protein verarbeitung?? zu viel nich gut?

  • hi,


    bringt das was, wenn ich so viel esse wie ich kann? also mein Motto, hau rein was rein geht, will ja masse
    aufbauen!!!
    Hab mal irgendwo im forum gelesen, der körper kann nur in 3 stunden 30-40g protein verarbeiten oder so(bin
    mir aber nich sicher). Also ich will damit hin aus, das ich dann den rest nich verarbeiten kann und es
    im Klo landet???:
    wie mit kreatin, der body kann ne bestimmte Menge aufnehmen der Rest wird ausgeschieden, darum
    frage ich jetzt zum allgemeinen essen, ob das auch so ist???
    Weil wenn ich was gegessen habe, dann muss ich soforts aufs klo, is aber immer so?? Ist das
    Schlimm? Oder sollte ich nich so viel essen, bis nich nix mehr runterkriege oder eher weniger essen dafür öfter?
    Aber ich esse eh ganzen tag, hab immer was im zwischen den zähnen.


    Noch ne kleine frage zum Fleisch: Kaufe Fleisch am "12.02.08", das ablaufsdatum is am "14.02.08" und kaufe große Fleisch mengen, den rest frier ich ein. Sollte man das Fleisch noch essen, nach 1 wochen; 3 wochen; oder monate sogar?? Es is ja eingefroren? Oder Hände weg davon? Hat das irgendwelche negative Einwirkungen?
    mfg

  • Werbung
  • stetig essen ist gut. ein zuviel merkst du ziemlich schnell an unwohlsamkeit blähungen etc. pp.



    sobald du etwas einfrierst würde ich das fleisch grundlich abspülen und nicht länger als 6 Monate einfrieren
    der Zerfall der Mikroorganismen wird gestoppt, sie aber nicht getötet



    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.verbraucher.org/verbraucher.php/cat/38/aid/1239/title/Tipps+rund+ums+Fleisch">http://www.verbraucher.org/verbraucher. ... ms+Fleisch</a><!-- m -->

    mit freundlichen Gruessen


    Flipper


    -----------------------------------------
    Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar von Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet.


    Meine Computertastatur ist extra schwergängig, damit ich auch die Finger trainiere!

  • Werbung
  • du kannst fleisch so lange einfrieren wie du willst...nur nicht einfrieren, auftauen und dann noch mal einfrieren...des solltest du nicht machen. Soweit ich weiß verliert das fleisch auch nicht ihre Nährstoffe durchs einfrieren

  • Werbung
  • jeder lebensmittelhersteller ist verpflichtet ein mindest haltbarkeitsdatum aufzudrucken (daran müsste er sich auch halten...müsste)das ist gesetzlich vorgeschrieben..aber die vergangen hat hat gezeigt das es auch anders geht
    das heisst aber nicht das es nach ablauf kaputt ist so lange das fleisch keinen stich hat kein kein problem da musst du dich auf dein gespühr(optik des fleisches)und deinen geruchssinn verlassen im zweifel entweder den metzger deines vertrauens befragen oder wegwerfen
    du kannst aber auch mal pech haben und noch nicht abgelaufenes mit stich erwischen(alles schon gehabt)..da wurde dann meist irgendwo in der kühlkette mist gebaut
    ein halbes jahr einfrieren ist kein problem aber dachte du wolltest es essen nicht aufheben ..lol
    mach dir halt verschiedene fächer mit einkaufsdatum und verbrauch es dann so
    kaufe auch immer grössere und mache es so


    lg -SKUNK-

    trainiere hart und du wirst stark-auch rückschläge bringen dich weiter
    <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.amalui.com">http://www.amalui.com</a><!-- w -->

  • Werbung
  • @ paschtet


    Zitat von "paschtet"

    hi,
    bringt das was, wenn ich so viel esse wie ich kann? also mein Motto, hau rein was rein geht, will ja masse
    aufbauen!!!


    Das ist nicht notwendig, wichtig ist das du jede Mahlzeit deinen Bedürfnissen anpasst. Nach dem Training z.B. benötigst du viel Prorein und viele Kohlehydrate. Vor dem schlafen gehen wenig bis keine KH aber ausreichend Protein.usw.

    Zitat von "paschtet"

    Oder sollte ich nich so viel essen, bis nich nix mehr runterkriege oder eher weniger essen dafür öfter?


    Das ist auf jeden Fall Besser ! Weniger und dafür öfter essen, so alle 3 Stunden.

    Zitat von "paschtet"

    @ Tribu


    181cm; 77kg und was weist du jetzt? also wieso fragste


    Bei deinen jetzigen Maßen kannst und mußt du auch viel essen um aufzubauen. Vorausgesetzt du trainierst auch intensiv genug. Wie oft gehst du denn pro Woche ins Studio ? Du solltest wenigstens 160g Eisweis pro Tag zu dir nehmen und die Kohlehydrate deinen Bedürfnissen (Training anpassen) und nicht vergessen einfach- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu dir nehmen. Z.B. Distelöl und Olivenöl.


    Gruß BE

    BLOOD &amp; GUTS

  • @ Dorian.Y


    ja vor 3 wochen, nach nem 5er split trainiert, jetzt 3 wochen nach DC sehr intensiv.... versuche immer nach jedem train n kater zu haben, hab ich meistens auch immer.


    Ja ich achte schon das ich genug protein zu mir nehme is aber halt schwer ne...(speisequark,fisch,hühnchen,eier etc..) kann ja selbst nich kochen, außer ihr habt noch gute tipps zur ernährung.


    Kohlenhydrate: standard halt... 2xtäglich haferflocken,reiswaffeln,müsli etc..


    mfg

  • Werbung
  • Zitat von "paschtet"

    @ Tribu


    181cm; 77kg und was weist du jetzt? also wieso fragste


    Hi :)
    Zwei Fragen noch: 1. Was ist denn dein Ziel ..90 bis 100kg, Waschbrettbauch oder Sportliche Figur?
    2. Sofern es dir nicht pur um Körpergewicht geht, was auch Fett sein kann, kennst du dich mit "Nährstofftiming" aus?
    Wenn solalaa kannst Du vielleicht Deinen Bedarf ermitteln z.B.: https://www.uni-hohenheim.de/w…teraktives/energiebed.htm schließlich möchtest du ja nicht fett werden und irgendwie kostet das auch "Kohle". :D

    Zitat

    Ja ich achte schon das ich genug protein zu mir nehme is aber halt schwer ne...(speisequark,fisch,hühnchen,eier etc..) kann ja selbst nich kochen, außer ihr habt noch gute tipps zur ernährung.


    Aber das ist noch lange kein Garant für Gewichtszunahme -> "Kohlenhydrate: standard halt... 2xtäglich haferflocken,reiswaffeln,müsli etc.."


    Sofern du möchtest schreib doch mal auf, was Du am Tag isst, idealerweise wiegst Du einfach alles ab, was Du über eine Woche isst, und schreibst es auf. Dann kann man Deinen Erhaltungsbedarf ableiten und einen Ernährungsplan aufstellen, der auf Deine Bedürfnisse und Vorlieben abgestimmt ist.


    Wenn Du Lust hast, können wir das hier mal im Forum durchziehen, quasi exemplarisch... :w


    Danach nehmen wir uns die Themen Kreatin und Fleisch vor. :gnd:

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • @ Tribu


    Ich weiß mein Ziel noch nicht genau, bis jetzt so auf 90kg, dann mal sehen wie
    es mim fußball weiter geht, weil ich merke es jetzt übern winter, hab mind. 5 kg zugenommen
    das es schwerer wird zum laufen: Keine ahung, entweder mit fußball aufhören und boxen anfangen
    aber beide sportarten passen nich zum BB.


    Nein kenne mich mit "Nährstofftiming" nicht aus!
    Das mit der homepage:uni-hohenheim.de versteh ich nich ganz, muss ich da alles ausfüllen?
    hab da nur eigene angaben und schlafen ausgefüllt ausgefüllt also:
    Grundumsatz: 7585 (kJ/Tag)
    Leistungsumsat: 2310 (kJ/Tag)
    Summe Energieverbrauch: 10489(kJ/Tag)


    Ja werde mir es mal täglich notieren, was ich esse und wie viel.
    Aber is halt schwer ne? täglich seine 4-6 mahlzeiten einzunehmen, wenn
    man zb. weg geht disco und man besauft sich,dann pennt man den ganzen tag und
    man hat kaum hunger, also is zumindenstens bei mir so, weiß nich wie euch
    es geht, darum lass ich das trinken.


    Kalorien: Ich achte auf das gar nicht..nur auf protein, naja achten schlechter ausdruck mich interessiert
    halt was ich so täglich zu mir nehme.


    Das mit Kreatin bin in der 3ten Kur.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • du schreibst hier ziemlich viel durcheinander hast du kein richtiges ziel die frage hat tribu nicht umsonst gestellt
    man müsste schon wissen was du vorhast
    wie alt bist du wie lange train du
    essgewohnheitenusw alkohol erholungsphase es spielen so viele sachen ne rolle wie konsequent bist (ernährung -train) ein bischen was muss man schon wissen


    lg -SKUNK-

    trainiere hart und du wirst stark-auch rückschläge bringen dich weiter
    <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.amalui.com">http://www.amalui.com</a><!-- w -->

  • @ SKUNK


    Sag mir mal bitte was hat das mit dem alter zu tun? wenn man sich richtig ernähren will??
    17 Jahre,77kg/ 181cm trainiere 1,5 jahre aber mit pausen, 1 jahr jetzt ohne pausen durch
    trainiert. Naja wozu das gut sein soll noch irgendwas??

  • Werbung
  • am alter und am train kann man ungefähr den zustand einschätzen bzw man kann eher für sich selber einschätzen was man jemand raten (zumuten )kann ......sollte.
    würde dir est mal zunem vernünftigen 4 er splitt raten train erst mal richtig durchgehend auch mit grundübungen würde zu mindestens 2gr eiweiss pro kg körpergewicht raten(siehe tribu )besser 3
    versuche alles zu optiemieren und du wirst sehen du kommst von ganz alleine voran :sq:


    -SKUNK-

    trainiere hart und du wirst stark-auch rückschläge bringen dich weiter
    <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.amalui.com">http://www.amalui.com</a><!-- w -->

  • @ SKUNK


    hab genug trainingserfahrungen gesammelt, komm mir bitte nich mit dem
    3.4.5 split sonstiges... ich hab das schon alles durch, vorallem mit gründübungen,
    die sind bei mir fast in jedem plan drinnen, ich meide eher maschinen....
    und es geht um "richtiges essen" noch mal und nicht um "richtiges trainieren"

  • Werbung
  • Zitat von "paschtet"

    @ SKUNK


    hab genug trainingserfahrungen gesammelt, komm mir bitte nich mit dem
    3.4.5 split sonstiges... ich hab das schon alles durch, vorallem mit gründübungen,
    die sind bei mir fast in jedem plan drinnen, ich meide eher maschinen....
    und es geht um "richtiges essen" noch mal und nicht um "richtiges trainieren"


    @ paschtet


    Du möchtest doch das dir geholfen wird, oder ? Also mußt du schon ein bischen mitarbeiten. Du erwartest doch nicht, das du ein paar Brocken hinwirfst und wir zaubern dir daraus einen perfekten Ernährungsplan. Lies noch mal aufmerksam Tribu´s Posting ! Er gibt dir die Chance deinen Plan perfektionieren, also ein wenig mehr respekt vor seiner und den Ehrfahrungen anderer User die dir mit deinen 1 1/2 Jahren um Welten voraus sind !

    BLOOD &amp; GUTS

  • danke dorian muss sagen das dum geschwätze und das besserwisserische der grünspechte langweilt mich..warum überhaupt die fragen..
    mit 17 jahren genug erfahrung das ich nicht lache
    ich lerne mit 39 noch immer wieder dazu
    war auch letzte jahr schon in wettkampfvorbereitung aber ein unfall(krankheit ) hat weiteres verhindert mal sehen evtll 2009


    ok für mich ist das hier erledigt

    trainiere hart und du wirst stark-auch rückschläge bringen dich weiter
    <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.amalui.com">http://www.amalui.com</a><!-- w -->

  • Werbung
  • @ Dorian.Y


    ja natürlich möchte ich das mir geholfen wird. (Tipps gegeben wird)
    Ich sag ja nix, ich finde das von Tribu is richtig körrekt, aber von SKUNK er kommt
    mit 3er split etc.. was ich schon hinter mir habe... darum meinte ich hab schon
    erfahrung damit, hast falsch verstanden, das ich alles weiß, sonst würde ich hier
    nich fragen ne?



    @ SKUNK


    wenn du gute tipps hast, dann kannst du sie ruhig posten, aber das mit den
    splits etc.. is halt lachhaft, es geht um Ernährung und du kommst mir mit
    splits daher, nich negativ nehmen...

  • Hi :hh:
    paschtet

    Zitat

    Grundumsatz: 7585 (kJ/Tag)
    Leistungsumsat: 2310 (kJ/Tag)
    Summe Energieverbrauch: 10489(kJ/Tag)


    Da können wir mal ansetzen um Licht ins Dunkel zu bringen. Das sind 2505 kcal, rechnen wir also mit 2500... kommt mir bei Deinem Gewicht, was Du angegeben hast, etwas wenig vor, aber rechnen wir weiter....


    Da Du zunehmen möchtest, musst Du mehr als 2500 kcal zu Dir nehmen, allerdings nicht viel mehr, da Du ja kein Fett ansetzen willst... fangen wir also mal mit ca. 2000 kcal Überschuss pro Woche an. Macht summa summarum 19500 kcal pro WOche
    Der Überschuss wird in der Hauptsache an den Trainingstagen zugeführt, allein schon dadurch, dass man sinnvollerweise nach dem Training 0,7 - 1g Dextrose pro kg KG (oder Haushaltszucker für die Preisbewussten) mit ca. 30g Proteinpulver in Wasser trinkt.


    Wenn man also in Deinem Fall mit 75g Dextrose und 30g Proteinpulver rechnet, kommt man auf ca. 425 kcal pro Shake. Macht bei (angenommenen) 4 Trainingseinheiten pro Woche 1700 kcal. Bleiben noch 300 kcal Überschuss übrig, die gleichmäßig auf die Woche verteilt werden, also ca.50 am Tag. Damit kommt man dann auf 2550 kcal an trainingsfreien Tagen und 2975 kcal an Trainingstagen.
    Dies sind nur Anhaltswerte, insofern ist eine so genaue Berechnung eher akademisch als nützlich...


    Im nächsten Schritt geht es um die Nährstoffverteilung. Hierbei kannst Du von der Faustregel ausgehen, dass Du ca. 2-2,5 g Eiweiß pro kg Körpergewicht und 1g Fett pro kg KG zu Dir nehmen solltest. Den Rest der Kalorien holst Du Dir dann aus Kohlenhydraten.


    Die Umrechnung von Gramm KH, EW, Fett in kcal ist folgendermaßen:
    1g Eiweiß = 4,1 kcal
    1g KH = 4,1 kcal
    1g Fett = 9,3 kcal


    Ich bin bei der Dextrosemenge für den Shake nach dem Training von einem Körpergewicht von 77 kg (wie angegeben) ausgegangen. Wenn das nicht stimmt, sag' mir bescheid, dann muss ich das nachträglich ändern


    Auf dieser Grundlage kannst Du nun ausrechnen, wieviel Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett Du pro Tag ungefähr zu Dir nehmen solltest. Da Du selbst am besten weißt, wieviel Du wiegst, überlasse ich das ausrechnen wieder Dir



    Kannste auch dies mal benutzen <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.extrem-bodybuilding.de/nahrung.php?aktiv=nahrung">http://www.extrem-bodybuilding.de/nahru ... iv=nahrung</a><!-- m -->


    Versuchs mal "datt packe wa schoo" :gnd::w

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Werbung
  • Zitat von "paschtet"

    @ Tribu
    ------------
    Nein kenne mich mit "Nährstofftiming" nicht aus!
    ------------


    Hi :)


    Hier die Grundidee: An Trainingstagen mehr kcal zu essen als man braucht und an Trainingsfreien Tagen weniger oder genausoviel zu essen wie man verbraucht. Das ganze versehen mit Nährstofftiming.


    Ok beginnen wir :
    Ich kenne meinen Körper gut genug um zu Wissen was ich aus dem Folgenden übernehmen kann und was nicht. Deshalb
    kann ich meine Nahrungsaufnahme präzise gestalten. Wer über dieses Wissen nicht verfügt sollte sich an die Anweiseungen richten, die mir hier geben werde.
    Alle Beispiele sind an meinem Wert gerechnet. Das ganze teilt sich in 2 Schritte ein :


    1. Schritt : Berechnung des Kalorienbedarfs
    2. Schritt : Verteilung und timing der Nährstoffe


    1. Schritt :


    Zuerst sollte man seine RMR (resting metabolic rate, also seinen Grundumsatz berechen).


    RMR (in Kcal) = Fettfreie Masse * 22 + 500


    Gewicht : 93 kg
    KF : 13%


    Fettmasse = 93kg *0,13 = 12kg
    Fettfreie Masse =93kg - 12kg = 81kg


    RMR = 81kg * 22 + 500 = 2282 kcal


    Ok das wäre der grobe Grundumsatz. Der trifft bei mit gut zu.
    Jetzt rechnen wir Energiekosten des Körpers bei leichten Aktivitäten aus :
    Dazu stehen verschiedene Faktoren zur Verfügung :


    1.2-1.3 für sehr leichte Aktiviäten (Bettruhe)
    1.5-1.6 leichte Aktivität (Bürojob)
    1.6-1.7 mittlere Aktivität (verschiendene Aktivitäten um den Tag herum)
    1.9-2.1 für schwere körperliche Arbeit (Landschaftsgärtner)


    Aktivitätskosten (in kcal) = RMR * Aktivitätsfaktor


    An meinem Beispiel :


    Aktivitätskosten = 2282 kcal * 1,2 = 2740 kcal
    Ich wähle hier absichtlich den niedrigsten Faktor, da ich zum Endo-mesomorphen Typus gehöre und leicht Fett
    ansetze (Erfahrungswert). Ektomorphen dürfen ruhig 1,6-1,7 wählen. Andre können mit 1,3-1,5 auskommen.


    Jetzt rechnen wir den Kalorienverbrauch während des Gewichtstrainings aus.


    Kalorienverbrauch = totales Körpergewicht * Zeit (in Std.) * MET
    MET für Training mit Gewichten = 6
    MET für Cardio = 3


    da ich kein Cardio während der Massephase mache (wenn dann hochintensive Sprints) sieht es für mich folgendermaßen aus :


    Kalorienverbrauch währen des Training = 93 kg * 1,5 Std *6 = 837 kcal
    Ich trainiere 1,5 std.


    Jemand der Cardio dazu betreibt sollte das mit einberenchen (obwohl es den Sinn des Cardios auf seinen Gesundheitsfördernden Effekt beschränkt).
    Einfach statt MET = 6, MET =3 einsetzten.


    Jetzt fügen wir alles zusammen :


    RMR = 2280 kcal
    Täglicher Kalorienverbrauch (ohne Training) = 2740 kcal
    Kalorienverbrauch im Training : 837
    Kalorienbedarf an Trainingstagen : 3577 kcal


    Ich benuzte aus Erfahrung 3500 kcal an Trainingstagen.
    An nicht trainingstagen esse ich 2600-2700 kcal. Dies beruht auch auf Erfahrungswerten, welche aber den ausgerechneten sehr nahe kommen. Ich variiere meine Kalorienaufnahme nach den Aktivitätskosten.


    2. Schritt :


    Jetzt da wir wissen wieviel wir essen sollten wir uns der Verteiung und dem timing der Nährstofzufuhr zuwenden.
    Ich halte meine Verteilung folgendermaßen :


    An Trainingstagen = 60% KH 30% Protein 10% Fett
    An Trainingsfreien Tagen = 40% KH 30% Protein 30% Fett (optional auch 33/33/33, 40/40/10 oder auch 50/30/20)


    Nochmal ein paar Rechnungen :


    Trainingstage :


    3500 kcal * 0,6 = 2100 kcal aus KH bzw. 2100 kcal/4 kcal pro g für Kh = 525g
    3500 kcal * 0,3 = 1050 kcal aus Proteinen bzw. 1050 kcal/4 kcal pro g für Protein = 262g
    3500 kcal * 0,1 = 350 kcal aus Fetten bzw. 350 kcal/9 kcal pro g für Fett = 35g


    Trainingsfreie Tage :


    2600 kcal * 0,4 = 1000 kcal aus KH bzw. 250g
    2600 kcal * 0,4 = 1000 kcal aus Proteinen bzw. 250g
    2600 kcal * 0,2 = 500 kcal aud Fetten bzw. 56g


    Das also zur Nährstoffverteilung. Auf zum timing.


    Grundsätzlich gilt :


    kombiniere Fettreiche Speisen niemals mit Kh reichen.
    kombiniere KH reiche Speisen mit Protein oder mit nichts.
    kombiniere Fettrreiche Speisen mit Proteinreichen.


    Trainingtage (An meinem Beispiel) :


    Morgens : viele kh (ca. 120g) + viel Protein (ca. 50g) + wenig Fett (>10g)
    Zweck : Insulinspiegel hochjagen, Portein zur Verfügung, aufgrund der vieln Kh wenig Fett.


    Zwischenmahlzeit : wenig bis keine Kh (>10g) + viel Protein (40g) + viel Fett (10-15g)
    Zweck : Insulinspiegel konstant unten halten


    Mittagessen : wenig bis keine Kh (>10g) + viel Protein (40-50g) + viel Fett (10-15g)
    Insulinspiegel konstant unten halten


    Mahlzeit vor dem Training : Viele Kh (ca. 100g) + moderat Protein (30g) + kein Fett (>5g)
    Energie vor dem Training


    1. Mahlzeit nach dem Training : Viele Kh (ca. 100g) + viel Protein (ca.40-50g) + kein Fett (>5g)
    Glycogenspeicher füllen und körper mit Protein versorgen


    2. Mahlzeit nach dem Training (ca. 1,5-2 std nach der 1. Mahlzeit : viel kh (ca. 220g) + viel Protein (ca. 40-50g) + wenig Fett (>5g)
    siehe oben (optional kann diese Mahlzeit auch in 2 weitere aufgeteilt werden.


    An Traininsfreien Tagen sieht die Sache so aus :


    1. Mahlzeit : Morgens : viele kh (ca. 120g) + viel Protein (ca. 50g) + wenig Fett (>10g)


    Zwichenmahlzeit : wenig bis keine Kh (>10g) + viel Protein (40g) + viel Fett (10-15g)


    Mittagessen : wenig bis keine Kh (>10g) + viel Protein (40-50g) + viel Fett (10-15g)


    Zwischenmahlzeit : moderat Kh (ca. 60-70g) + viel Protein (ca. 40 g) + wenig Fett (>10g)


    Zwischenmahlzeit : wenig kh (ca. 10g) + viel Protein (ca. 40g) + mäßig Fett (ca. 10-15g)


    Abendessen : wenig Kh (ca.10g) + viel Protein (ca.30-40g) + mäßig Fett (ca. 10-15g)


    Das wärs. :sq:


    Hab ich dich verwirrrt? :D:gnd::w


    Idee ist von: Mr_Smith

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung