Sie sind nicht angemeldet.

Der-Flo

Schüler

  • »Der-Flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. März 2012, 22:08

Prohormon oder Hormonbooster???

Hallo Leute,
ich trainiere seit ca 5 Jahren aber seit ca 2 Jahren stagniert sowohl meine Körpermasse von 79kg (bei gleichem Körperfett von ca. 18%) als auch die Gewichte dich ich stemmen kann, quasi meine Kraft.
Mit Creatin, Protein und so Sachen hab ichs schon mal probiert, allerdings ohne Erfolg.
Ich überlege jetzt den nächsten Schritt zu wagen...
Mein Ziel ist sicher nicht ein zweiter Arni zu werden, 5-6 kg mehr bei 15% Fett wäre vollkommen ausreichend.

Zur eigentlichen Frage:
Kann man Prohormone oder Hormonbooster bedenkenlos einnehmen? Was davon ist besser geeignet, speziell für meine Ziele?
Angenommen man kann mit diesen Mitteln die gewünschte Masse aufbauen, fällt das dann nach dem Absetzen gleich wieder alles zusammen oder kann man diese gewonnene Masse mit dem "normalen" Training halten ohne weiter nachlegen zu müssen??

Hab z.B. diesen Hormonbooster gefunden:
http://www.feelgoodnet.net/igh1-p-83.html

oder dieses Prohormon:
http://www.feelgoodnet.net/methyl-inhalt-gratis-p-46.html


Vielen Dank für alle Infos :hh:


Rambolic

Fortgeschrittener

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. März 2012, 22:11

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Probiers mal mit mehr Essen ....


schizophrenic

Neuroleptikum

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 1. März 2012

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. März 2012, 22:52

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

probiers mal mit einer Trainingspause. Hört sich nach Übertraining an

Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

abuleh

Moderator

Beiträge: 2 976

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. März 2012, 22:54

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Zitat von »"Der-Flo"«



Hab z.B. diesen Hormonbooster gefunden:
http://www.feelgoodnet.net/igh1-p-83.html

oder dieses Prohormon:
http://www.feelgoodnet.net/methyl-inhalt-gratis-p-46.html


Vielen Dank für alle Infos :hh:


Hi,

Ist beides Quatsch bzw. Müll.

Deinem Kfa nach zu schließen ernährst Du Dich nicht besonders gut. Hol Dir einen gescheiten EP hier im Forum und stell Dein Training um.

~abuleh
LG
~abuleh

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wer etwas will, findet Wege,
-----------------Wer etwas nicht will, findet Gründe.............

....ich beantworte keine Fragen zur Beschaffung von Steroiden oder anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten! Emails und PNs solcher Art werden von mir ignoriert

Bid

Profi

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 24. April 2011

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. März 2012, 23:06

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

WOW, ich hab mit 18 mehr gewogen auf 180cm und einem niedrigerem KFA.

Als Spargeltarzan sollte man mehr essen. :D

5% OFF
Myprotein
MP540128

sifu7

Profi

Beiträge: 628

Registrierungsdatum: 18. Februar 2012

Beruf: spirit adviser

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2012, 23:12

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Zitat von »"Der-Flo"«



Mit Creatin, Protein und so Sachen hab ichs schon mal probiert, allerdings ohne Erfolg.



:-?

Du weisst schon, dass Du während der Superkompensation das 2-3fache Deines Gewichtes an Proteinen zu Dir nehmen solltest?
...Regelmässig
in gr natürlich...also bei Dir ca 200gr täglich
Hmmm... editieren hab ich nicht gefunden, sorry.


Hamid: "Gott muss lieben verrückte Menschen??"
Rambo: "Wieso?"
Hamid: "Er machen soviele davon."



Die Zahl der Feinde ist um ein lächerliches Dreifaches größer.

Der-Flo

Schüler

  • »Der-Flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. März 2012, 07:10

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Ihr meint also erstmal mehr futtern als mittelchen einzusetzen...
Soll ich dann (nur) Proteine zu mir nehmen und auf kohlenhydrate so gut es geht verzichten?
Das mit dem "richtigen" ernähren ist bei mir nicht so leicht da ich zur Zeit nach der Arbeit noch zur Uni geh und das jeden Tag :-/
Ich trink dann abends immer noch nen Proteinshake weil ich so spät abends nichts mehr festes essen will.
Ist das ok?


mdg1987

Fortgeschrittener

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. März 2012, 08:10

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Hallo Flo
also die Daten passen zu den 5 Jahren Training nicht ganz, 18% KFA bei 79Kg finde ich ne Menge somit ist ziemlich sicher dein Defizit die Ernährung.
Stoff kommt definitiv nicht in Frage schon garnicht Prohormone und erst recht nicht Oral only.
Proteine sind das A und O dieses Sports, damit meine ich nicht die Eiweiss Shakes, das ist ein Nahrungsergänzungsmittel!
Gestallte deinen Ernährungsplan wie folgt:

2 bis 2.5 g Eiweiss (Proteine) pro KG Körpergewicht. (1g Eiweiss hat ca. 4Kcal)
Kohlhydrate liefern die Energie und die Fette sind für wichtige funktionen im Organismus wichtig.
Beim erstellen des Ernährungsplan kannst du wie folgt vorgehen.
Deinen Grundbedarf ermitteln (Gesamt Kcal) dann entweder 300-500 Kcal drauf rechnen für den Aufbau oder 300-500 Kcal abziehen für die Diät.
Kcal stellen sich wie folgt zusammen:
Eiweiss 4Kcal pro Gramm
KH 4Kcal pro Gramm
Fett 9 Kcal pro Gramm.

Versuche dein Eiweissbedarf mit Fleisch, Fisch, Magerquark usw zu decken und nur zur Ergänzug oder als Pre oder Post Workout einen Shake zu trinken.
Bei den KH greiff auf Vollkornprodukte zu.
Fette deckst du am besten mit gesättigten Fettsäuren ab, diese findest du in Fisch, Hülsenfrüchte usw.¨

Du wirst schnell merken dass es wieder vorwärts geht.

Viel Erfolg und bleib am Ball :top:


Der-Flo

Schüler

  • »Der-Flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. März 2012, 10:40

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Ok super. Danke. Das hilft mir schon mal ordentlich weiter...
Das mit dem kfa kann auch nicht zu 100% korrekt sein, hab das gestern Abend nur mit einer billig Waage vom discounter ermittelt... kommt mir persönlich auch etwas viel vor denn das würde ja 15kg fett heißen :-/


Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 10. November 2010

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. März 2012, 10:53

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Hy Der-Flo,

da ich letztes Jahr einige Zeit in den usa verbracht habe und vom richtigen Stoff mal eine Pause gemacht habe
habe ich und ein freund von mir, experimentellerweise mal prohormone getestet.
Zu mir: Ich hatte bisher schon Erfahrung mit anderen Mittelchen, bei mir war keinerlei Leistungssteigerung während meiner prohormon-kur zu verzeichnen.
mein Kumpel: bisher keinerlei Erfahrung mit anderen Mittelchen außer Supplementen wie Eiweis. Er hat gemeint er verspüre eine steigerung seiner Werte während der Kur,
was ich aber sagen würde dass es eine placebo effekt war. Desweiteren habe ich seinen Ernährungsplan und Trainingsplan in dieser Zeit verändert, ich denke
eher daher kommt die Steigerung, denn nachdem er die Prohormone weggelassen hat ging sein Fortschritt (körperlich) genauso gut weiter.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Bid

Profi

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 24. April 2011

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. März 2012, 10:58

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Zitat von »"spectator xxx"«

Hy Der-Flo,

da ich letztes Jahr einige Zeit in den usa verbracht habe und vom richtigen Stoff mal eine Pause gemacht habe
habe ich und ein freund von mir, experimentellerweise mal prohormone getestet.
Zu mir: Ich hatte bisher schon Erfahrung mit anderen Mittelchen, bei mir war keinerlei Leistungssteigerung während meiner prohormon-kur zu verzeichnen.
mein Kumpel: bisher keinerlei Erfahrung mit anderen Mittelchen außer Supplementen wie Eiweis. Er hat gemeint er verspüre eine steigerung seiner Werte während der Kur,
was ich aber sagen würde dass es eine placebo effekt war. Desweiteren habe ich seinen Ernährungsplan und Trainingsplan in dieser Zeit verändert, ich denke
eher daher kommt die Steigerung, denn nachdem er die Prohormone weggelassen hat ging sein Fortschritt (körperlich) genauso gut weiter.

PH's und DS's funktionieren. :kk:
5% OFF
Myprotein
MP540128

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 10. November 2010

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. März 2012, 11:37

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Zitat von »"Bid"«

Zitat von »"spectator xxx"«

Hy Der-Flo,

da ich letztes Jahr einige Zeit in den usa verbracht habe und vom richtigen Stoff mal eine Pause gemacht habe
habe ich und ein freund von mir, experimentellerweise mal prohormone getestet.
Zu mir: Ich hatte bisher schon Erfahrung mit anderen Mittelchen, bei mir war keinerlei Leistungssteigerung während meiner prohormon-kur zu verzeichnen.
mein Kumpel: bisher keinerlei Erfahrung mit anderen Mittelchen außer Supplementen wie Eiweis. Er hat gemeint er verspüre eine steigerung seiner Werte während der Kur,
was ich aber sagen würde dass es eine placebo effekt war. Desweiteren habe ich seinen Ernährungsplan und Trainingsplan in dieser Zeit verändert, ich denke
eher daher kommt die Steigerung, denn nachdem er die Prohormone weggelassen hat ging sein Fortschritt (körperlich) genauso gut weiter.

PH's und DS's funktionieren. :kk:


Es war ja nicht so, dass ich gesagt habe, dass sie sicher nicht funktionieren, waren nur meine Erfahrungswerte die ich gemacht habe.
Und dass das bei meinem Kumpel ein Placebo Effekt war hab ich nur mal als Vermutung in den Raum gestellt ..........
Wie gesagt ich wollte nur mal meine Erfahrungen die ich sammeln konnte loswerden ;)

Gruß Spec :w
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Der-Flo

Schüler

  • »Der-Flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. März 2012, 11:56

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Nur interessehalber, hast du bzw dein Kumpel dann noch zusätzlich was nehmen müssen, zb Magenschutz etc.?
Und was meint man mit "auf keinen Fall nur oral"? Sondern?


Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 10. November 2010

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. März 2012, 11:59

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

also für den magenschutz haben wir nichts gehabt ............
aber für den leberschutz haben wir mariendistel dazu genommen.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

D4D0N

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2011

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 6. März 2012, 12:25

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Zitat von »"Der-Flo"«

Hallo Leute,
ich trainiere seit ca 5 Jahren aber seit ca 2 Jahren stagniert sowohl meine Körpermasse von 79kg (bei gleichem Körperfett von ca. 18%) als auch die Gewichte dich ich stemmen kann, quasi meine Kraft.
Mit Creatin, Protein und so Sachen hab ichs schon mal probiert, allerdings ohne Erfolg.
Ich überlege jetzt den nächsten Schritt zu wagen...
Mein Ziel ist sicher nicht ein zweiter Arni zu werden, 5-6 kg mehr bei 15% Fett wäre vollkommen ausreichend.

Zur eigentlichen Frage:
Kann man Prohormone oder Hormonbooster bedenkenlos einnehmen? Was davon ist besser geeignet, speziell für meine Ziele?
Angenommen man kann mit diesen Mitteln die gewünschte Masse aufbauen, fällt das dann nach dem Absetzen gleich wieder alles zusammen oder kann man diese gewonnene Masse mit dem "normalen" Training halten ohne weiter nachlegen zu müssen??

Hab z.B. diesen Hormonbooster gefunden:
http://www.feelgoodnet.net/igh1-p-83.html


ich bin genau so groß wie du und wiege gerade mal 4kg mehr aber weniger KFA eben der erste schritte wäre dieser erstmal ein anständigen EP zu beschaffen und dies dann naturell 1 jahr zu machen und dann weiter zu schaun ist nur meine meinung ;)

oder dieses Prohormon:
http://www.feelgoodnet.net/methyl-inhalt-gratis-p-46.html


Vielen Dank für alle Infos :hh:

Der-Flo

Schüler

  • »Der-Flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 5. März 2012

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. März 2012, 14:16

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Was wäre denn eine einfache Mahlzeit mit gutem Proteingehalt? Ich hab halt nur eine kleine Studentenbude und wie gesagt nicht wirklich viel Zeit zum kochen.
Was ist so für zwuschendrin eine gute Möglichkeit?


schizophrenic

Neuroleptikum

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 1. März 2012

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. März 2012, 15:00

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Hol dir Eiweiß-Brot oder Brötchen, gibt dazu hier im Forum nen Thread. Klatsch dann noch ne Putenbrust drauf dann hast du schonmal ordentlich Eiweiß. Zur Not würde ich mir Riegel statt Eiweißpulver kaufen die sind zwar recht teuer, dafür aber sehr praktisch. Hol dir am besten welche mit 100 Gramm pro Riegel und hohem Eiweißgehalt. Meiner Meinung nach sind die lowcarb am besten weil hochglykämische Kohlenhydrate mMn Schrott sind und auch ein Ekto sich die nicht haufenweise reinziehen sollte (es sei denn er verspürt den Wunsch nach Insulinresistenz). Dann gibt es auch noch Beef-Jerky als Snack oder Pork Cracklers (weiß aber ned ob es die hier gibt). Davon abgesehen kannste dir natürlich den Abend vorher was kochen und das dann den nächsten Tag in ner Box mitnehmen oder du kochst gleich für mehrere Tage vor und frierst es ein. Wer etwas Geld hat kann natürlich auch essen gehen, Steak mit Salat u. Reis o.ä.

Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

Rambolic

Fortgeschrittener

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 6. März 2012, 15:14

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Ich mach dir nun mal eine Kur

Du nimmst 500 gr Magerquark, einen Alu Beutel Aldi Kirsch Grütze etwas Milch, 2 Esslöffel gute Öl und 3 Scoops Whey Protein und alles für 3 min in den Mixxer und das gibst du dir jeden Abend nach dem Training zusätzlich zum normalen Essen und wenn du dann nicht zunimmst kommst nochmal wieder :P


atif7

Profi

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 6. März 2012, 15:41

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Hi Flo, hab nicht alle beiträge gelesen, aber wenn du probleme mit dem zunehmen hast, kauf dir Maltodextrin. Da kostet ein 5 kilo Eimer keine 20,-. Das sind pure Kohlehydrate. Dadurch wirst du auch bißchen kräftiger. Ansonsten kann ich dir noch einen professionellen Rat geben, Fressen, Fressen und nochmal Fressen. Jeder dünne denkt, das er mehr als genug isst, meistens sieht es aber anders aus.

Das wird schon.

A.C.A.B

schizophrenic

Neuroleptikum

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 1. März 2012

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. März 2012, 15:42

Re: Prohormon oder Hormonbooster???

Zitat von »"oric7"«

Hi Flo, hab nicht alle beiträge gelesen, aber wenn du probleme mit dem zunehmen hast, kauf dir Maltodextrin. Da kostet ein 5 kilo Eimer keine 20,-. Das sind pure Kohlehydrate. Dadurch wirst du auch bißchen kräftiger. Ansonsten kann ich dir noch einen professionellen Rat geben, Fressen, Fressen und nochmal Fressen. Jeder dünne denkt, das er mehr als genug isst, meistens sieht es aber anders aus.

Das wird schon.


Ja das ist so billig weil es Schrott ist. Haferflocken tun es genauso und sind gesünder!
Beiträge mit antipsychotischer Wirkung. Nur hier beim Neuroleptikum des Forums. :top:

INFO

Passwörter müssen neu angefordert werden!

Leider konnten die Passworte, beim Softwarewechsel nicht übernommen werden. Einfach hier ----> KLICKEN

Solltet ihr eure E-Mail nicht mehr kennen, ab ins alte Board und flipper eine PN mit neuer E-Mail und oder Passwort schicken --> altes Board

Einige User konntem aus dem alten Board keine PN senden, dieses ist jetzt behoben!

Freundschaften

Facebook

Werbung

Werbung © CodeDev