Doggcrapp Traininglog von mir - Dogcrap Doggcrap Dogcrapp

  • Donnerstag, 05.08.04


    TE 1-3 :hh:


    Ein gutes Training, innerhalb von 30 Minuten durchgezogen.
    Hab die gleichen Leistungen geschafft wie beim letzten Mal, es geht also aufwärts, dazu kam noch, dass ich am Mittwoch bei einem Freund mitgeholfen habe, die Hofeinfahrt neu zu machen. Über den Tag verteilt haben wir somit zu zweit 30 Tonnen Erde von der Einfahrt abgenommen und mit Schubkarren weggekarrt. Meine Beine, Hände etc. haben es mir gedankt.


    Ich muss jetzt erstmal schauen, wie das weitergeht mit dem Training, speziell Beine, weil ich jetzt Proband bin bei einer Studie, in der ich dreimal wöchentlich eine Stunde auf dem Fahrradergometer trainieren muss und das ganze drei Wochen. :madmax::box:

  • Freitag, 06.08.04


    TE 2-3 :sq:


    Ich konnte leider kein volles Training durchziehen. Gegen Mittag hatte ich einen Stufentest, wo der Widerstand des Fahrradergometers jede Minute ansteigt und man so lange treten muss, wie man kann. Das ganze dient zur Bestimmung der Maximalleistung, weil dies der Ausgangswert für alle weiteren Berechnungen ist.
    Naja, danach waren die Beine etwas alle, ein Training der Beine hätte keinen Sinn gemacht.


    Abends war ich mit einem Freund in seinem Studio Fotos machen und hab dann zwischendurch noch Bizeps, Waden und Unterarme trainiert.
    Von den Leistungen her war es gut.

  • Werbung
  • Montag, 09.08.04


    TE 1-1 :hh:


    Ein gutes Training. Zwei Übungen hab ich ausgetauscht: Beim Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln wirds einfach zu schwierig ohne Hilfe die Hanteln bei den letzten beiden Sätzen noch hochzubekommen. Hab dafür Schrägbankdrücken an der Multipresse genommen.
    Danach dann kein Frontdrücken mehr mit Kurzhanteln, weil ich bei der Übung überhaupt nichts mehr in den Schultern merke. Hab dafür Frontdrücken an der Maschine genommen. Deutlich besser.


    In den anderen Übungen überall leichte Steigerung.

  • Mittwoch, 11.08.04


    TE 2-1 :sq:


    Musste ausfallen. :cry:
    Am Dienstag war der erste Eingangstest der Studie, der sogenannte Wingate-Test.
    Hauptbestandteil ist ein 30-Sekunden-Sprint auf dem Fahrrad, dann eine Minute Pause, dann nochmal 30 Sekunden sprinten.
    Das war die Hölle!!! 30 Sekunden hört sich nicht viel an, aber am Schluss ist man völlig alle und nach einer Minute geht der ganze Scheiß nochmal von vorne los. Danach musste ich in gewissen Abständen quasi horizontale Beinpresse einbeinig machen, aber der Widerstand ist so groß, dass man die Platte nur Millimeter wegbewegt, der Oberschenkel bleibt also senkrecht und die Wade waagerecht. Insgesamt lag ich da 30 Minuten und dabei immer wieder mit voller Kraft gegen die Platte drücken. (dient zur Messung der Regeneration der Beine bzw. des rechten Beins)


    so, das Ende vom Lied:
    Dienstag Beine trainieren nicht möglich, Mittwoch wäre Schwachsinn gewesen, weil am Donnerstag der zweite Eingangstest anstand und dazu sollte ich ausgeruht sein. Außerdem hab ich Mittwoch erst Badminton gespielt und am Abend Fußball.


    Donnerstag dann der zweite Eingangstest, dieses Mal bei 80 % der Maximalleistung aus dem Stufentest so lange fahren wie möglich. Abends dann Fußballspiel in der 3. Kreisklasse, ich werd jetzt Fußball-Profi, Saisonziel: Aufstieg. 8) :lol:  
    Am Freitag dann Wohnung eines Freundes renoviert, abends und Samstag erholt.

  • Werbung
  • So, vorerst letzter Eintrag!


    Sonntag, 15.08.04


    Morgen, also Montag werden meine Weisheitszähne gezogen, der Arzt sagt, dass eigentlich für eine Woche Sport ausfallen muss, auf jeden Fall aber für 3-4 Tage, je nach Heilungsverlauf. Sonst riskier ich Blutungen durch den steigende Blutdruck während des Sports.
    Bei der Studie bin ich ja mit den Eingangstests durch, eigentlich müsste jetzt das Training anfangen, muss ich aber auch wegen der Zähne eine Woche nach hinten verschieben.



    TE 1-2 und 2-2 :hh::sq::D


    Deswegen hab ich heute nochmal trainiert, bewusst ausgedehnter und härter als sonst und Beine auch noch hintendran gehängt.
    Die TE für den Oberkörper war gut, überall leichte Steigerung. Bizeps, Beine und Waden war dann zwar von der Leistungen her nicht so überragend (Akku war eben alle), aber es tat gut, mich richtig kaputt zu trainieren. Bei beiden TE´s hab ich noch pro Übung zwei Extra-Sätze gemacht, die nächsten Tage werd ich ja nicht trainieren können.



    So, und insgesamt muss ich ehrlich sagen, sehe ich keinen Sinn mehr im Trainings-Log. :o
    Speziell dieser Beitrag und der davor zeigen doch ganz klar bzw. sollen zeigen, dass ich im Moment viel tue außerhalb des Studios, das Training zurückstecken muss und außerdem es vom Training einfach kaum etwas interessantes zu berichten gibt, sondern viel mehr von meinem sonstigen Leben.


    Ich werde aber trotzdem weiterhin nach dem DC-System trainieren.

  • Werbung
  • Hi :glind:
    Nun ist ja eine Weile vergangen....

    Zitat

    Ich werde aber trotzdem weiterhin nach dem DC-System trainieren.


    ....wie ist denn deine weitere Erfahrung?
    Nächste Woche fange ich auch an, wie hast du das mit dem Traininslog gemacht, einen Vordruck und immer zum Training mitgenommen? :--: :w

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Werbung
  • Zitat von "liveforfitness"

    Richtig, hab einen Vordruck mitgenommen.


    Hi :glind:
    Stimmt, ohne Zetelchen und Bleistift wirds kompliziert. :wink:
    Schon für eine Muskelgruppe 3 verschiedene Übungen nehmen, aber die bei 3 verschiedenen Trainingseinheiten trainieren ist richtig verwirrend wenn jeweils bei der Übung eine Steigerung sein muß.
    Dann noch jeweils pro TE ca. 5 Muskelgruppen trainieren macht doch die ganze Sachlage etwas unübersichtlich. :--: :w


    Zitat

    "Übungen"
    Man soll sich maximal 3 Übungen nehmen, und diese eben nicht in einer TE trainieren, sondern schön abwechselnd in verschiedene TEs klemmen. So hat man am ersten Tag seines Brustworkouts zum Beispiel Bankdrücken drinne, und im nächsten Brusttraining ist eine andere Übung dran, zum Beispiel Schrägdrücken. Im darauffolgenden Training dann wieder eine andere, und im 4. Training ist man wieder bei der ersten Übung angelangt, Bankdrücken.
    Man MUSS sich von Übungsrekord zu Übungsrekord hangeln. Es gilt immer sein bestmögliches in eine Übung zu stecken. Es gilt entweder das Gewicht oder die Wdh.zahl zu erhöhen. Was man macht ist einem selbst überlassen. Kommt man aber an dem Punkt an, in dem man sich in einer Übung nicht mehr steigern kann, dann wird diese Übung aus dem Plan gestrichen, und eine andere Übung muss her.


    2er Split.
    TE1 Brust/Schulter/Trizeps/Zug von Oben Übung/Ruderübung oder Deadlifts
    TE2 Bizeps/Unterarm/Waden/Beinbizeps/Quadrizeps

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Hi :)


    Gibt es den dafür Vordrucke oder hat einer eine Idee wie man das klein und handlich machen könnte.
    Ich hatte eine kleine Klarsichthülle mit Info jeweils für T1 + T2 und dort immer den letzen Rekord jeder Übung eingetragen, wusste daher sofort was min. zu bewegen ist.
    Gelegentlich schaut das sonderbar aus, wenn ein "Dino" noch nach Spickzettel trainiert aber ohne geht das bei mir garnicht. :sq:

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • war es jemals in ausser bei gewissen Randgruppen? Denke eher nein.
    Genau wie bei PITT oder anderen "Systemen" glaube ich das man mit dem herkömmlichen Training einfach besser fährt. Bei DC hatte ich übelste Verspannugnen und es ist mental sehr sehr fordernd! Ausserdem bin ich jetzt 52 und da ist die Zeit des experimentierens schon lange lange vorbei :-)