Snacks für den Muskelaufbau

Hallo liebes Mitglied von extrem-bodybuilding.de,
sicher hast Du in den letzten Tagen von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gehört.

Der Schutz und die Sicherheit Deiner persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund und um den hohen Anforderungen der DSGVO zu entsprechen, haben wir unsere Datenschutzerklärung grundlegend erweitert und aktualisiert.

Um besser zu verstehen, welche Daten wir von Dir erheben und wie Du diesen Prozess kontrollieren kannst, haben wir alle relevanten Aktualisierungen nachfolgend aufgeführt.

Datenschutzerklärung https://www.extrem-bodybuilding.de/datenschutz/

Lese es Dir doch bitte alles in Ruhe durch. Auch kannst Du in deinem Kontrollzentrum im Forum unter Datenschutz, deine persönlichen Daten einsehen bzw. nach Artikel 20 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) exportieren. Wir möchten und müssen Dich über solche grundlegenden Änderungen unserer Datenschutzerklärung auf dem Laufenden halten. Daher erhälst Du einmalig diese wichtige Mitgliederinformation.
Wir danken Dir für Dein Verständnis und bedanken uns weiterhin für Dein Vertrauen.

Mit sportlichen Grüßen
Dein eXBB-Team
Muskelaufbau Snacks

Es erfordert viel Disziplin im Alltag nicht zu naschen und es ist häufig zu beobachten, dass es die Disziplin ist die fehlt.

Um diesen Faktor ein wenig abzumildern, Könnt Ihr "gesünder naschen" , dann ist es nicht so schwer an der Tafelschokolade vorbei zu gehen, wenn einem mal wieder dieser Heißhunger quält.


Gerade in Sportarten, wo es um Muskelaufbau geht, könnt Ihr das "gesünder naschen" Prinzip für sich nutzen.

Für den Muskelaufbau braucht Ihr ausreichend Proteine, also wählen wir ganz simpel proteinreiche Snacks.


Jeder Nutrition Shop bietet heutzutage Tonnen an Produkten von LowCarb bis High Protein an, welche Ihr schnell bestellen könnte.

Besonders bei Proteinbars ist darauf zu achten, dass diese viele Kohlenhydrate enthalten und vor allen Dingen nicht ganz billig sind.

Zum Thema Proteinriegel gibt es auch etwas im Forum.


Es gibt da andere Alternativen, die oft viel billiger sind.


Hartgekochte Eier

Eier sind immer gut! Nachdem der Mythos über das Cholesterin nun überall angekommen ist und Ihr die Eier nicht wie bei Rocky roh in euch hinein würgen musst. Hartgekochte Eier sind wirklich der perfekte Snack für zwischendurch, ob nun vor oder nachdem Training, beim Training nicht unbedingt. Zwei Eier der Größe M enthalten ungefähr zehn Gramm Protein und haben eine biologische Wertigkeit von 100, sind gut zu transportieren und da sie gekocht sind sind sie bisschen haltbar und definitiv ohne E-220 oder ähnliche Zusatzstoffe, es sei denn es gibt wieder einen Eierskandal mit Insektengift alá Fipronil wie im September 2017.

Hühnchenfleisch

In jedem Discounter gibt es mittlerweile Hühnchenteile fertig gegart in der 150g Packung manchmal naturbelassen, oder verschieden gewürzt. So eine 150g Packung enthält dann ca. 36 Gramm Protein und hat eine biologische Wertigkeit von 80. Wem das nicht ganz geheuer ist Stichwort Haltung der Hühner, der kann auch beim Hof seines Vertrauens Hühnerfleisch kaufen und sich das selbst bereiten.

Nüsse

Ihr glaubt gar nicht wieviel Nährstoffe so ein paar Nüsse enthalten. Klar sie sind auch sehr fettig, aber es sind hauptsächlich die für unseren Körper wichtigen einfach- oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren. So eine Nussmischung enthält: Fett 54 g Gesättigte Fettsäuren 9 g Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 15 g Einfach ungesättigte Fettsäuren 28 g Transfettsäuren 0,1 g und gut 20 -25 g Proteine. Biologische Wertigkeit je nach Nuss von ca. 60-80

Beef Jerky

Ich bin vor ein paar Jahren mal über das in den USA seit längern beliebte Beef Jerky gestolpert und habe es für mich, für ab und an mal entdeckt. Es ist nichts anderes als Dörrfleisch, wo von uns sicher noch einige Omis und Opis berichten können, doch die sind je nach Hersteller lecker gewürzt. Es hat bei 100g ca. 40 g Eiweiss und ist fettarm Rindfleisch hat eine biologische Wertigkeit von 92. Ich achte immer darauf, welche Inhaltsstoffe es sonst noch hat.

Tofu

Für Vegetarier und Veganer geht, wahrscheinlich kein Weg am Tofu vorbei. Ihr könnt Tofu nicht nur roh sondern gewürzt, oder eingelegt kaufen. Tofu enthält durchschnittlich ca. 15g Protein pro 100g. Tofu hat eine niedrige biologische Wertigkeit von 53. Achtung Soja enthält viel Phytoöstrogen.

Käse

Käse enthält reichlich Proteine, leider sind viele sehr fetthaltig, sodass Ihr da ein bisschen darauf achten müsst wieviel ihr eßt. Abgesehen von Käsesorten wie z.B. der Harzer, diese sind proteinreich und zudem fettarm. Ein Harzer enthält lediglich 0,5% Fett aber 27 Gramm Eiweiß pro 100g. Bei Käse lohnt der Blick auf die Packung.




Ihr seht, Naschen muss keine Sünde sein, sondern kann den Muskelaufbau unterstützen.

Habt Ihr unbändigen Heißhunger auf Schokolade, dann nehmt die dunkele Schuokolade, mit einem hohem Kakaoanteil.




Es gibt sicher noch viel mehr proteinreiche Snacks, oder kleine schnelle Gerichte wie ein Hühnersandwich oder so. Kennt Ihr welche, dann bitte in die Kommentare.

    Kommentare 2

    • Ich finde, Nüsse und Tofu sollen raus genommen werden.


      Nüsse sind Kalorienbomben, da hat man schnell mehr Kalorien drin als mit Chips.


      Tofu ist Sojamüll, schon im Artikel angesprochen Phytoöstrogene etc.



      Was gut für zwischendurch ist und kaum Kalorien, Kohlrabi oder Möhren mit Frischkäse. Kann man(bis auf den FK) kiloweise fressen.


      Oder Magerquark mit Flavour Drops

      • Geht ja um proteinreiche Snacks... Magerquark, hüttenkäse und co. Sind natürlich gut