-- m -->). Habe aber sonst keine erfahrung mit dem Med
    Bei genauen Fragen zum Eca stack einfach noch mal Posten
    Weiter so bleib dran :kk:


    Ps Anabole Diät solltest du ruhig mal antesten infos findest du hier im Forum

  • Wie mein Voredner bereits geschrieben hat wäre in deinem Fall eine Anabole Diät einen Versuch wert. Ich habe in Kombination mit Training ohne viel Cardio und der AD in 8 Wochen über 10 Kilo abgenommen. Und konnte trotzdem meine Kraftwerte steigern. Zu Hilfsmitteln würde ich an deiner Stelle erst greifen wenn wirklich nichts mehr geht oder du sehr hartnäckige Problemzonen hast wie z.B Bauch und Hüften.

  • Werbung
  • okay...hast du deinen ernährungsplan da?
    wichtig ist bei mir das die sachen ohne viel zeitaufwand verfügbar sein müssen..
    ich kann nicht viel vorbereiten...
    bin für tips danbar...

  • Werbung
  • hey doozer...


    das hat mit dem willen nicht viel zu tun..
    diese woche war ich z.b. von mittwoch bis freitag in düsseldorf im hotel..
    kommende woche bin ich 2tage in münster..
    ich bin beruflich unterwegs..deswegen ist es schwer vorher zu kochen

  • okey das is natürlich n argument. eine möglichkeit wäre da der george foreman grill. schon ma was von gehört? der is klein und kompakt...kannst in jeden koffer packen und auch im hotelzimmer anwenden!! ich liebe das ding 5 minuten anwärmzeit 5 minuten grillzeit und schon hast 3 legga mahlzeiten (ca. 600g hänchenfleisch passt da drauf) kannst aber auch andere fleischsoten fisch und gemüse draufschmeißen. ich liebe das ding!! noch 2 shakes dazu und du bist den ganzen tag über versorgt!!

  • Werbung
  • Hey tu uns und dir doch mal ein gefallen und eröffne einen neuen Thread wo du einmal die Woche über deine Fortschritte berichtest, das würd dir auch helfen. Schäm dich nicht wenn du Rückfälle hast, das ist vollkommen Normal, Adipositas ist eine Krankheit wie jede Andere, wenn ein Hypertoniker ne Blutdruckatacke bekommt macht ihn ja auch keiner dafür verantwortlich. Persönlich halt ich nicht so viel von einem EP obwohl meine Ernährung bestimmt sehr gut ist (Kf immer < oder = 10%). Vermeide einfach Kurzkettige Kohlenhydrate (zucker Weißes Mehl), und gesättigte Fettsäuren am besten so gut wie gar keine Tierischen Fette. Grundbausteine der Ernährung sollten Haferflocken Reis, Quark, Thunfisch, Harzer Käse, Pute und ähnliches sein. Oder evtl eine Anabole Diät dann solltest du dir aber wirklich einen Ep zulegen und auch selbst für dich ausarbeiten. Ein Ep der nicht selbst ausgearbeitet wurde, bringt keinen großen Nutzen

  • Zitat von "jeremy"

    Ein Ep der nicht selbst ausgearbeitet wurde, bringt keinen großen Nutzen


    wenn er einfach so "ins grüne hinein" erstellt wird in den meisten fällen nicht. aber wenn du dir wirklich kompetente hilfe suchst wird dir dieser "helfer" sagen dass du eine woche lang jede mahlzeit notieren sollst. damit wird er ein "profil" erstellen und den ep nach deinen bedürfnissen zusammenstellen...natürlich in absprache mit dir :wink: aber wenn er wirklich kompetent ist wird er damit seinen lebensunterhalt verdienen und wahrscheinlich nicht in einem forum umsonst arbeiten... :)

  • Werbung
  • Zitat von "doozer"

    wenn er einfach so "ins grüne hinein" erstellt wird in den meisten fällen nicht. aber wenn du dir wirklich kompetente hilfe suchst wird dir dieser "helfer" sagen dass du eine woche lang jede mahlzeit notieren sollst. damit wird er ein "profil" erstellen und den ep nach deinen bedürfnissen zusammenstellen...natürlich in absprache mit dir :wink: aber wenn er wirklich kompetent ist wird er damit seinen lebensunterhalt verdienen und wahrscheinlich nicht in einem forum umsonst arbeiten... :)



    es heißt "ins blaue" nicht "ins grüne" oder?? egal...^^

  • ja das mit dem thread hab ich mir auch gedacht..damit werd ich ab morgen mal starten..
    dienstag hab ich im studio leistungsdiagnostik und anschließend termin mit dem futterwächter (ernährungsberater) dann gehts weiter..
    hab mir die hier gegeben tipps reingezogen und überlegt...von der aktion mit der anabolen diät bin ich wech, das is mir echt zu heikel aufeinmal nur das zu futtern worauf ich ewig lange geachtet habe es nicht zu tun..ich denke das wichtigste an so einer aktion ist vertrauen in die sache! und die hab ich bei der anabolen nicht!


    heute habe ich bislang 2scheiben knäckebrot mit hüttenkäse-thunfisch aufstrich gefuttert war dann ne stunde laufen und gleich gibts puta...
    mit dem fortschritt-thread starte ich ab morgen....

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • wichtig is im prinzip das kaloriendefizit. wie das nu erzeugt wird kommt auf die jeweilige person an. gibt leute die werden richtig agressiv bei nem kohlenhydratentzug andere haben garkeine probleme damit. da für mich n vernünftiger geschmack wichtiger is als nudeln kartoffeln etc. is die ad die optimale lösung. fleisch und fett in rauen mengen was will man(n) mehr :D

  • Werbung
  • Hmm laufen ist in meinen Augen die mit Fortschrittlichste Ausdauerübung schlecht hin halte bei deinem Gewicht ja Fahrrad oder Stepper für wesentlich angebrachter.
    Laufen ist eine plyometrische Übung bei der das zwei bis fünffache Körpergewicht pro Schritt auf deine Gelenke wirkt! 1000de Einbeinige Pylometrische Wdh die du bei ner Stunde laufen absolvierst ist zu viel!
    Dann erstell dir mal mit deinen Ernährungsberater einen Plan ist denk ich mal das beste was du tun kannst und poste ihn hier, wenn uns was auffällt meckern wir schon rum :D
    mfg jj

  • sei dir dessen bewusst, dass eine diät auch immer eine mangelernährung bedeutet. besser wäre eine gesunde allgemeine ernährungsumstellung ohne rechnerei. so etwas würde dir nämlich dauerhaft etwas bringen! machs dir nicht so kompliziert, denn so wirst du früher oder später einfach nur frustriert sein.
    übrigens, du wirst schon sehr viel abnehmen, wenn du alleine schon den konsum von tierischen lebensmitteln und einfachzuckern reduzierst. dabei verlierst du wirklich überflüssiges FETT.

  • Werbung
  • du hast vollkommen recht mmabrawler! ich glaub wir sind etwas zu sehr bodybuilding fixiert... ich muss zugeben als ich dein post zu erst gelesen hab hatte ich die fragezeichen in den augen stehen...als ich aber später nochma drüber nachgedacht hab is mir auch klar geworden dass der junge einfach nur dünn werden will und nich nach "unseren" zielen strebt. die anabole diät z.b. wäre dabei völlig am ziel vorbeigeschossen!
    allerdings gibt es eine sache in der ich dir etwas wiederspreche... der junge hat sich hier gemeldet weil er mit seiner diät stagniert und das heißt dass etwas nicht stimmt. und ich denke dass es wirklich daran hapern könnte dass er noch zu viele kalorien zu sich nimmt. schließlich hat er schon 11 kilo runter was seine kalorienbilanz schon stark beeinflusst. hier jetzt auf jede einzelne kalorie zu achten wäre schon übertrieben aber einen groben überblick über kalorienbedarf und verbrauch sollte er schon behalten.