Wie schnell verschwinden eigentlich Muskeln wieder, wenn man sie mal nicht trainiert?

Hallo liebes Mitglied von extrem-bodybuilding.de,
sicher hast Du in den letzten Tagen von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gehört.

Der Schutz und die Sicherheit Deiner persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund und um den hohen Anforderungen der DSGVO zu entsprechen, haben wir unsere Datenschutzerklärung grundlegend erweitert und aktualisiert.

Um besser zu verstehen, welche Daten wir von Dir erheben und wie Du diesen Prozess kontrollieren kannst, haben wir alle relevanten Aktualisierungen nachfolgend aufgeführt.

Datenschutzerklärung https://www.extrem-bodybuilding.de/datenschutz/

Lese es Dir doch bitte alles in Ruhe durch. Auch kannst Du in deinem Kontrollzentrum im Forum unter Datenschutz, deine persönlichen Daten einsehen bzw. nach Artikel 20 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) exportieren. Wir möchten und müssen Dich über solche grundlegenden Änderungen unserer Datenschutzerklärung auf dem Laufenden halten. Daher erhälst Du einmalig diese wichtige Mitgliederinformation.
Wir danken Dir für Dein Verständnis und bedanken uns weiterhin für Dein Vertrauen.

Mit sportlichen Grüßen
Dein eXBB-Team

Eine amerikanische Studie vom 31.4.2017 der Baylor University und University of South Alabama ging diese Frage wissentschaftlich an. Diese Studie zeigt, dass diese Ängste eigentlich völlig ungerechtfertigt sind.

Was passiert mit Muskeln, wenn etwas länger nicht trainiert wird?

Die Wissenschaftler der Universitäten fanden heraus, dass eine mehrwöchige Trainingspause keinen direkten Muskelverlust verursacht. Bei dieser Doppelblind Studie, wurden 20 männliche Probanden, welche um die 20 Jahre alt waren, per Zufall in zwei Gruppen aufgeteilt, Gruppe A bekam Whey Protein und Gruppe B Kohlenhydrate supplementiert jeweils 25g . Dieser Studie teilte sich in 3 Phasen auf in der ersten Phase trainierten die Probanden in vier Tagen die Woche für 4 Wochen, danach folgte (2.Phase) eine zweiwöchige Traingspause, worauf in Phase 3, wieder eine vierwöchige Trainingseinheit stattfand. Die Supplementierung fand in allen 3 Phasen statt.

Nach diesen 3 Phasen wurde bei den Probanden die Kraft beim Beinpressen sowie die Muskelmagermasse eines Oberschenkelmuskels mit Ultraschall und der Dual-Röntgen-Absorptiometrie gemessen.


Das Fazit der Studie ist eigentlich recht erfreulich für Kraftsportler, denn weder Muskelmasse noch Muskelkraft hat signifikant abgenommen, unabhängig davon ob Whey Protein zugeführt worden ist, oder nicht.



Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28328712

    Kommentare 7

    • Ich habe jetzt gerade im Internet gelesen das Muskeln ziemlich genau die doppelte Zeit brauchen um abzubauen wie sie brauchen um zu wachsen....

    • Humbug für uns, die Probanden bekamen nur Whey statt Testo

      / Skandal

      Wie muskulös waren die Probanden überhaupt, bei einem der über seinem genetischen Limit lebt sieht es

      vielleicht schon wieder ganz anders aus..

    • VinniePaz Dann bin ich aber froh das mein Urlaub ab nächste Woche nur 5 Wochen dauert.


      Leider habe ich auf meiner Philippinen Rundreise nur sehr wenig Möglichkeit ein Gym zu besuchen. Das Training wird sich also auf viel Pushups bschränken. Allerdings werde ich mich wohl, wie einer der am verhungern ist, auf jedes Gym stürzen das mir in die Quere kommt....

    • Nach 2 Wochen ist klar aber ab der 6ten Woche sagt man fängt der körper an muskelmasse abzubauen, natürlich wenn man gar nicht mehr trainiert.

      Blöde Studie, die hätten sie länger durchziehen sollen dann wäre es aufschlussreicher gewesen

    • ...

      • eigentlich eine selbstbeantwortete frage!

        Wie weit kommt man wohl mit einem Sportwagen,wenn er nur noch auf Reserve fährt?

        Na bis er stehen bleibt!

        Und das selbe gild für‘s BB ohne Kerosin stürzt du früher oder später ab.

        Da kann man noch so gut essen und noch so gut Trainieren wie man will ohne Kerosin Absturz 🤣

        Sollte aber eigentlich jedem hier klar sein😅

      • Bin der Meinung mit intensiven Pushups etc., fortwährendem Steroidkonsum und ausreichend Nahrung sollte man dem Abbau selbst zur Urlaubszeit stark abbremsen können.

        Lässt du deinen Treibstoff aber aus, dann wird die Sache schwierig.