Angepinnt Übungen aus dem modernen Bodybuilding & Fitness!

    • Übungen aus dem modernen Bodybuilding & Fitness!

      Hi 8)
      Diese Seiten und Grafiken sind Auszüge aus dem offiziellen Fitness-Übungskatalog von Dipl. Trainer Günter Pölzer.
      Der komplette gebundene Übungskatalog, dessen Gesamtumfang rund doppelt soviele Seiten umfaßt, kann über die eMail-Adresse: <!-- e --><a href="mailto:office@fitnessonline.at">office@fitnessonline.at</a><!-- e --> gegen eine Schutzgebühr bestellt werden.
      HINWEIS: Die Verfasser dieser Seiten übernehmen keine, wie auch immer geartete Haftung für eventuelle Schäden die beim Nachvollziehen dieser Übungen entstehen können. Konsultieren Sie in jedem Fall einen staatl. geprüften Trainer oder einen Sportmediziner. :--: :w

      Alle fünf Lehr-Bände sind veränderte Neuausgaben für das Jahr 2002/3

      Zu bestellen hier:
      fitness-enter.at/skripten/skriptenangebot.html

      Inhaltsverzeichnis:
      - BAUCH
      - UNTERRÜCKEN
      - RÜCKEN
      - BRUST
      - SCHULTERN
      - BIZEPS
      - TRIZEPS
      - UNTERARME
      - GESÄSS
      - BEINE vorne
      - BEINE hinten
      - ABDUKTOREN
      - ADDUKTOREN
      - WADE
      - SCHIENBEIN

      Aus tech. Gründen sind die Grafiken minimiert dargestellt, einfach anklicken zum vergrößern!
      Die Zahl im Titel bedeute Anzahl der Übungen für diese Muskelgruppe.
      Ich kann das sehr empfehlen! :--: :w
      Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:
    • "Kichlinger" schrieb:

      Gibts auch analog dazu Dehnübungen? :roll:


      gibts ebenfalls auf der Seite

      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.fitness-center.at/wissen/index.html">http://www.fitness-center.at/wissen/index.html</a><!-- m -->

      ==> Trainig & Programme ==> Stretching

      da findeste ausreichend Dehnübungen, da sind zwar nicht alle korrekt ( z.B. fehlende Beckenstabilisation etc. ), aber alle korrekten Übungen rauszusuchen und dann noch zu beschreiben wäre etwas zu zeitintensiv...

      mfg
    • Moinsen.


      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.google.de/search?q=beckenstabilisation&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de&meta=">http://www.google.de/search?q=beckensta ... l=de&meta=</a><!-- m -->

      Beckenstabilisation - Regelmäßige Gymnastik als Prävention gegen Osteoporose


      Neben dem Bodybuilding gibt es natürlich spezielle Arten der Kräftigung. Insbesondere für Falschtrainierer bietet sich immer wieder die Krankengymnastik an, in der Halswirbelsäule, Lendenwirbelsäule etc. wieder in Ordnung gebracht werden soll. Ebenso gibt es natürlich auch Präventivmaßnahmen, die z.B. gegen Managerkrankheiten sind (Verspannung, Kopfschmerz, Bewegungsmangel, etc.).

      Mobilisation, Dehnung, Kräftigung, ...... all das und noch viel mehr gibt es. Ein ganz besodnerer Fall kam vor kurzem im Fernsehen. Da hatte ein Jugendlicher in seinem Tuningwahn einfach mal die Stoßdämpfer an seinem VW ausgebaut. Dadurch wurde der Wagen mal eben noch tiefer als möglich. Nach ca. einem halben Jahr Fahrens ohne Schockabsorption wurde im ein chronischer Schaden an der Wirbelsäule diagnostiziert. Der Mann ist nun sein Lebenlang mit Krankengymnastik gestraft, jede Woche springen im die Wirbel am Hals raus, und müssen vom Arzt wieder eingerenkt werden. Umsicht, nein Danke? Gerade mit Krafttraining kann man auch ne Menge kaputt machen. Diese Fälle verschwinden in den Foren sang- und klanglos.


      Zum Dehnen. Wenn man die Kräftigungsübungen "umdreht" dann kann man sich dehnen. Beispiel:
      Butterfly, Arme werden nach vorne bewegt -> Kräftigung.
      Geht man nun in eine "Arme nach hinten"-Position, wird man diesen Muskel dehnen.

      Normale Trainingsübung -> Kontraktion. Umkehrung -> Dehnung.

      Überzüge. Während man "pullovered" kräftigt man Muskeln a-c. Ebenso dehnt man, wenn man die Hantel hinterm Kopf hat. Siehe hierzu auch mein MGK Complete Guide. WWW


      Gruß
      Schmerz ist der beste Lehrmeister.

      Und falls ichs mal wieder vergessen haben sollte -&gt; Hi und greetz!

      -Fight the Bullshit-
    • "Marlin" schrieb:

      Darf ich mal fragen was Beckenstabilisation zu bedeuten hat, hab ich noch nie gehört. :D

      thanx :w


      Ich verdeutliche das mal hier an der Dehnung für den Quadrizeps



      Links sehen wir die normale Standarddehnung für den Quadrizeps, hierbei ist jedoch die Gefahr in eine verstärkte Lordose ( =Hohlrücken ) im Lendenwirbelsäulen Bereich zu kommen sehr hoch ( wegen der Extensionsbewegung im Hüftgelenk kommt es zu einer Beckenkippung und dadurch halt zu einer stärkeren Lordose = weitergeleitete Bewegung ).

      Dies können wir umgehen indem wir uns halt auf eine Bank oder Tisch legen und ein Bein runterhängen lassen, dadurch wird das Becken automatisch stabilisiert, so daß es nicht mehr zu einer übermäßigen Lordose kommen kann.
      Also ist die rechte Dehnübung die beste und sicherste für den gesamten Quadrizeps

      Das sind halt so die Feinheiten die eine Dehnübung gerade im therapeutischen Bereich empfehlenswert machen oder nicht. Hat viel mit Kenntnissen über Anatomie und weitergeleiteten Bewegungen zu tun.

      mfg
    • Echt genial, da kann mann sich einen schönen Trainingsplan zusammenstellen!!!
      Gib deinBestes, verbessere Dich auf allen Gebieten, achte deine Freunde, sprich die Wahrheit, sei treu und respektiere deine Eltern. Diese Grundsätze helfen Dir,Sie werden Dir Kraft und Hoffnung geben und dir den Pfad zu großen Erfolgen weisen.
    • "Pumpmymuscle" schrieb:

      Echt genial, da kann mann sich einen schönen Trainingsplan zusammenstellen!!!


      Hi :glind:
      Dazu ist es auch da. Ich selber schau auch oft hinein, da auch die verschiedenen betroffenen Muskeln einer Übung beschrieben werden.

      Nur die Dehnübungen sind noch nicht nach meinem Geschmack und etwas zu kompliziert beschrieben denn eigentlich brauchén die Bodybuilder für jede Muskelgruppe nur EINE Dehnübung. Ich arbeite aber daran und hoffe etwas brauchbares zusammenzustellen. :--: :w
      Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun: