INFO Winstrol tablets

  • Bei den meisten Anwendern sind Winstrol Tabletten spürbar weniger wirksam als Injektionen. Es ist uns jedoch nicht möglich, eine logische Erklärung, oder einen wissenschaftlichen Beweis für diese Tatsache zu liefern. Da die Tabletten 17-alpha alkylisiert sind, ist es extrem unwahrscheinlich, dass beim ersten Passieren der Leber ein Teil der Substanz deaktiviert wird, somit wir diese Möglichkeit ausschliessen können. Unserer Meinung nach besteht ein Grund für die geringere Wirksamkeit der Tabletten darin, dass die meisten Athleten keine ausreichende Menge Winstrol Tabletten einnehmen. Berücksichtigt man die Tatsache, dass das injizierbare Winstrol Depot gewöhnlich in einer Dosierung von 50 mg täglich, oder wenigstens 50 mg jeden zweiten Tag, genommen wird, und vergleicht man dieses mit der tatsächlichen Anzahl an Tabletten, die von vielen Athleten täglich genommen wird, so bestätigt dies unsere These. Da die meisten Athleten gegenwärtig nur die 2 mg Winstrol Tabletten von Zambon bekommen können, müssten sie wenigstens 12 - 25 Tabletten täglich einnehmen, um quantitativ die gleiche Substanz zu erhalten, wie beim Injizieren. Jedoch kann dies aus zwei Gründen von den meisten Athleten nicht realisiert werden. Auf der einen Seite sind die Kosten bei einem Preis von xy - xy € pro 2 mg Tablette auf dem Schwarzmarkt für dieses Produkt extrem hoch. Auf der anderen Seite kann eine längere Einnahme an Tabletten in derart hohen Mengen Magen-Darm Schmerzen verursachen und ein unerwünschtes Ansteigen der Leberwerte nach sich ziehen, da, wie bereits erwähnt, die Tabletten 17-alpha alkylisiert sind und somit die Leber bedeutend belasten. Männliche Athleten, die an injizierbares Winstrol Depot herankommen, sollten diese Form der Anwendung den Tabletten vorziehen. Demgegenüber bevorzugen Frauen oft das orale Winstrol. Das ist auf jeden Fall sinnvoll, da weibliche Athleten einen bedeutend niedrigeren täglichen Bedarf an Stanozolol haben, gewöhnlich 10 - 16 mg pro Tag. Somit wird die tägliche Anzahl an Tabletten auf 5 - 8 reduziert, womit Magen-Darm Schmerzen und erhöhte Leberwerte nur sehr selten auftreten. Ein weiterer Grund für die orale Einnahme bei Frauen besteht darin, dass die Dosierung in gleiche Einheiten unterteilt werden kann. Im Gegensatz zu den 50 mg Injektionen hat das den Vorteil, dass es nicht zu einem signifikanten Anstieg von Androgenen kommt, und somit die androgen bedingten Nebenwirkungen (Virilisierungssymptome) veringert werden könen. Athleten, die sich für die orale Anwendung von Winstrol entschieden haben, nehmen ihre Tagesdosis gewöhnlich in zwei gleichen Mengen, morgens und abends mit etwas Flüssigkeit zu den Mahlzeiten. Dieses sichert eine gute Absorption der Substanz und minimiert gleichzeitig eventuell auftretende Magen-Darm Schmerzen.



    Stanozolol Tabletten werden in der 5 mg Version nur von der Winthrop Company in Belgien hergestellt und von Sterling-Health in Ungarn und in der Tschechischen Republik. Selbst auf dem europäischen Schwarzmarkt findet man diese Tabletten sehr selten. Normalerweise sind die spanischen Winstrol von Zambon anzutreffen. Deren Tabletten werden ausschließlich in Durchstoss-Streifen mit zehn oder zwanzig Stück hergestellt und sind leicht zu erkennen, denn sie sind rosafarben und eingegkerbt. Die amerikanischen Winstrol Tabletten von Winthrop und Upjohn enthalten ebenfalls 2 mg Stanozolol; jedoch kommen sie nicht in Durchstoss-Streifen, sondern in Glasflaschen.

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Werbung